Aufrufe
vor 2 Wochen

Verfahrenstechnik 9/2022

  • Text
  • Umwelttechnik
  • Anforderungen
  • Produkte
  • Hersteller
  • Achema
  • Laut
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2022

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK GEFAHRSTOFFLAGERUNG IM LABOR Asecos stellte auf der Achema den neuen Typ 90 geprüften Multirisk schrank V-Classic-90 vor. Durch ihn soll platzsparendes Zusammenlagern von brennbaren Flüssigkeiten, Säuren und Laugen sowie Giften direkt am Arbeitsplatz mit hohem Brandschutz möglich sein. Dafür sorgen ein neuer Schrankaufbau sowie ein integriertes Lüftungssystem. Für Bedienkomfort und guten Zugriff auf alle Gebinde verfügt der Schrank über zwei Vertikalauszüge, die Nutzer jeweils von beiden Seiten aus be- und entladen können. Der gesamte Schrank ist aus feuerwiderstandsfähigen Materialien gefertigt und entspricht der europäischen Norm DIN EN 14470-1. Er schließt sich im Brandfall über integrierte Sicherheitseinrichtungen selbsttätig und bietet den Mitarbeitern und Rettungskräften für mindestens 90 min Schutz vor den eingelagerten Gefahrstoffen. Der Schrank innenraum ist laut Hersteller weitestgehend metallfrei und korrosionsbeständig. Der Schranknutzer könne frei entscheiden, welche Arten von Gefahrstoffen er im Schrank lagern möchte. Säuren und Laugen werden ebenfalls brandgeschützt gelagert. Für akut toxische bzw. sehr giftige Stoffe ist eine Giftbox integriert. Das Lüftungskonzept des Multiriskschrankes soll über die Anforderungen aus der EN 14470-1 hinausgehen. Der zentral an der Rückwand montierte Abluftkanal ermögliche eine sichere und gleichmäßige Absaugung jeder Lagerebene. www.asecos.com GEFAHRSTOFFMANAGEMENT ERLEICHTERN Quentic will mit dem Software-Modul Gefahrstoffe die Gefährdungsbeurteilung vereinfachen. Verantwortliche in international tätigen Unternehmen müssen sicherstellen, dass alle EU-Richtlinien für Gefahrstoffmanagement – wie die Reach-Verordnung, die CLP-Verordnung oder die Seveso-III- Richtlinie – sowie die damit verbundenen nationalen gesetz - lichen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Dabei unterstützt sie die Quentic Software laut Anbieter nun mit flexiblen Bewertungsskalen für Gefährdungsbeurteilungen sowie konfigurierbaren Lagerklassen für Gefahrstoffe. Damit sollen sich auch für international agierende Unternehmen flexible Möglichkeiten ergeben, um verschiedene lokale Gegebenheiten zu berücksichtigen und die Gefahrstoff-Zusammenlagerung über den gängigen deutschen Standard TRGS 510 hinaus zu bewerten. Je nach festgestellter Gefährdung werden passende Schutzmaßnahmen automatisch vorgeschlagen. Auch Betriebsanweisungen zu Gefahrstoffen wurden auf internationale Anforderungen hin optimiert: Standardisierte Piktogramme nach ISO 7010 können direkt in die sicherheitsfördernden Dokumente eingebunden werden. Auch das Zusammenspiel zwischen der Quentic Plattform und App wurde gestärkt. HSEQ-Fachkräfte und andere Beschäftigte können nun direkt per Smartphone oder Tablet standortbezogen auf Gefahrstoffverzeichnisse, Sicherheitsdatenblätter und Betriebsanweisungen zugreifen und haben somit alle relevanten Sicherheitsinformationen ortsunabhängig zur Hand. www.quentic.com IMPRESSUM vereinigt mit BioTec erscheint 2022 im 56. Jahrgang, ISSN: 0175-5315 / ISSN E-Paper: 2747-8025 REDAKTION Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Redakteurin: Dipl.-Chem. Katja Friedl (kf), Tel.: 06131/992-336, E-Mail: k.friedl@vfmz.de Redaktionsassistenz: Vivien Backof, Tel.: 06131/992-415, Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Sonja Daniel, Anette Fröder, Conny Grothe SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Auftragsmanagement: Nevenka Islamovic, Tel.: 06131/992-113, E-Mail: n.islamovic@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 34: gültig ab 1. Oktober 2021 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 96,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-200, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 40 VERFAHRENSTECHNIK 2022/09 www.verfahrenstechnik.de

