Aufrufe
vor 2 Monaten

Verfahrenstechnik 11/2022

  • Text
  • Rembe
  • Hersteller
  • Betrieb
  • Roboter
  • Einsatz
  • Produkte
  • Produktion
  • Unternehmen
  • Anlagen
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 11/2022

BETRIEBSTECHNIK 01 Der

BETRIEBSTECHNIK 01 Der Bediener muss nur die Käsesorte sowie Gewicht und Alter des Laibes eingeben 02 Die Übergabe von einem Roboter zum anderen findet „in der Luft“ statt – aus Hygienegründen Die Anlagen können auch mit einem integrierten Bildverarbeitungssystem ausgestattet werden, das die Prozessqualität überwacht. Nach jedem Arbeitsgang wird der Käse dann daraufhin kontrolliert, ob die Rinde vollständig entfernt wurde. Ist das nicht der Fall, erfolgt eine Nacharbeit – entweder auf der Anlage selbst oder an einer separaten Nacharbeitsstation. So wird sichergestellt, dass keine Rindenreste am Käse verbleiben. ROBOTER IN HYGIENE-AUSFÜHRUNG Nach den Auswahlkriterien für die Roboter befragt, nennt Joop Bouman eine ganze Reihe von Gründen pro Stäubli: „Wir setzen Stäubli-Roboter nicht nur bei diesem Projekt ein. Sie erfüllen die anspruchsvollen Hygieneanforderungen der Käseherstellung und der Lebensmittelproduktion generell. In der HE-Ausführung können sie hygienegerecht und häufig gereinigt werden, ohne dass ihre Lebensdauer beeinträchtigt wird.“ Bouman schätzt außerdem die sehr hohe Genauigkeit der Roboter. „Und die Programmierung ist einfach: Die komplette Zelle wird über die Robotersteuerung gefahren, auf eine separate SPS können wir verzichten.“ Der TX200-Sechsachser kommt in der Anlage zum Einsatz, weil die Roboter eine große Reichweite benötigen und weil eine sehr steife Konstruktion erforderlich ist, um die nötigen Anpresskräfte gegen das Werkzeug aufzubringen. Außerdem erhöht der massive Edelstahlmotor, der am Roboterarm montiert ist und die Drehbewegung von Vakuumgreifer und Käselaib erzeugt, das Gewicht. Parallel zur Marktvorstellung der Entrindungszelle entwickelt Dero den Automatisierungsprozess weiter. Joop Bouman: „Der nächste Schritt ist eine ganz ähnliche Zelle für rechteckige Käselaibe.“ Für beide Anlagenbauarten wird steigender Bedarf erwartet: „Das Entrinden ist immer dann Teil des Prozesses, wenn der Käse geschnitten und in Scheiben verpackt wird. Und das ist ein ganz eindeutiger Trend im Lebensmittelhandel.“ Bilder: Stäubli, PHB.cz – stock.adobe.com, bramgino – stock.adobe.com www.staubli.com AUTOR Ralf Högel, Industrie Kommunikation Högel, Stadtbergen ROBOTEREINSATZ IN DER KÄSEREI bit.ly/Staubli-Kaeserei 36 VERFAHRENSTECHNIK 2022/11 www.verfahrenstechnik.de

