Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2022

  • Text
  • Umwelttechnik
  • Anforderungen
  • Produkte
  • Hersteller
  • Achema
  • Laut
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2022

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN LEBENSDAUER VON BIOFILTER- ANLAGEN ERHÖHEN Biofilteranlagen haben sich als kostengünstige und effiziente Lösung zur Geruchs- und Schadstoffbeseitigung im industriellen Maßstab bewährt. Für einen langfristigen Erfolg sind die Wahl der richtigen Filterform sowie des passenden Anströmbodenmaterials bei der Auslegung entscheidend. Das ökologische Gitterrostbodensystem der Hahn Kunststoffe GmbH, das aus dem Kunststoff Hanit besteht, soll dem Mikroklima des Biofilters dauerhaft standhalten. Die modulare Struktur und das leicht schneidbare Material ermöglichen es laut Hersteller, den Boden ohne Aufwand für Sonderformen an- oder in jedes bestehende Biofiltersystem einzupassen. Die spezielle Kombination aus Stützen und Wabenstruktur gebe zudem genügend Stabilität, sodass der Boden bis zu 3 t befahrbar ist. Materialgrundlage ist ein widerstandsfähiges Recyclingmaterial aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). In der Herstellung der Böden werde darauf geachtet, keine Imprägnierungen zu verwenden. So könne der Werkstoff auch für ein erneutes Recycling genutzt werden. www.hahnkunststoffe.de GETRÄNKEFILTRATION MIT AKTIVKOHLE Die neue Generation der Beco-Carbon-Tiefenfilterschichten bietet laut Hersteller hohe Adsorptionseigenschaften für die Filtration von Getränken. Die Filter haben die Aktivkohle direkt im Filter eingebunden und sollen so die manuelle Dosierung und Abtrennung der sonst üblicherweise losen Aktivkohle ersparen. Mit ihren Fähigkeiten zur Entfärbung und adsorptiven Abtrennung von unerwünschten Nebenprodukten sowie zur Geschmacks-, Geruchs- und Farbkorrektur sollen sich diese Tiefenfilterschichten gut für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eignen. Sie sind in allen gängigen Größen und Formaten lieferbar. In der Ausführung ACF 07.10 weisen sie einen Aktivkohlegehalt von 420 g/m² (meso-/macroporös) auf und in der Ausführung ACF 02 von 1.000 g/m² (macroporös). Alle Tiefenfilterschichten der Beco-Carbon-Reihe erfüllen die Anforderungen der Verordnung (EG) 1935/2004 und des deutschen LFGB (Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuches) sowie die Prüfkriterien der FDA (U.S. Food and Drug Administration) Richtlinie gemäß CFR 21 § 177. Einsetzen lassen sich die Tiefenfilterschichten unter anderem in den neuen Becodisc-BC-Tiefenfiltermodulen. Sie können in verschiedenen Modulgehäusen und Filtrationsanlagen verwendet werden, unter anderem in Beco-Integra-Disc- Gehäusen sowie manuellen oder vollautomatischen Stepflow- Filtrationsanlagen von Eaton. Zur Beco-Integra-Cart-Familie gehören auch die KHF-Filterkerzengehäuse. www.eaton.com/filtration TOUCHPANEL IN DER ABFÜLLUNG Angepasst an die Anforderungen der Kunden wurde das Feige Web HMI entwickelt, das mit Multitouch und Gestensteuerung als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine überzeugen soll. Das Design soll für schnelle Orientierung der Mitarbeiter sowie folglich eine höhere Produktivität und kürzere Einarbeitungszeiten sorgen. Zudem bietet die neue Rezeptverwaltung mit gruppierten Parametern laut Hersteller eine verbesserte Übersicht. Fotos und Videos unterstützen nun alarmbezogene Hilfetexte für ein einfaches Verständnis. Auf der diesjährigen Achema wurde das neue HMI erstmals live an der optisch und technisch neu gestalteten halbautomatischen Fassfüllstation Elementra 29 vorgestellt. www.feige.com HYGIENIC DESIGN BEI PROZESSANLAGEN Für nahezu alle Einzelkomponenten einer Anlage wie Ventile, Sensoren, Schaltschränke gibt es Hygienic-Design-Ausführungen. Die ganzheitliche Betrachtung und Umsetzung, die entsprechende Ausführungen für Rahmen, Halterungen und die Verkabelung vorsieht, ist herausfordernd und werde oft noch nicht umfassend berücksichtigt, so die Ruland Engineering & Consulting GmbH. Der Anlagenbauer bietet bei seinen Modellen unterschiedliche Ausführungsvarianten an – vom einfachen Standard bis zur hochwertigen Ausführung. So können am Praxisbeispiel individuelle Anforderungen, Möglichkeiten und ihre finanziellen Auswirkungen diskutiert werden. Zu jedem Konzept gehören außerdem intelligente Steuerungen mit einer kontinuierlichen Überwachung und passende Reinigungsverfahren wie der CIP. Ruland bietet auch hierfür individuelle Lösungen an. www.rulandec.com 16 VERFAHRENSTECHNIK 2022/09 www.verfahrenstechnik.de

