Aufrufe
vor 2 Jahren

Verfahrenstechnik Handbuch Prozesstechnologie 2019

  • Text
  • Handbuch
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik Handbuch Prozesstechnologie 2019

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Widerstandsfähige FKM-Dichtung Mit dem weißen Werkstoff Vi 770 verstärkt der Dichtungshersteller C. Otto Gehrckens seine Hygienic-Seal-Serie für die Lebensmittel- und Pharma-Industrie um einen weiteren Hochleistungs-FKM. Zentrales Anliegen bei der Entwicklung war die gute Eignung für SIP-, CIP- und auch WFI-Prozesse, womit Vi 770 die strengen Maßgaben des Hygienic Designs optimal erfüllt. Neben der großen Widerstandsfähigkeit gegenüber den hohen Belastungen durch die verschiedenen Reinigungsprozesse überzeugt die FKM-Neuheit zudem mit einer generell sehr guten Medienbeständigkeit und ist auch gegenüber Wasserdampf beständig. Zusätzlich erfüllt Vi 770 die in der Branche immer häufiger gestellte Forderung nach garantiert ADI-freien Dichtungswerkstoffen (Animal Derived Ingredients free). Wie alle Compounds der COG-Produktserie Hygienic Seal verfügt auch der Neuzugang Vi 770 über die wichtigen branchenrelevanten Freigaben der FDA 21. CFR 177.2600, der USP Class VI, VO (EG) Nr. 1935/2004 sowie die Zulassung nach 3-A Sanitary Standard 18-03. www.cog.de Aktives Dichtsystem für GFK-Rohrleitungen Das neue Dichtsystem Novaline 910 zeichnet sich im Vergleich zu herkömmlichen Dichtungen durch ein aktives Ausgleichsvermögen der für GFK-Flansche unvermeidlichen Setz- bzw. Kriechwege aus. Häufiges und regelmäßiges Nachziehen der Flansche entfällt, gleichzeitig werden die Dichtigkeit und somit die Anlagensicherheit auf ein signifikant höheres Niveau gehoben. Insbesondere für aggressive Medien sind Rohrleitungssysteme aus z. B. glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) ein wichtiger Bestandteil in der heutigen Prozesstechnik. Sie zeichnen sich nicht nur durch die erforderliche chemische Beständigkeit gegenüber den zu fördernden Medien, sondern auch durch eine konkurrenzlose Leichtbauweise und flexible Leitungsführung aus. Der Betrieb von Anlagen im üblichen Temperaturbereich gilt allgemein als erprobt und bewährt. Aber vor allem bei Temperaturen ab ca. 50 °C zeigen GFK-Flansche nennenswertes Kriechen und Setzen, wobei es sich um eine systematische Schwäche handelt. Die Folge: Schraubenvorspannkräfte und somit die Flächenpressung auf der Dichtung fallen unzulässig weit ab. Das Dichtsystem wird undicht – selbst bei flüssigen Medien – und es kommt zu Produktionsausfällen. Das neue Dichtsystem besteht aus drei verschiedenen Komponenten, die unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen. Im Ergebnis kann Novaline 910 – je nach Nennweite – bis zu einen Millimeter Setz- bzw. Kriechweg kompensieren und hält dabei niedrige Leckagewerte ein (gemessen mit 16 bar Innendruck). Das regelmäßige Überprüfen und Nachziehen der Flansche entfällt und Wartungsintervalle werden deutlich verlängert. Gleichzeitig erhöht sich die Betriebssicherheit der Anlage signifikant. www.frenzelit.com Modulare Vakuumpumpen Dolphin LM sind einstufige Vakuumpumpen für den Grobvakuumbereich von Atmosphäre bis 130 hPa (mbar) Enddruck. Dolphin LT sind zweistufig ausgeführt und decken den Vakuumbereich von Atmosphärendruck bis 33 hPa (mbar) ab. Die insgesamt 13 Baugrößen sind von 80 bis 900 m 3 /h Saugvermögen erhältlich. Die Vakuumpumpen sind modular aufgebaut und haben integrierte Strömungskanäle. Dadurch sind sie äußerst kompakt und benötigen keinen Grundrahmen. Mit der neuen Cobra NC 0600 C bietet Busch eine trockene, also ohne Betriebsmittel verdichtende, Schrauben-Vakuumpumpe an, die nach Atex T3 zertifiziert ist. Sie ermöglicht das Fördern von explosionsgefährdeten Gasen oder Dämpfen bei Enddrücken von 0,01 hPa (mbar), ohne dass die Gefahr einer Kontamination mit einem Betriebsmittel besteht. Generell können diese Schrauben- Vakuumpumpen individuell konfiguriert und den jeweiligen Prozessen angepasst werden. Neben verschiedenen Versionen für den Einsatz in Ex-Bereichen beziehungsweise für das Fördern von explosionsgefährdeten Gasen oder Dämpfen können sie praktisch für alle Anwendungen im Bereich der chemischen Verfahrenstechnik optimiert werden. www.buschvacuum.com Robuste und zuverlässige Drehkolbenpumpen Drehkolbenpumpen der IQ-Serie zeichnen sich durch einfaches Handling und geringe Betriebskosten aus. Variable Anschlüsse bieten flexible Einbaumöglichkeiten. Zur Wartung bleibt die Pumpe komplett festverschraubt in der Rohrleitung. Die Pumpkammer besteht aus einem zentralen Bauteil, sodass der Zugang zu den Förderelementen mit wenigen Handgriffen frei ist. Nach Demontage des Deckels lässt sich der Innenraum einfach reinigen, Fremdkörper können schnell entfernt und Blockaden beseitigt werden. Das Getriebegehäuse mit integrierter Flüssigkeitsvorlage sorgt für hohe Trockenlaufsicherheit und hohes Saugvermögen. Die IQ-Pumpe fördert bis zu 154 m³/h bei einem Druck bis max. 7 bar. Als Allround-Pumpe ist die VX-Serie für zahlreiche industrielle Einsatzgebiete geeignet und lässt sich in Material, Ausstattung und Leistung individuell an die jeweiligen Anforderungen anpassen. Die umkehrbare Förderrichtung ermöglicht das Befüllen und Entleeren von Behältern, Tanks u. ä. Pulsationsfrei laufende HiFlo-Kolben sorgen für eine schonende Förderung, ideal für Medien und Stoffe, die sensibel auf Scherkräfte reagieren. Das integrierte InjectionSystem erhöht den Wirkungsgrad der Pumpe und verbessert damit das Ansaugvermögen. www.vogelsang.info 36 VERFAHRENSTECHNIK Handbuch 2019

Messtechnik Wenn es um Füllstandmessung in rauer Umgebung geht, kommt die hydrostatische Sonde LMK 858 zum Einsatz. Aufgrund ihres Kunststoff-Gehäuses und des verwendeten Keramiksensors ist sie sehr robust und prädestiniert für die Messung von Füllständen in aggressiven Medien. Bild: BD | Sensors, Thierstein

Ausgabe