Aufrufe
vor 1 Monat

Verfahrenstechnik 5-6/2022

  • Text
  • Feige
  • Einsatz
  • Ifat
  • Messe
  • Anlagen
  • Maschinen
  • Laut
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
  • Hersteller
Verfahrenstechnik 5-6/2022

DAS REX-SYSTEM Die

DAS REX-SYSTEM Die »All-in-one« Lösung CONNECTIVITY-LÖSUNGEN FÜR DIE INDUSTRIAL TRANSFORMATION Aktuelle Themen werden auf dem Harting-Stand in Hannover unter der Überschrift „All for Energy“ zu finden sein: Energieeffizienz und Dekarbonisierung zahlen sowohl auf Connectivity+ als auch auf die diesjährige Ausrichtung der Hannover Messe ein. Schaltschrankanwendungen unter Einbeziehung des Han Eco und seinen gezielten Einsatz als Schnittstelle in Daten-Zentren wie auch Transformator- oder Umrichter-Applikationen seien die Zugpferde in diesem Bereich. Im Ausstellungsbereich der kleinen Steckverbinder für die Themen All for Ethernet, All for PCB (Leiterplatte) und 3D MID (Mechatronic Integrated Device) steht das Thema Single Pair Ethernet (SPE) im Fokus, ebenfalls eine Connectivity+-Lösung: Vom Sensor bis in die Cloud mit nur zwei Adern. SPE schaffe eine nahtlose Dateninfrastruktur und zeige bisher verborgene Optimierungspotenziale in der Automation auf. www.harting.com KOMPAKTER TRANSMITTER FÜR MEMOSENS-SENSOREN Profitieren Sie von der umfassenden DC 24 V-Absicherungslösung für den Maschinen- und Anlagenbau. Das REX-System vereint Einspeisung, Kommunikation, Absicherung und Stromverteilung in einem System. IHR NUTZEN: • Erhöhte Maschinenverfügbarkeit: Eindeutige Fehlererkennung, hohe Transparenz und Ferndiagnose • Flexibilität: Einfache Montage, Modularität und bequeme Anpassung • Zeiteinsparung: Innovative und flexible Anschlusstechnik • Kosteneffizienz: Kein weiteres Zubehör nötig Haben Sie dazu weitere Fragen? Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe in HALLE 11, STAND B11. Mehr Infos unter www.e-t-a.de Memosens-Sensoren eignen sich für den Einsatz in schwierigen Umgebungen, weil die Steckverbindung mit induktiver Übertragung gegen äußere Einflüsse geschützt ist. Für den Betrieb kommen Transmitter zum Einsatz, mit denen ein einfacher Datentransfer möglich ist. Knick erweitert mit dem MemoTrans MT201N nun sein Transmitter-Portfolio für Memosens- Sensoren. Die Lösung sei platzsparend, flexibel und kostengünstig einsetzbar. Die neuen Transmitter sind laut Hersteller für alle pH-, Redox-, Sauerstoff- und Leitfähigkeitssensoren geeignet, die auf die Memosens-Technologie setzen. Sie sind kompakt gestaltet und passen direkt in vorhandene Knick-Armaturen. Daher sei die Installation ohne Spezialwerkzeug möglich. Die Transmitter sind in zwei Versionen verfügbar: In der Multiparameter-Ausführung mit 4–20-mA-Hart-Protokoll für eine umfassende Geräte- und Sensorkonfiguration sowie Kalibrierung und Diagnose mit dem FDI-Package und in der Festparameter-Ausführung mit voreingestellten 4–20-mA-Ausgängen für jeden Parameter für eine schnelle Inbetriebnahme. Die Transmitter verfügen über eine grün/rot- LED für die Diagnose vor Ort. Durch den Einsatz von vorkalibrierten Sensoren lasse sich der Wartungsaufwand und Anlagenstillstand auf ein Minimum reduzieren. www.knick-international.com BEDIENEN UND BEOBACHTEN MIT WEBPANELS Die neue Webpanel-Produktfamilie WP 6000 von Phoenix Contact ist eine flexible Plattform, die Bedien- und Beobachtungsaufgaben ausführt. Die Geräte sind über verschiedene Displaygrößen hinweg skalierbar und bieten flexible Montageoptionen. Mit dem Linux-Betriebssystem und dem Qt-HTML5-Webbrowser finden die Webpanels Anwendung in Automatisierungssystemen mit webbasierten Applikationen. Sie verfügen über kapazitive Glastouchtechnologie und metallische Gehäuse. Die Bediengeräte können bis zu vier Tabs gleichzeitig öffnen. Ab einer Displaygröße von 12,1" verfügen die Webpanels über einen Näherungssensor, der das automatische Dimmen oder vollständige Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms ermöglicht. Zusätzlich können nicht-webbasierte Applikationen mit dem integrierten VNC-Server ebenfalls bedient werden. Die Einrichtung der Geräte erfolgt laut Hersteller über das eingebaute Cockpit leicht und unkompliziert. www.phoenixcontact.com ENGINEERING TECHNOLOGY

