Aufrufe
vor 2 Monaten

VTK Handbuch_2021

  • Text
  • Waage
  • Anlagen
  • Ultraschall
  • Dosierpumpen
  • Komponenten
  • Kreiselpumpen
  • Pumpen
  • Hersteller
  • Handbuch
  • Verfahrenstechnik
VTK Handbuch_2021

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Edelstahl-Drehkolbenpumpe in erweiterter Ausführung SSP Pumps erweitert die Drehkolbenpumpe Serie L um vier Modelle in zwei Baugrößen. Somit sind Förderleistungen von wenigen Litern pro Minute bis 77 m³/h bei max. 8 bar möglich. Neu ist auch der optional beheizbare Frontdeckel, um Produkte fördern zu können, die bei geringen Temperaturen auszuhärten beginnen, wie z. B. Zuckerlösungen oder Konfitüren. Die Drehkolbenpumpe Serie L ist komplett in Edelstahl ausgeführt. Alle produktberührten Bauteile sind aus Edelstahl 316L und der Lagerträger und die Getriebeabdeckung aus Edelstahl 304. Somit gibt es laut Hersteller keine Probleme mehr mit Korrosion am Getriebegehäuse und die Drehkolbenpumpe entspricht höchsten hygienischen Ansprüchen. Die Serie L ist EHEDG-zertifiziert, CIP-/SIP-fähig, erfüllt die Norm USA 3A Sanitary Standard und die FDA-Bestimmungen. Durch die „Easy-Fit“ Gleitringdichtungen können alle Dichtungstypen von vorne eingesetzt und ausgetauscht werden, ohne dass weitere Pumpen- oder Anlagenkomponenten ausgebaut werden müssen. So lassen sich Wartungsaufwand und Stillstandzeiten auf ein Minimum reduzieren. Förderhöhen von 90 Metern Die Nachfrage nach Pumpen für Zirkulations- und Transferaufgaben von leicht entflammbaren, explosiven und toxischen Fluiden ist nach wie vor ungebremst. Besonders in der chemischen und petrochemischen Industrie werden diese robusten Aggregate benötigt. Der Pumpenspezialist Lewa hat daher sein Portfolio sukzessive um verschiedene Modelle der bewährten Non-Seal Spaltrohrmotorpumpen des japanischen Mutterkonzerns Nikkiso erweitert. Insgesamt sind zwölf verschiedenen Pumpengrößen, die nach DIN EN ISO 2858 ausgeführt sind, verfügbar. Alle Pumpen der Reihe bieten sich durch ihren kompakten und robusten Aufbau sowie ihre schwingungsarme Arbeitsweise als sichere und zuverlässige Alternative zu Standardkreiselpumpen an. Sie ermöglichen Förderhöhen bis zu 90 m, die maximale Fördermenge beträgt bis zu 80 m³/h, wobei problemlos Fluide in einem Temperaturbereich von – 60 bis + 400 °C gefördert werden können. Alle Iso-Modelle sind zusätzlich nach der Richtlinie Atex 2014/34/EU für den Einsatz in explosionsgefährdeten Arbeitsumgebungen zertifiziert. www.lewa.de www.gardnerdenver.com Hygienische Kreiselpumpen Die Gea Kreiselpumpen zeichnen sich durch ihr Pumpendesign aus: Das Laufrad wurde weiter vorne angebracht, damit es effizienter arbeitet und die Dichtung leichter zu kühlen ist. Es ahmt ein geschlossenes Laufrad nach, kann aber trotzdem in der Pharmaindustrie und überall dort eingesetzt werden, wo hygienische Bedingungen gefordert sind. Der Pumpeninnenraum ist laut Hersteller sehr gut zu reinigen und kann die unterschiedlichsten Flüssigkeiten fördern. Darüber hinaus werden die Pumpengehäuse durch Tiefziehen und nicht durch Gießen hergestellt. Dies führt zu einer wesentlich besseren, poren- und lunkerfreien Oberflächenqualität, auf der sich keine Bakterien ansammeln können. In der Vergangenheit forderte dies vor allem die Pharmaindustrie. Inzwischen verlangt auch die Nahrungsmittel- und Getränkebranche zunehmend nach einem hygienischeren Ansatz in allen Bereichen der Produktion. Die Pumpen eignen sich bspw. für den Transport von Käsebruch, so der Hersteller. Sie seien günstiger in der Anschaffung als Verdrängerpumpen, hätten weniger Teile und wären daher einfacher zu warten. Auch die Ersatzteile seien preiswerter. www.gea.com Kompakte Schlauchpumpe Die Schlauchpumpe Rapide 5000 von Verder kombiniert den Pumpenkopf der Vantage 5000 mit der Einfachheit und Flexibilität eines Getriebemotors. Sie funktioniert als eigenständige Pumpe oder kann in ein System integriert werden. Die Schlauchpumpe ohne Schmiermittel ist absolut trockenlaufsicher und hat ein gutes Ansaugverhalten. Sie wird mit fester Drehzahl ausgeliefert und kann optional auch mittels eines externen Frequenzumrichters angesteuert werden. Sie ist für die sichere und zuverlässige Förderung von abrasiven und korrosiven Flüssigkeiten geeignet. Das scherarme Funktionsprinzip sorgt zusätzlich für weniger Schaumbildung als bei anderen Technologien. Der Pumpenkopf erreicht laut Hersteller mehr Förderleistung pro Umdrehung als andere vergleichbare Schlauchpumpen. Dadurch benötigt man für die gleiche Fördermenge weniger Umdrehungen und der Pumpenschlauch, das einzige Verschleißteil an dieser Pumpe, hält länger. Der dickwandige Schlauch bietet auch bei höheren Viskositäten ein gutes Saugverhalten. Die Pumpe erreicht eine maximale Fördermenge von 265 l/h und einen Differenzdruck bis 2 bar. www.verder.de 26 VERFAHRENSTECHNIK Handbuch 2021 www.verfahrenstechnik.de

Messen, Regeln, Automatisieren Wenn es um die exakte Messung von Füllständen in Wasser und sauberen Flüssigkeiten geht, ist die Edelstahl- Tauchsonde LMP 307 eine gute Wahl. Im Zusammenspiel mit der Feldanzeige PA440 ist eine zuverlässige, exakte Messdatenerfassung und -anzeige möglich. Bild: BD Sensors GmbH, Thierstein

Ausgabe

Verfahrenstechnik Handbuch Prozesstechnologie 2019