VERFAHREN UND ANLAGEN BELÜFTUNG: STROMVERBRAUCH REDUZIEREN Belüftungselemente können mit der Zeit verkalken und verschmutzen. Um dann das vorgegebene Ziel zu erreichen, ist höherer Luftdruck und/oder längere Belüftungszeit – also höherer Energieverbrauch – erforderlich. Wird von Zeit zu Zeit Säure in den Luftstrom eingedüst, lässt sich laut Hersteller das Belüftungsergebnis über einen längeren Zeitraum nahezu konstant halten. Das mobile Dosiersystem Dosy wird an die Luftleitung angeschlossen. Nach Einschalten der Dosierpumpe wird Säure über eine Spezialdüse dem Luftstrom feinverteilt zugegeben. Die Dosieranlage besteht aus einem Vorratsbehälter mit angeschlossener Dosierpumpe, beide eingebaut in einem mobilen Container, und der Anschlussleitung zum Luftrohr einschließlich Düsenteil. Die Einspritzdüse ist variabel in der Einbaulänge, sodass in den Luftstrom angepasst eingedüst werden kann. Die sicherheitskonforme Befüllung und Entleerung des Systembehälters werden über die zweite Pumpe realisiert. www.etl-technology.de FLEXIBLE FOOD-DOSIERSYSTEME IM HYGIENIC DESIGN Der Doppelschneckendosierer DDSR20 2.0 im Hygienic Design ist ein Dosiergerät für schwerfließende, anbackende und fluidisierende Schüttgüter im unteren Leistungsbereich. Bei der Entwicklung seiner Dosiergeräte speziell für das Verarbeiten von Nahrungsmitteln hat Brabender Technologie auf lebensmittelkonforme Bauteile geachtet und kann die strengen Hygieneauflagen erfüllen. Horizontale Flächen und offene Gewinde seien aus der Konstruktion verschwunden. Stattdessen profitierten Anwender von abgerundeten Kanten, lunkerfreien Schweißnähten sowie Schnellverschlüssen für Schnecke und Schneckenrohr, so der Hersteller. Auch die Klemmenkästen entsprächen den Ansprüchen des Hygienic Designs und der Antrieb erfolge mit einem lüfterlosen Glattmotor. Bei allen Kunststoffen wurde darauf geachtet, FDA- und 1935/2004-konforme Materialien zu verwenden. www.brabender-technologie.com Niederdruckregler für kleinste Regeldrücke Reduzierventile und Überströmventile regeln kleinste Prozessdrücke im mbar-Bereich und sichern die Inertisierung und Beatmung von Behältern Besuchen Sie uns auf der POWTECH Halle 3 Stand 3-264 + Robust und wartungsarm + Lieferbar mit ATEX-Zulassung + Optimal für kleinste Prozessdrücke + Mit FDA- und USP-konformen Dichtungen + Schutz vor Druckabfällen durch Einspeisen von Inertgas + Ausführungen auch mit Sonderanschlüssen (z. B. Triclamp) + Schutz vor Druckanstieg durch zuverlässige Überströmventile Schwing Verfahrenstechnik GmbH • Oderstraße 7 • 47506 Neukirchen-Vluyn Tel. +49 2845 930-0 • mail@schwing-pmt.de • www.schwing-pmt.de www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 2022/09 17