Aufrufe
vor 1 Monat

Verfahrenstechnik 5-6/2022

  • Text
  • Feige
  • Einsatz
  • Ifat
  • Messe
  • Anlagen
  • Maschinen
  • Laut
  • Unternehmen
  • Verfahrenstechnik
  • Hersteller
Verfahrenstechnik 5-6/2022

MULTIFUNKTIONSCONTROLLER

MULTIFUNKTIONSCONTROLLER NEUER ANALYSATOR FÜR DIE ENTWÄSSERUNG VON KLÄRSCHLAMM

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Für die Klärschlammentwässerung sind große Mengen chemischer Flockungshilfsmittel erforderlich. Diese konnten bislang nur per Trial and Error dosiert werden. Doch diese Zeiten sind nun vorbei: Mit einem neuen Analysator kann die benötigte Menge an Zusatzstoffen exakt berechnet werden. Die Prozesssteuerung haben Umwelttechniker von Anko ohne IT-Kenntnisse selbst erstellt – mit einem Multifunktionscontroller von Hesch. In betrieblichen und kommunalen Abwasserreinigungsanlagen fallen erhebliche Mengen Klärschlamm an. Laut jüngsten Zahlen, die das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) im vergangenen Jahr für 2017 veröffentlichte, fielen deutschlandweit etwa 1,7 Mio. t Trockenmasse allein aus kommunalen Abwasserbehandlungsanlagen an. Die Entsorgung dieser Trockenmasse erfolgt auf verschiedenen Wegen: Etwa 18 Prozent werden als Dünger auf landwirtschaftlichen Flächen ausgebracht, weitere zehn Prozent fließen in bodenbezoge Maßnahmen des Landschaftsbaus. Rund 1,2 Mio t (72 Prozent) wurden 2017 in Klärschlamm-Monoverbrennungsanlagen oder Kohlekraftwerken, Zementwerken und Müllverbrennungsanlagen verbrannt. Um den Schlamm möglichst kostengünstig transportieren zu können, werden Masse und Volumen durch Entwässerung verringert. Denn Klärschlamm ist eine Mischung aus Wasser und Feststoffen, die nach der mechanisch-biologischen und chemischen Abwasserbehandlung übrigbleibt. Damit die Feststoffe in Dekantern, Zentrifugen, Band- oder Kammerfilterpressen besser ausflocken, werden Flockungsmittel als Additive beigemischt. NEUE ANALYSE-METHODE BESTIMMT DIE KONZENTRATION AN POLYMEREN Da anorganische Flockungsmittel den nicht verbrennbaren Anteil im entwässerten Schlamm deutlich erhöhen, werden zur Schlammkonditionierung oft und gerne organische Stoffe eingewww.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 2022/05-06 25

Ausgabe