Aufrufe
vor 2 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2020

  • Text
  • Anwendungen
  • Laut
  • Getriebe
  • Hersteller
  • Hohen
  • Anlagen
  • Partikel
  • Mischer
  • Einsatz
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2020

TOP-THEMA I

TOP-THEMA I SCHÜTTGUTTECHNIK Prozessausrüstung und Produktionsliniengestaltung De Dietrich Process Systems unterstützt Unternehmen, die ihre Produktion von pharmazeutischen Wirkstoffen verlagern oder weiterentwickeln wollen. Zu den unterstützten Assets gehören Produktionsanlagen für die Reaktion, Destillation, Extraktion, Trennung, Filtration, Trocknung und Lagerung sowie den Pulvertransfer. Auch Containment-Ausrüstung, d. h. hermetische Einrichtungen, durch die der Kontakt der Ausrüstung mit dem Außenbereich verhindert wird, wie Glove-Boxen und Systeme zur Feststoffabfüllung, können geliefert werden. Alle Lösungen berücksichtigen laut eigenen Angaben strenge Herstellungsanforderungen und erfüllen die GMP-Anforderungen, die im pharmazeutischen Bereich gelten. Mit der neuen Anlagenpalette für den Pulvertransfer, die Feststoffabfüllung, Filtration und Trocknung unter Containment- Bedingungen ist der Schutz von Mitarbeitern und Produkten sichergestellt. Da der Kontakt zwischen dem Innen- und Außenbereich der Ausrüstung vermieden wird, ist das Bedienpersonal vor giftigen Produkten geschützt und das Risiko einer Kontamination der Produkte durch die Außenumgebung wird verhindert. www.dedietrich.com/de Folienschneider zerkleinert Endlosstreifen Mit seinen Folienschneidern FS 200 und FS 300 bietet Getecha Herstellern und Betreibern von Folienverarbeitungsanlagen zwei leistungsstarke Aggregate für die effiziente Zerkleinerung von Endlosstreifen aus dem Randbeschnitt. Die kompakten Einheiten lassen sich in den Gebläse- oder Absaugluftstrom integrieren und auch mit den Trichtermühlen der RotoSchneider-Familie kombinieren. Als Prozessstufe der Materialaufbereitung kommen sie sowohl bei der Verarbeitung von Kunststoff- und Aluminiumfolien zum Einsatz als auch in der Papier-, Vliesstoff- und Furniertechnik. Der FS 200 und der FS 300 sind so konzipiert, dass sie sich spannungsfrei mit zwei Kompensatoren direkt in die Rohrleitung einer Absauganlage einbauen lassen. Der Getecha FS 200 ist ausgelegt für einen stündlichen Luftdurchsatz von 4 000 m³ und hat eine Einlauföffnung der Größe 205 × 160 mm. Der Durchmesser des Rotors bzw. des Schneidkreises beträgt 200 mm. Der etwas größer bauende FS 300 hat hingegen eine Einlauföffnung von 256 × 230 mm, eine Antriebsleistung von 3,0 kW und einen Rotordurchmesser bzw. einen Schneidkreis von 300 mm. Dieser Folienschneider kommt meist für gröbere Anwendungen mit höheren Luftdurchsätzen von bis 6 000 m³ zum Einsatz. www.getecha.de Standardisierte Coater-Baureihe Mit der LC light series präsentiert Lödige Process Technology eine komplett neue Baureihe. Diese zeichnet sich durch ihre standardisierte Bauweise aus. Den geringeren Aufwand für Konstruktion, Engineering und Programmierung – gegenüber einer Customized-Lösung – gibt Lödige in Form eines um rund 40 % reduzierten Preises an seine Kunden weiter. Als weiterer Vorteil sind die Lieferzeiten für die Baureihe LC light series im Vergleich zu einer individuell konstruierten Sondermaschine spürbar kürzer. Die Maschinen sind in drei Größen verfügbar und auf einen klar definierten Funktionsumfang ausgelegt: Sie sind für alle Standard-Filmcoatingprozesse einsetzbar, d. h. sowohl für wässrige als auch für organische. Die rundum isolierten Coater erlauben dabei eine vollautomatische Produktion inklusive Rezepturverwaltung. Die Flüssigkeitszugabe erfolgt mit einem Manifold-System. Die Sprühraten werden über einen Massendurchflussmesser ermittelt. Der Düsarm, das technologische Herzstück des Coaters, wird vom deutschen Spezialhersteller Düsen-Schlick GmbH zugeliefert. Er ist schwenkbar, was den Zugang zur Trommel erleichtert und das Befüllen und Entleeren beschleunigt. Zudem sind die Maschinen standardmäßig mit einem WIP-System ausgestattet. Weitere Optionen sind auf einzelne Module der Lufttechnik, Atex-Ausführung und Qualifizierungsdokumentation begrenzt. www.loedige.de Klassierung von siebschwierigen Stoffen Neue Verwertungschancen bieten sich Recyclingunternehmen durch äußerst präzises Sieben und Aufbereiten von Wertstoffen. Hierbei soll die Siebmaschine vom Typ 3D Combi von Spaleck unterstützen. Bei der Klassierung von siebschwierigen, klebrigen und feuchten Materialien ermöglicht sie Recyclingunternehmen neue Verwertungsprodukte mit Siebschnitten von 0,2 bis 120 mm. Die neueste Entwicklung ist dabei das 3D Combi Kompost Sieb speziell für Biomasse. Diese Siebmaschine besteht aus einem Ober- und einem Unterdeck. Bei sehr feuchtem Material lassen sich Spannwellenkassetten im Oberdeck nutzen. Diese haben eine integrierte Spannwellensiebfläche und können vom Anwender einfach ins Oberdeck eingebaut werden. Ihr Einsatzzweck ist die vorgeschaltete Siebung des Feinanteils, sodass im weiteren Siebprozess auf dem Oberdeck feuchtes, klebriges und mitunter verunreinigendes Siebmaterial bereits abgesiebt ist. Die nachgelagerten 3D Siebbeläge des Oberdecks verhindern dann den Einschuss von Fehlkornlanganteilen ins Unterdeck. Das heißt, Langteile wie Stöcker, Strauchteile etc. werden sicher und vollständig über das Oberdeck abtransportiert. Im Sommer, bei zum Teil sehr trockenen Materialien, können die Spannwellenkassetten dann durch 3D Siebbeläge ersetzt werden. Im Unterdeck findet anschließend die Absiebung des Mittelkorns und der für Kompostierer wertvollen organischen Feinanteile statt. www.spaleck.de 38 VERFAHRENSTECHNIK 09/2020 www.verfahrenstechnik.de