MEDIEN VON DER ALCHEMIE IN DEN ALLTAG Morgens unter der Dusche bis abends beim Essen und sogar wenn wir einfach nur atmen: Chemie begleitet uns überall. Das Shampoo, das Salz in der Suppe, die Luft und natürlich wir selbst bestehen aus chemischen Stoffen. Je mehr wir über diese Stoffe, ihren Aufbau, ihre Eigenschaften und ihre Umwandlung wissen, desto besser verstehen wir also das Leben selbst. Das gilt im Kleinen wie im Großen, denn die Chemie ist auch das Fundament für fast alle Prozesse und Wertschöpfungsketten unserer Industrie. Ohne die Chemie sind die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft wie Energiewende, Digitalisierung oder Pandemiebekämpfung nicht zu bewältigen. Was zum einen ein Segen ist, kann aber auch zugleich Fluch bedeuten: Plastikabfälle in der Umwelt oder Überdüngung stehen beispielhaft dafür. Die Chemieausstellung im Deutschen Museum in München wird in drei großen Bereichen und mit vielen interaktiven Elementen erlebbar. Los geht es mit den historischen Laboratorien, die als begehbare Dioramen zu einer Reise von der Alchemie im Mittelalter bis zu Justus von Liebig im 19. Jahrhundert einladen. Dahinter folgt das Experimentierfeld mit Besucherlabor, Mitmachboxen und Hörsaal. Daran schließt die große Ausstellungshalle mit Themeninseln an, die die Chemie hinter den Dingen des alltäglichen Lebens zeigen, von Kosmetik über Ernährung, Freizeit und Sport bis zum Bauen. Dazu gibt es einen umfassenden Grundlagenbereich unter anderem mit einem riesigen Periodensystem, der auch mit vielen interaktiven Elementen hilft, diese elementare Naturwissenschaft zu begreifen. www.deutsches-museum.de FACHBUCH: EXPLOSIONS- SCHUTZ IN EUROPA Die europäischen Normen für den Explosionsschutz werden laufend modifiziert und der IEC-Normung angepasst. Das macht sie zu einem besonders komplexen Themengebiet, für das ein umfassendes Fachwissen nötig ist. Das Jumo-Fachbuch „Explosionsschutz in Europa“ soll zum einen eine Hilfestellung für den Einstieg in den Explosionsschutz sein und zum anderen auf 80 Seiten Hinweise auf Richtlinien, Vorschriften und Normen geben, in denen Details zum Explosionsschutz festgeschrieben sind. Der Autor Dieter Hermann ist bei der Jumo GmbH & Co. KG für den Bereich „Normen und Zulassungen“ zuständig und verfügt über mehrere Jahrzehnte an Berufserfahrung in diesem Themengebiet. „Explosionsschutz in Europa“ bleibt trotz aller Detailtiefe ein leicht verständlicher und kompetenter Ratgeber für die ersten Schritte auf diesem Gebiet. Aber auch Explosionsschutz-Experten finden zahlreiche nützliche Tipps für den betrieblichen Alltag. Das Buch kann kostenlos als PDF oder gedruckte Ausgabe direkt bei Jumo bestellt werden. www.bit.ly/Jumo-Ex-Schutz VIRTUELLER SHOWROOM ÜBER INDUSTRIETECHNIK Mit ihrem neuen virtuellen Showroom bietet die Vogelsang GmbH & Co. KG Kunden und Interessierten eine 360°-Sicht auf Zerkleinerungs- und Pumplösungen für vielfältige Industriezweige. In einer realistischen Umgebung erlangen die Besucher Einblick in die Vogelsang-Technik für den Einsatz in ZUSAMMEN LAGERN, WAS ZUSAMMEN GEHÖRT Lagern Sie Ihre unterschiedlichen Gefahrstoffe regelkonform zusammen? Die TRGS 510 bestimmt, bei welchen Kombinationen Zusammenlagerung erlaubt oder nur eingeschränkt erlaubt und wann eine Separatlagerung erforderlich ist. Denios will mit dem Zusammenlagerungs-Checker eine Möglichkeit anbieten, die Lagerung unterschiedlicher Stoffe sicherer zu gestalten. Die Anwendung ist für iOS, Android und PC verfügbar. In der App lassen sich zwei oder mehr Gefahrstoffe auswählen. Das Ergebnis verrät, welche Kombinationen erlaubt (grün), eingeschränkt erlaubt (gelb) oder verboten (rot) sind. Bei eingeschränkter Zusammenlagerung (gelb) gibt die Anwendung Hinweise zur korrekten Lagerung. www.denios.de der Lebensmittel- und Chemieindustrie, der Recycling-Branche und bei der Herstellung von Farben und Lacken. Für das multimediale und interaktive Erlebnis sorgen Touchpoints, die informatives Zusatzmaterial wie Erklärvideos, Broschüren, Produktdatenblätter und Anwendungsbeispiele bieten. Der Showroom gibt Einblick in die gesamte Produktpalette: von Zerkleinerungslösungen wie der Redunit und dem Rotacut bis hin zu verschiedenen Pumpenreihen. Dazu gehören auch die kürzlich vorgestellten Drehkolbenpumpen der EP- und VY-Serie mit dazugehöriger Dichtungstechnik sowie die ebenfalls in diesem Jahr auf den Markt gebrachte Zerkleinerungslösung Redunit XRL260. www.vogelsang.info www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 2022/09 41