SPECIAL HANNOVER MESSE FÜLLSTANDMESSUNGEN IN HYGIENISCHEN ANWENDUNGEN Mit dem Rosemount 1408H Radar lässt sich der Füllstand berührungslos messen. Der Messumformer arbeitet mit 80 GHz frequenzmodulierter Dauerstrich-Technologie auf einem einzigen elektronischen Chip. Das Gerät bietet laut Hersteller Fast-Sweep-Technologie, Radarstrahlfokussierung, 4–20 mA und IO-Link-Kommunikation. Die Fast-Sweep- Technologie liefere 40-mal mehr Informationen im Vergleich zur alten Technologie und ermögliche zudem eine gute Oberflächenverfolgung. Durch die Bündelung des Radarstrahls erzeugen Hindernisse im Tank, wie z. B. Rührwerke, kein Störsignal. www.emerson.com MEHR FLEXIBILITÄT BEIM AUFBAU VON IIOT-LÖSUNGEN Die neue Version 2.31 von Softings Edge-Connector-Produkten unterstützt jetzt MQTT-Subscriber- Funktionalität. Die auf Docker- Technologie basierenden Softwaremodule bieten Zugriff auf Prozessdaten in Simatic-S7-, Sinumerik-840D- und Modbus- TCP-Steuerungen. Mittels MQTT kann der Aufbau von IIoT-Lösungen laut Hersteller flexibler gestaltet werden. So lässt sich z. B. ein Rezepturmanagement aus der Cloud oder in der Edge realisieren, indem Daten von einem MQTT-Broker empfangen und in eine Steuerung geschrieben werden. Ein weiterer Anwendungsfall ist die vorausschauende Wartung über das MQTT-Protokoll. Damit kann die Applikation aktiv eingreifen, um möglichen Maschinendefekten vorzubeugen. industrial.softing.com PROFINET: KNAPP 50 MILLIONEN INSTALLIERTE GERÄTE Die Profibus Nutzerorganisation e. V. meldet, dass 2021 rund 8,5 Millionen Profinet-Geräte installiert wurden. Dies sei der bisher größte Jahreswert und entspreche einer Steigerung von mehr als 22 Prozent. Die Gesamtzahl installierter Profinet-Geräte liege nun bei 48,2 Millionen. Auch wenn die Jahreszahl von Profibus mit 1,5 Millionen Geräten etwas geringer ausgefallen sei als im Vorjahr, habe die Gesamtzahl der Profibus- und Profinet-Geräte auf Jahressicht den Rekordwert von 10 Millionen ergeben. Die größte Steigerung auf Jahressicht erfuhr IO-Link in 2021 mit 30 Prozent. Dies sei nahezu die gleiche Wachstumsrate wie im Vorjahr und der Beleg, dass die Fortentwicklung von IO-Link durch die aktiven Experten in die richtige Richtung getrieben werde. Die Jahreszahl der installierten IO-Link Geräte belaufe sich auf 6,3 Millionen Knoten, die Gesamtzahl betrage jetzt mehr als 27 Millionen. www.profibus.com WIKA-GRUPPE SETZT AUF IIOT Die Wika-Gruppe tätigt eine strategische Investition in die Loriot AG. Loriot sei ein führendes IIoT-Unternehmen, das weltweit weitreichende IIoT-Netzwerke ermögliche. Die Kernprodukte seien Software für den skalierbaren, verteilten und ausfallsicheren Betrieb von Lorawan-Netzwerken und End-to-End-Anwendungen. Lorawan (Long Range Wide Area Network) ist ein Low-Power-Wireless-Netzprotokoll auf der Ebene der Vermittlungsschicht. www.wika.de Keine Kompromisse! Einbisschen Sicherheit reicht nicht –vertrauen Sie lieber denExperten. Halle9StandD76 30.05. –02.06.22 Mehr Informationenunter pepperl-fuchs.com/tr-safety Pepperl+Fuchs –Ihr Partner fürfunktionale Sicherheit.

Ausgabe