Aufrufe
vor 2 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2020

  • Text
  • Anwendungen
  • Laut
  • Getriebe
  • Hersteller
  • Hohen
  • Anlagen
  • Partikel
  • Mischer
  • Einsatz
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2020

BETRIEBSTECHNIK SERIE

BETRIEBSTECHNIK SERIE Passgenaue Konfiguration „FOOD-GRADE“-AUSFÜHRUNG RUNDET ANGEBOT AB Aus den ersten Erkenntnissen und der engen Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern entdeckte das JDN-Team auch Potenziale in der Lebensmittelindustrie. Darauf basierend entstand der JDN mini Food Grade. Mit der „Food-Grade“-Ausführung erfüllt J.D. Neuhaus die hohen Anforderungen an Sauberkeit und Hygiene in der Nahrungsmittelund Getränkeindustrie sowie in Chemie- und Pharmaunternehmen. Dabei ist das Motorgehäuse aus unbeschichtetem Aluminiumguss, Kette, Kettenführung, Lasthülse und Haken aus Edelstahl. Das macht die Hebezeuge korrosionsbeständig und unempfindlich gegenüber hoher Luftfeuchtigkeit. Außerdem lassen sich die Produkte optimal reinigen; auch per Hochdruckreiniger. Für die Motorschmierung kommt ein physiologisch unbedenkliches vollsynthetisches (mineralölfreies) Spezialfett zum Einsatz, das für die Nahrungsmittelindustrie und Pharmazie geeignet ist. Der Kettenschmierstoff ist lebensmittelverträglich. Die Trag- und Lasthaken der Hebezeuge sind verdrehgesichert (twist lock hooks). Aufgrund des Antriebsmediums Druckluft sind die Hebezeuge ex-geschützt, sodass sie sich auch in Bereichen einsetzen lassen, in denen entzünd liche organische Stoffe, z. B. Mehlstäube, auftreten. Um die hohen Anforderungen in der Lebensmittelindustrie erfüllen zu können, entwickelte das Unternehmen eine eigene Klimakammer, die die realen Einsatzbedingungen simulieren sollte. „Mit der Klimakammer haben wir die Möglichkeit, jeden Tag Verbesserungen am Gerät zu testen“, sagt Simon Brose, Head of R&D der J.D. Neuhaus Gruppe. „Nur so können wir unseren Anspruch nach permanenter Exzellenz erfüllen.“ Food Grade Fotos: J.D. Neuhaus Autor: Winfried Bauer, Chefredakteur unserer Schwesterzeitschrift f+h, Mainz 54 VERFAHRENSTECHNIK 09/2020 www.verfahrenstechnik.de

BETRIEBSTECHNIK Produktionsstraßen überwachen Flir Systems hat ein neues Kameramodul für das sichtbare Lichtspektrum vorgestellt. Die USB3-Kamera ist die erste mit dem neuen Sony Pregius S IMX540-Sensor mit 24,5 MP Auflösung bei 12 Bildern/s. Mit einem Pixelabstand von 2,74 µm und Hintergrundbeleuchtung weist der Pregius S-Sensor nahezu die doppelte Pixeldichte früherer Pregius-Sensoren auf. Mit diesem Kameramodul Blackfly S lassen sich Produktionsstraßen schneller fahren, ohne an Inspektionsqualität zu verlieren. Die Kamera zeichnet sich laut Hersteller außerdem durch eine hohe Quanteneffizienz und geringes Leserauschen aus. Dies ermöglicht kürzere Belichtungszeiten, sodass auch weniger leistungsfähige Lichtquellen ausreichen. Das spart Kosten bei der Beleuchtung. www.flir.de Suche nach dem richtigen Gleitlagerwerkstoff Wenn es um verschleißfeste Tribo-Polymere geht, bietet Igus viele Möglichkeiten. Um den richtigen Iglidur-Werkstoff für den entsprechenden Einsatz zu finden, hat Igus einen neuen Offline- Konfigurator für seine 39 Standard-Werkstoffe entwickelt. Mit Schablonen kann der Kunde so den passenden Werkstoff ermitteln. Alternativ hilft das Online-Expertensystem bei der Auswahl und Berechnung der Lebensdauer. Mit der Musterbox können Anwender schnell und einfach das richtige Gleitlagermaterial für die individuelle Anwendung finden. Der Anwender hat unterschiedliche Schablonen zur Hand, die er über die Vielzahl an Werkstoffen legt. Benötigt er z. B. ein Gleitlager mit einer hohen Temperaturbeständigkeit, legt er die entsprechende Schablone über die Buchsen, sodass sie die Werkstoffe filtert. Weitere Eigenschaften wie „hohe Lasten“, „schmutzige Umgebungen“ oder „Chemikalienresistenz“ lassen sich ebenfalls mithilfe der Schablonen über die Gleitlager legen, bis eine entsprechende Auswahl übrigbleibt. Aufnehmen, Bewegen und Entleeren Die mobile Hebehilfe ezzLiftmaster ist universell einsetzbar und wird mit Akku betrieben. Durch das vielseitige standardisierte Zubehör bietet sie Unterstützung für viele Arbeitsgänge, die mit Heben und Bewegen verbunden sind. Selbst in beengter Umgebung ist das Gerät dank der vier Lenkrollen leicht zu bewegen. Durch die Schnellwechselkupplung kann schnell auf unterschiedliche Anwendungen umgestellt werden. Die Hebehilfe unterstützt den Bediener beim Aufnehmen, Bewegen und Entleeren unterschiedlicher Gebinde. Außerdem können die Bediener mit ihm zwischen den Behältnissen hin und herfahren und die Höhe beim Umschütten anpassen. Das Drehen des Behälters, um den Inhalt auszuleeren, erfolgt manuell über eine Kurbeloder elektrisch per Tastendruck. Gegriffen werden können die unterschiedlichsten Gebindeformen: Fässer, Kartons, Eimer, Säcke und vieles mehr. Eine breite Auswahl an verschiedenen Greifern ermöglicht das Klemmen unterschiedlicher Behälter, sodass alles sicher gehalten und entleert werden kann. Vakuumheber eignen sich darüber hinaus auch für die Handhabung von Säcken. www.besthandlingtechnology.com TÜV SÜD Chemie Service Verwurzelt in der chemischen Industrie Seit Beginn der Chemie in Deutschland gab es die Eigenüberwachung. Die TÜV SÜD Chemie Service GmbH ist hervorgegangen aus den Eigenüberwachungen der Chemiekonzerne Bayer, Hoechst und Dow Chemical. Unsere Sachverständigen kommen aus der Chemie und kennen Ihre Anlagen in Theorie und Praxis. Wir sprechen Ihre Sprache. www.tuvsud.com/chemieservice www.igus.de Vorgedehnte Stretchfolie Der Hersteller Duo Plast verbessert seine vorgedehnte Stretchfolie. Ein verstärkter DDK-Rand (Duo DoppelKante) und die Verwendung von Hightech-Rohstoffen versprechen laut Hersteller hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit, gute Haftung, glatte Außenseite, leise Abrollung und guten Folienverbund. Duo Shape ist auch auf biobasierter und PCR-Basis (Post-Consumer- Recyclat) erhältlich. www.duo-plast.de TÜV SÜD Chemie Service GmbH Kaiser-Wilhelm-Allee Geb. B407 51368 Leverkusen Tel. +49 (0)214 86910-0 E-Mail: vertrieb.chemieservice@tuvsud.com

Ausgabe

Verfahrenstechnik Handbuch Prozesstechnologie 2019