Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2022

  • Text
  • Umwelttechnik
  • Anforderungen
  • Produkte
  • Hersteller
  • Achema
  • Laut
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2022

DER UMWELTBEAUFTRAGTE

DER UMWELTBEAUFTRAGTE INGO SCHLUTTER Was gehört zu Ihren Aufgaben als Umweltbeauftragter? Wesentlich sind Aufgaben der Koordination, Schulung, Datenerhebung und Auswertung. Wichtig ist zudem der Wissenstransfer an neue Mitarbeiter und seit einiger Zeit auch das Ausrollen unserer Standards in unsere europäischen Herstellwerke. Wie sind Sie Umweltbeauftragter geworden? Durch die Übernahme der Qualitätsleitung. Oft werden themenverwandte Bereiche wie Umwelt, Recht und Energie in dieser Abteilung angesiedelt, sodass sich der Verantwortungsbereich heute mit diesen vier Schwerpunktthemen beschäftigt. Warum liegt Ihnen der Umweltschutz am Herzen? Wir haben nur eine Erde und als Vater möchte ich der nächsten Generation eine gute Lebensgrundlage hinterlassen. Insofern ist Nachhaltigkeit nicht nur ein generell wichtiges Thema unserer Zeit, sie muss auch zwangsläufig in jedem guten Unternehmen ein Teil der Kultur werden. Was gefällt Ihnen am besten an Ihrer Arbeit? Die Vielfältigkeit bedingt durch die vielen Einflüsse, die im Fachbereich angesiedelt sind. Wie würden Sie einem jungen Menschen Ihren Beruf schmackhaft machen? Wenn Sie agil, abteilungsübergreifend und in interdisziplinären Teams arbeiten möchten und dabei Veränderungsprozesse begleiten und forcieren wollen, dann finden Sie diese Herausforderung nur in wenigen Bereichen. Einer davon ist Umwelt/ Energie/Qualität/Recht. Wie halten Sie sich über neue Richtlinien und Vorgaben auf dem Laufenden? Wir haben ein sehr gut funktionierendes, digitales Rechtskataster mit sehr strikten Prüfvorgaben und einer konsequenten Ableitung von Rechtspflichten, sodass wir hier an aktuellen Veränderungen sehr nah dran sind. ▼ „WIR HABEN NUR EINE ERDE UND ALS VATER MÖCHTE ICH DER NÄCHSTEN GENERATION EINE GUTE LEBENSGRUNDLAGE HINTERLASSEN.“ Ingo Schlutter, Head of Quality and Service, Denios SE, Bad Oeynhausen UMWELTTECHNIK Wie stellen Sie sich Ihre Arbeit in fünf bis zehn Jahren vor? Ich stellte mir mein Tätigkeitsfeld noch digitaler und noch schnelllebiger, aber auch erfolgreicher vor, weil der Umweltschutz und das Thema Energie immer mehr an Bedeutung gewinnen. Bild: Denios www.denios.de 2 S2 SUPPLEMENT XX/2022 02/2022

SCHROTT MIT ROTORSHREDDER VERARBEITEN Das britische Unternehmen Recycling Lives betreibt eine von BHS- Sonthofen geplante und realisierte Recyclinganlage. Diese wurde für die Verarbeitung verschiedener Materialien wie Automotive Shredder Residue (ASR), Elektround Elektronikschrott (WEEE) sowie sogenannte Meatballs (Elektromotoren und Motoranker) konzipiert. Nachdem BHS ein erstes Konzept für eine Anlage erstellt hatte, erfolgten im Sonthofener Test-Center Versuche mit etwa 2–3 t von jedem Material des Kunden. BHS erstellte eine Massenbilanz sowie darauf aufbauend eine Wirtschaftlichkeitsanalyse. Das Aufgabematerial gelangt über einen Zubringer in den BHS-Rotorshredder vom Typ RS 3218. Über Prall-, Schlag- und Scherkräfte beanspruchen die Werkzeuge des Rotorshredders das Aufgabegut sehr intensiv. Das Ergebnis ist eine selektive Zerkleinerung: Materialverbunde werden getrennt und die Stückgrößen zielgerecht reduziert. Das Recyclingunternehmen verarbeitet alle Feinfraktionen, die kleiner sind als 25 mm, auf anderen bestehenden Anlagen weiter. Die Fraktion >25 mm geht auf einen Zick-Zack-Sichter, der das Aufgabegut von Leichtgut (Folien, Fasern, Staub etc.) befreit. www.bhs-sonthofen.de ROHSTOFFE AUS VERBUNDMATERIALIEN UND GETRÄNKEKARTONS ZURÜCKGEWINNEN Verbundverpackungsabfälle und gebrauchte Getränkekartons enthalten wertvolle Rohstoffe. Saperatec nutzt eine Trennflüssigkeit zur Delamination und zum Lösen in die jeweiligen Bestandteile. Die verschiedenen Schichten werden getrennt und in weiteren Prozessschritten nach Material sortiert. Gea erarbeitete das Verfahren der Separation und Waschung gemeinsam mit Saperatec. Dabei kommt zum Beispiel eine Flachteich-Dekanterzentrifuge zum Einsatz. Die Vollmanteltrommel verfügt über einen zylindrischen Bereich zur effizienten Klärung der Flüssigkeit und einen konischen Bereich zum Trocknen der Feststoffe. Aufgrund der hohen Trommeldrehzahl setzen sich die Feststoffe an der Trommelinnenwand ab und werden von der eingebauten Förderschnecke zum Feststoffaustrag transportiert. Bei den Dekantertypen der Gea-Dry- Master-Serie wird die geklärte Flüssigkeit frei in einen Auffangbehälter ausgetragen und fließt mittels Schwerkraft ab. Der Tellerseparator TSI 200 ist mit dem Hydrostop-Entleerungssystem ausgestattet, das die abgetrennten Feststoffe periodisch bei voller Geschwindigkeit abführt. Das soll die Ausbeute auf ein Maximum erhöhen. Bei kurzen Öffnungszeiten wird der Feststoff kompaktiert ausgestoßen. www.gea.com WIE EFFIZIENT IST IHRE BELÜFTUNG WIRKLICH? PERFORMANCE³ - THE NEW GENERATION DIE INNOVATIVEN DREHKOLBEN-, SCHRAUBEN- UND TURBO-GEBLÄSE Bis zu 30% Effizienzsteigerung Bis zu 40% CO2-Reduzierung Amortisierung: weniger als 2 Jahre Markus Leidinger, Application Manager Telefon: +49 (0) 175 9335602 E-Mail: markus.leidinger@aerzen.com Web: www.aerzen.com Compressed air, gas and vacuum solutions