Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 7/2022

  • Text
  • Pumpen
  • Einsatz
  • Laut
  • Heartbeat
  • Halle
  • Hersteller
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
  • Achema
Verfahrenstechnik 7/2022

GEEIGNET FÜR 100

GEEIGNET FÜR 100 PROZENT WASSERSTOFF Auf der Achema präsentiert Elaflex neue technische Lösungen für den Transfer von Wasserstoff, verflüssigtem Erdgas (LNG) und anderen Medien. Mit seinen H2-Wasserstoffschläuchen für den Niederdruckbereich hat Elaflex neue durchgängig leitfähige Schläuche für den Transfer von reinem Wasserstoff bis 20 bar Betriebsdruck entwickelt. Zur mechanischen Entkopplung von Wasserstoff fördernden Pumpen und Kompressoren von Rohrleitungen wird der neue Gummikompensator ERV-H2+ vorgestellt. Dieser ist für den Transfer von 100 Prozent Wasserstoff als auch für 100 Prozent Methan oder andere Mischungen, sogenannte Hythane, geeignet. Der max. Betriebsdruck beträgt 25 bar. Zur Be-und Entladung von Wasserstoffzylindern oder den Transport von hochverdichtetem Wasserstoff hat Elaflex sein Sortiment zudem um Kugelhähne, Rückschlagventile und Schnellkupplungen bis 1" für den Hochdruckbereich erweitert. Dabei erlaubt das Equipment laut Anbieter wesentlich höhere Durchflussraten als konventionelle H 2 -Befüllkomponenten, die für einen Betriebsdruck von 350 bar geeignet sind. www.elaflex.de EFFIZIENTE SCHRAUBENGEBLÄSE Die neuen Schraubengebläse des Typs GBS arbeiten im Leistungsbereich 75 bis 160 kW mit einem Volumenstrom von 22 bis 104 m³/min und Differenzdrücken bis 1.100 mbar. Der Wirkungsgrad ist laut Hersteller über den gesamten Regelbereich hoch, was diese Maschine zu einer Alternative zu Turboverdichtern mache. Im Vergleich zu herkömmlichen Drehkolbengebläsen seien die neuen Schraubengebläse bis 35 Prozent effizienter. Das GBS-Schraubengebläse mit seiner Kraftübertragung vom Motor zum Verdichter mit verlustund wartungsfreiem Getriebe besitze nicht nur einen hohen Wirkungsgrad, sondern es sei auch ein geringer Wartungsaufwand erforderlich. Die Maschinen seien außerdem platzsparend konzipiert und sehr leise. Zur bedarfsgerechten Anpassung des Volumenstroms ist in der Version SFC ein Frequenzumrichter integriert. Frequenzumrichter und Motor seien so aufeinander abgestimmt, dass stets ein optimaler Gesamtwirkungsgrad erzielt wird. Bis zu einer Leistung von 110 kW kommt hierbei die Synchron-Reluktanz-Technologie zum Einsatz. www.kaeser.de EINZELPARTIKEL AUF NANOEBENE ZÄHLEN Lumispoc ist laut Hersteller ein hochentwickeltes Einzelpartikel-Analysesystem. Ähnlich einem Durchflusszytometer soll es Partikelgrößenverteilungen und -konzentrationen von Nano- und Mikropartikeln in Suspensionen und Emulsionen mit hoher Auflösung in großen Dynamikbereichen messen. Lumispoc analysiert sowohl multimodale wie auch polydisperse reale Partikelsuspensionen und ermittelt kleinste Größenunterschiede bis in den Nanometerbereich. Der Anbieter LUM war dafür als eines von zehn Unternehmen für den Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2021 nominiert. www.lum-gmbh.com

SPECIAL ACHEMA DIE QUALITÄT VON ERDGAS BESTIMMEN Michell Instruments launcht zur Achema 2022 den Taupunkt- Analysator Condumax CD603. Der automatische Online-Analysator für Kohlenwasserstoff- und Wassertaupunkt basiert auf der neuen Taupunktspiegeltechnologie und soll zuverlässige Daten für die Qualitätsbestimmung von Erdgas liefern. Neu ist die hochauflösende Detektionstechnologie zur sicheren Unterscheidung von Wasser- und Kohlenwasserstoffkondensat. Zusätzlich punktet der CD603 mit zahlreichen weiteren neuen Funktionen. Dazu gehört unter anderem die verbesserte Harmonisierung des Kohlenwasserstoff-Kondensationspunkts mit einer Nachweisschwelle von 5 mg/m 3 . Eine integrierte hochauflösende Kamera liefert mit einem Zeitstempel versehene Standbilder oder Videoaufnahmen der Spiegeloberfläche während der Messung. Der Analysator ist für den weltweiten Einsatz in Ex-Bereichen der Zonen 1 und 2 sowie der Klasse I, Div. 1 zugelassen. Als weiteres Messe-Highlight kündigt Michell eine „H 2 -Lounge“ an, die Besuchern einen Überblick über das Produktportfolio für Wasserstoffanwendungen bieten will. www.processsensing.com DURCHFLUSSSENSOR MIT ZUSATZNUTZEN Eine Weiterentwicklung des kompakten Sensors Flowave hat Bürkert Ende April erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Damit wird das Gerät für die Durchflussmessung zum Multiparameter-Sensor. Zusätzlich können auch Dichte und Temperatur sowie Stammwürze-Konzentration, Zucker-, Alkohol- oder Proteingehalt gemessen werden. „Das spart ergänzende Sensorik, die nicht nur Platz braucht, sondern bei der Inbetriebnahme auch aufeinander abgestimmt werden muss“, erklärt Christoph Gratzer (Bild), Bürkert-Vertriebsleiter für die Nahrungs- und Getränkemittelindustrie. Durch das Messprinzip Surface Acoustic Waves (SAW) hat der Flowave-Sensor glatte Messrohre ohne Einbauten und „misst somit unter vollkommen hygienischen Bedingungen“, was diverse Zertifikate wie ASME BPE, 3A und EHEDG bestätigen. Der Messbereich beträgt bis 0,3 l/min bei Nennweite DN8 und 3.300 l/min bei DN80. Alle gängigen Prozessanschlüsse wie Tri-Clamp, Flansch oder SMS-Verschraubung sind verfügbar. Für große Nennweiten gibt es zudem Milchrohrgewinde. www.buerkert.de ANTRIEBSMANAGEMENT: HÖHERE VERFÜGBARKEIT, WENIGER AUSFÄLLE Für die gesamte installierte Antriebstechnik in produzierenden Unternehmen bietet SEW-Eurodrive ein Servicesystem auf Werks-, Anlagen- und Komponentenebene an. Dieses Complete Drive Management (CDM) umfasst laut Anbieter die technischen Daten aller Motoren, Getriebemotoren, Industriegetrieben und Frequenzumrichter, ihre Einsatzinformationen und Zustandsklassifizierung sowie gegebenenfalls erforderliche Instandsetzungsmaßnahmen. Die Antriebe werden mit einer CDM-Komponentennummer eindeutig gekennzeichnet und die Daten mit SEW-Äquivalenten sowie den aktuellen Zustandsinformationen in der Webapplikation im Online-Support hinterlegt. Die Zugriffsberechtigung ist personenbezogen und wird vom Kunden festgelegt. www.sew-eurodrive.de Einfach. Sicher. Überwachen. SIL2 Predictive Maintenance beginnt mit smarten Sensoren. Fabrikstraße 6 · 72622 Nürtingen · www.hauber-elektronik.de