Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2022

  • Text
  • Umwelttechnik
  • Anforderungen
  • Produkte
  • Hersteller
  • Achema
  • Laut
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2022

PERSÖNLICH DIE

PERSÖNLICH DIE CHEMIKERIN DR. MERCEDES CASTRO CABADO DAS LEBEN EIN BISSCHEN BESSER MACHEN Frauen sind in Ingenieursberufen noch immer unterrepräsentiert. Nur knapp 20 Prozent aller erwerbstätigen Ingenieur:innen sind Frauen. Aber es gibt sie doch. Im Interview erzählt Dr. Mercedes Castro Cabado ihre Geschichte. Was ist Ihre Aufgabe bei Akzo Nobel? Ich arbeite als Teamleiterin in einem Labor, das auf die Entwicklung von Coil-Lacken spezialisiert ist. Damit werden Alu- und Stahlbleche beschichtet, unter anderem um den Korrosionsschutz zu erhöhen. Ich stimme mich mit dem Team und individuell mit jedem Mitarbeiter zum Beispiel darüber ab, welche Experimente wir als nächstes machen sollen. Hierbei fließen immer aktuelle Ergebnisse aus der Wissenschaft ein. Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten? Ich möchte, dass meine Entwicklungen ein Gewinn für die Gesellschaft sind. Durch die Arbeit in der Industrie sehe ich direkt, was meine Arbeit bewirken kann. Neue Entwicklungen bei Coil-Lacken helfen dabei, Energie zu sparen und Prozesse effizienter zu machen. Nachhaltigkeit ist einer der Kernwerte von Akzo Nobel und auch mir sehr wichtig. Schon in meiner Doktorarbeit konnte ich ein bio-basiertes Bindemittel für Isolationsmaterialien entwickeln, das man nun kaufen kann. Darauf bin ich sehr stolz. Sie sind Spanierin und arbeiten heute in Deutschland. Worin unterscheidet sich die „Denke“ in diesen beiden Ländern? Je besser ich andere Länder kennengelernt habe, desto mehr habe ich gemerkt, dass wir als Menschen am Ende des Tages alle ähnliche Bedürfnisse und Wünsche haben. Aber natürlich prägen uns unterschiedliche Traditionen. Da sehe ich in Spanien mehr Kurzfristigkeit und in Deutschland mehr Langfristigkeit. Zu Ihren Hobbys gehört Fahrradfahren. Haben Sie einen Tipp für unsere Leser:innen, welche Tour man unbedingt einmal fahren sollte? Ich komme aus Galizien und ich liebe Nord-Spanien. Sehr gerne fahre ich Stücke des Jakobswegs. In Galizien hat man Berge und flaches Land, man kann die grüne Natur und die Küste genießen – und das alles auf einer Fahrt. Es gibt nicht allzu viel Tourismus, dafür aber herrliche Ruhe. DIE FRAGEN STELLTE KATJA FRIEDL, REDAKTION VERFAHRENSTECHNIK Sie spielen Cello und haben Musik, aber auch Chemie studiert. Warum haben Sie sich letzten Endes für die Chemie entschieden? Musik kann uns helfen, unser Leben zu genießen, aber durch Chemie verstehen wir, warum unser Leben so ist und nicht anders. Wir können ohne Chemie nicht leben, sie gehört zur Natur. Das finde ich faszinierend. Ihr Interesse an Chemie wurde schon in der Schule geweckt. Wie sollte der Unterricht in naturwissenschaftlichen Fächern gestaltet sein? Es ist sehr wichtig, dass in der Schule ein Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis besteht. Und noch entscheidender ist es zu zeigen, wie die Lerninhalte ins tägliche Leben transferiert werden können. Mein Tipp: Die Schüler:innen beeindrucken! Ich erinnere mich daran, wie unser Chemielehrer uns erzählte, dass wir auf den Mond geschossen würden, wenn alle unsere Elektronen sich in diesem Moment vereinen würden. Das habe ich nie mehr vergessen. DIE CHEMIKERIN DR. MERCEDES CASTRO CABADO ENTWICKELT COIL-LACKE BEI AKZO NOBEL IN HILDEN 42 verfahrenstechnik 2022/09 www.verfahrenstechnik.de

VORSCHAU IM NÄCHSTEN HEFT: 10/2022 ERSCHEINUNGSTERMIN: 12. 10. 2022 • ANZEIGENSCHLUSS: 26. 09. 2022 01 02 04 03 01 IIoT-Plattform vernetzt verteilte Systeme Bild: Phoenix Contact 02 Axialventilatoren bringen gekühlte Luft zielgerichtet in Bewegung Bild: Ziehl-Abegg 03 Wie lassen sich Mischprozesse effizienter gestalten und Energie einsparen? Bild: Herbst 04 Wartung und Instandhaltung von Raffinerien sind eine Mammutaufgabe Bild: Bayernoil (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) DER DIREKTE WEG INTERNET: www.verfahrenstechnik.de E-PAPER: digital.verfahrenstechnik.de REDAKTION: redaktion@verfahrenstechnik.de www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 2022/09 43