BETRIEBSTECHNIK ANZEIGE EXPLOSIONSDRUCKENTLASTUNG OHNE FLAMMENAUSSTOSS Viele Industriebetriebe verarbeiten brennbare Stäube, die im schlimmsten Fall zu einer Explosion führen können. Um die Auswirkungen einer Explosion zu minimieren, hat IEP Technologies, der Safety-Experte des HOERBIGER Konzerns, eine neue Explosionsschutzlösung für Prozessbehälter, die sich innerhalb eines Gebäudes oder in einem anderen Bereich befinden, ins Portfolio aufgenommen. Die flammenlose Explosionsdruckentlastung mit innovativer Berstscheibentechnologie IV8 (Indoor Vent 8) kann dort eingesetzt werden, wo eine Standard-Explosionsdruckentlastung nicht mehr ausreicht. Entwickelt wurde das nach DIN EN 16009 zertifizierte Schutzsystem, um flammenlose Explosionsdruckentlastung wirtschaftlicher zu machen. Im Vergleich zu gängigen Lösungen bietet das IV8 eine höhere Wirksamkeit mit einem Plus an Sicherheit bei geringeren Kosten. Das Besondere an dem Schutzsystem sind die innovative Berstscheibentechnologie sowie die optimierte Bauform des Flammenlöschelements: Das neuartige Öffnungsprinzip der Berstscheibe und die elliptische Bauform des IV8 sorgen für reibungslose Performance und hohe Wirksamkeit. Auf diese Weise werden Anlagen innerhalb von Gebäuden wirksam geschützt. www.ieptechnologies.de BERSTSCHEIBEN IN PHARMA - ZEUTISCHEN PROZESSEN Fike Berstscheiben werden in pharmazeutischen Prozessen häufig als Ersatz für PRV (Pressure Reducing Valve) verwendet, da sie laut Hersteller eine höhere Druckentlastungsleistung und niedrigere Gesamtbetriebskosten aufweisen. Außerdem böten sie Vorteile bei der Vermeidung von Produktverunreinigungen. Dazu gehören laut Hersteller die hermetische Versiegelung, eine CIP/SIP-Prozess-Kompatibilität und die Erfüllung von 3A-Hygienestandards. Die Axius-SC-Berstscheibe sei so konstruiert, dass sie ein glattes, fugenfreies Design aufweise, um die 3A-Konformität zu erfüllen und den besonderen hygienischen Anforderungen gerecht zu werden. Die Berstscheibe wird mit Fikes G2-Technologie entwickelt und hergestellt, die große Betriebsdruckverhältnisse, enge Bersttoleranzen und viele Lebenszyklen bieten soll. Die Berstscheibe wird sowohl in den USA als auch in der EU hergestellt, was die Lieferzeiten sowohl für Neuinstallationen als auch für den Austausch von Berstscheiben verkürzen und Ausfallzeiten minimieren soll. www.fike.de FLEXIBLES GEFAHRSTOFFLAGER Für Chemikalien mit unterschiedlichen Gefahrenmerkmalen gelten zum Teil Zusammenlagerungsverbote. Daher müssen große Läger in einzelne Brandabschnitte für die jeweilige sortenreine Lagerung eingeteilt werden. Die gängige Vorgehensweise war bislang der Bau von Gebäuden, die durch gemauerte Brandschutzwände in kleinere Einheiten unterteilt werden. Denios hat für den Kunden CHT Germany GmbH in Tübingen nun mit 30 autarken F-90-Lagermodulen ein flexibles Lagersystem geliefert. Auch kurzfristige Änderungen der Gefahrstoffklassen sollen nun je Lagermodul aufgrund betrieblicher Anforderungen einfach möglich sein. Die autarke Sicherheit der Lagermodule erhöht die Sicherheit der Gesamtanlage (Brand- und Explosionsschutz, Statik ausgelegt bis Erdbebenzone 3). Das Lager konnte schnell zugelassen werden, da jedes Modul bereits über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung verfügt. Der Aufbau erfolgte in nur drei Wochen, da die Lagermodule bereits vormontiert angeliefert werden. Ein dezentral platzierter, batteriebetriebener Sensor kann im Leckagefall eine Alarm- Meldung an mehrere in der zentral gesteuerten Web- Applikation hinterlegte Adressen senden. www.denios.de Gefahrstoffe sicher lagern. Produktinfos und Beratung durch unsere Experten: safe@saebu.de www.safe-container.de Auffangwannen Gasflaschenlager Gefahrstoffcontainer Gefahrstoffdepots Gefahrstoffregale www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 2022/11 37