SCHÜTTGUTTECHNIK I TOP-THEMA Wie man Pulver effizient verarbeitet Dissolver oder traditionelle Rührwerke schaffen es nicht, pulverförmige Füllstoffe gleichmäßig zu benetzen, ohne dass sich Agglomerate oder Lufteinschlüsse bilden. Die Anlagen von Ystral werden präzise auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten, so der Hersteller. Die Lösung ist ein System, das Pulverpartikel sowohl in flüssigen als auch in zähfließenden Medien vollständig benetzt und optimal dispergiert. Dies schafft die Conti-TDS von Ystral. Sie wird etwa zur Herstellung aller lösemittelbasierten und wässrigen Coatingsuspensionen eingesetzt. Der Pulvereinzug erfolgt dabei über eine Sauglanze oder direkt ab dem Gebinde. Das Pulver kommt mit der Flüssigkeit erst in der Dispergierzone in Kontakt. Dort erfolgt die Dispergierung unter massiver Scherwirkung und Vakuum. Die Conti-TDS erzeugt ihre Saugwirkung direkt in der Flüssigkeit. Das bedeutet: Der Kontakt des Bedieners mit den Stoffen wird komplett vermieden. Nach dem Pulvereintrag wird der Pulvereinlass geschlossen. Die Conti-TDS kann dann als Inlinedispergiermaschine oder zur weiteren Entgasung benutzt werden. Die Installation kann sowohl an bestehenden Behältern oder in kompletten Anlagen erfolgen. www.ystral.de Schnelle Industriewaage Die neue Industriewaagen-Serie Puro von Minebea Intec zeichnet sich u. a. durch große Displays auf Vorder- und Rückseite mit LCD-Hintergrundbeleuchtung aus. Die Stabilisierung in Sekundenschnelle sorgt für sofortige Wägeergebnisse und die taktilen Knöpfe stellen laut Hersteller eine intuitive Bedienbarkeit sicher. Je nach Anforderungsprofil gibt es Modelle, die bspw. ein rückseitiges Display für die beidseitige Ablesbarkeit, eine Ampel-LED zur Kontrollverwiegung oder rutschfeste Standfüße für den Einsatz in schwierigen Umgebungen bieten. Modellübergreifend gibt es eine aufeinander abgestimmte Bedienoberfläche, die dem Nutzer die Handhabung erleichtert. Die Wägelösung besitzt einen austauschbaren Lithium-Ionen-Akku, der bis zu 500 h Betriebsdauer ermöglicht. Außerdem kann die Waage per USB C aufgeladen werden. Das Produkt eignet sich vor allem für den Einsatz zur Verwiegung, Stückzählung oder Qualitätskontrolle in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemie-Industrie. Dank dem optional erhältlichen Bluetooth- oder WLAN-Modul lassen sich die Puro-Modelle kabellos mit PCs oder Druckern verbinden und komplett standort unabhängig nutzen. www.minebea-intec.com LDT ETATRON Dosierpumpen und Zubehör Elektromagnetische und motorbetriebene Dosierpumpen Schlauchpumpen Mess-und Regelgeräte Dosiersysteme und Zubehör Typ eOne Plus • Dosierleistung 0 – 30 l/h, bei 0-20 bar • Proportionale Dosiersteuerung • Integrierte Steuerung für pH, Redox und Chlor (ppm) • Ansteuerung durch 0/4-20 mA • PT100 Temperatureingang • Leermeldealarm, Zeitschaltuhr, u.v.m • 100-250V AC, 50/60 Hz www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 09/2020 39

Ausgabe

Verfahrenstechnik Handbuch Prozesstechnologie 2019