Aufrufe
vor 2 Wochen

Verfahrenstechnik 9/2022

  • Text
  • Umwelttechnik
  • Anforderungen
  • Produkte
  • Hersteller
  • Achema
  • Laut
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2022

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME ROHRSYSTEME HYGIENISCH GESTRAHLTE EDELSTAHLOBERFLÄCHEN Der Rohrsysteme-Hersteller KMH-Kammann Metallbau GmbH liefert ab Herbst seine Produkte standardmäßig mit gestrahlten Oberflächen. Zum Einsatz kommt ein neues Strahlmittel, das für ein besonders widerstandsfähiges und hygienisches Oberflächenfinish sorgt. Seit fast 40 Jahren entwickelt und produziert KMH spannring- oder flanschverbundene Rohre, Komponenten und Systeme für Aspiration und Schüttgüter aller Art. Das neue hochwertige Edelstahl-Finishing wird ab November 2022 ausgeliefert. Um das Optimum an Oberflächengüte zu erreichen, wurde beim Strahlmittel vollständig auf kantige Strukturen verzichtet. Zudem wird ausschließlich hochlegiertes Edelstahlkorn eingesetzt. Mit dem neuen Veredelungsprozess überzeugen die Edelstahloberflächen mit Rautiefen von maximal Ra 0,8 μm (Ausnahmen gibt es nur im Nahtbereich oder bei schlechter Zugänglichkeit). Testiert wurde diese geringe Oberflächenrauigkeit durch die BK Werkstofftechnik – Prüfstelle für Werkstoffe GmbH, Bremen. Die außergewöhnlich geringe Oberflächenrauigkeit bringt vor allem in Sachen Hygiene deutliche Vorteile mit sich: n Die veredelte Edelstahloberfläche entspricht den Hygieneanforderungen in der Lebensmittel- und Pharmaziebranche. Je rauer die Oberfläche, umso leichter setzt sich Schmutz ab und haftet dort an. Aus diesem Grund fordert die DIN EN 1672-2 für produktberührende Oberflächen in der Nahrungsmittelindustrie eine Rauheit von Ra ≤ 0,8 μm. n Durch die geringere Anhaftung von Restverschmutzungen und Mikroorganismen auf der glatten Oberfläche ergibt sich eine deutlich einfachere Reinigung des Rohrsystems. Damit einhergehend verringern sich Stillstandszeiten. Hingegen steigt die Anlagenverfügbarkeit. 18 VERFAHRENSTECHNIK 2022/09 www.verfahrenstechnik.de

H₂ | NO x | NO | NO₂ | O₂ | CO | CO₂ | SO₂ | N₂O | CH₄ | C₃H₈ STRAHLVERFAHREN MIT EDELSTAHL ■ Das Abscheidegut geht zurück in den Kreislauf; wird also weiterverwendet. ■ Die härteren Oberflächen sorgen für langlebigere Produkte, was nicht nur monetär, sondern auch ökologisch einen Mehrwert bringt. ■ Durch das Insourcing des Finishing-Prozesses werden Transportwege reduziert. Der CO 2 -Fußabdruck der Produkte wird kleiner. KORROSIONSBESTÄNDIG UND AUSDAUERND H 2 OCHpräzise Wasserstoff – Messtechnik Für Wasserstoff- und Methanschlupfmessungen (H2 Anteil vor der Verbrennung von 0%–100%) Die mit Edelstahl gestrahlten, kaltverfestigten Oberflächen überzeugen mit einer hohen Beständigkeit und Langlebigkeit. Das Strahlen mit sehr feinen Kugeln produziert im Vergleich mit anderen Verfahren weniger Oberflächenabrieb. Damit wird auch der Verschleiß geringer. Die Lebensdauer der Produkte steigt. Auch Korrosion hat mit den neuen Oberflächen wenig Chancen: Aufgrund der minimalinvasiven Beaufschlagung auf den Oberflächen kommt es zu keiner Spannungskorrosion. Somit verändert sich das Materialgefüge durch den Strahlprozess kaum. Nicht zuletzt entscheidet in modernen Produktions- und Verarbeitungsanlagen auch die Optik mit über das Qualitätsempfinden. Das bei KMH entwickelte Edelstahl-Strahlverfahren sorgt für einen hochwertigen, mattseidigen Glanz. Bearbeitungsspuren, Anlaufverfärbungen und Oxid-Einlagerungen sind verlässlich entfernt – das Erscheinungsbild ist rundum harmonisch. KMH bietet das ganze Spektrum der Oberflächenbehandlung an: Kunden können zwischen Edelstahl-Strahlen, Beizen oder einer Kombination aus beidem wählen. Bild: KMH-Kammann www.kmh.net AUTOR Rainer Stöbis, KMH-Kammann Metallbau GmbH, Bassum PFLEGE-TIPP KMH stellt zur Einführung des neuen Finishing-Verfahrens eine spezielle Pflegeanleitung für gestrahlte Oberflächen zur Verfügung: www.kmh.net/Pflegeanleitung MGAprime H2 • präzise Messergebnisse durch kombinierte Verfahren (NDIR, Paramagnetisch, Elektrochemisch) • hohe Messgenauigkeit durch exakte Kompensation von Querempfindlichkeiten • Integrierter, hocheffizienter Doppel-Gaskühler www.mru.eu Premium-Messtechnik Made in Germany