Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 03/2020

  • Text
  • Dortmund
  • Schnell
  • Hersteller
  • Mischer
  • Aktivkohle
  • Solids
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Verfahrenstechnik
  • Halle
Verfahrenstechnik 03/2020

AKTUELLES SEMINARE,

AKTUELLES SEMINARE, TAGUNGEN, KURSE Veranstaltung Datum, Ort Anmeldung SEMINAR Prozesssicherheit und Risikomanagement verfahrenstechn. Anlagen WEITERBILDUNG Verfahrenstechnische Fließbilder FACHTAGUNG Umweltrecht für Umweltbeauftragte 17./18.03.20, Wuppertal 18.03.20, Essen 18./19.03.20, Mainz KURS Moderne Beschichtungsverfahren 24./25.03.20, Witten WEITERBILDUNG Interner Auditor nach DIN EN ISO 19011 – Schwerpunkt Arbeitsschutz 24.–26.03.20, Offenbach MESSE MSR-Spezialmesse 25.03.20, Frankfurt/M. SEMINAR Industrie 4.0 – das vernetzte Unternehmen LEHRGANG Qualitätsmanagement I – Grundlagen SEMINAR Ausbildung zum Explosionsschutzbeauftragten 25./26.03.20, Reutlingen 30.03.–03.04.20, Stuttgart 31.03.–03.04.20, Berlin MESSE Solids 01./02.04.20, Dortmund SCHULUNG Das Explosionsschutz dokument 02.04.20, Köln KURS Simatic PCS 7 Systemübersicht 14./15.04.20, Nürnberg Technische Akademie Wuppertal, Tel. 0202/7495-0, www.taw.de Haus der Technik, Tel. 0201/1803-1, www.hdt-essen.de Umweltakademie Fresenius, Tel. 0231/75896-68, www.akademie-fresenius.de Deutsche Gesellschaft für Materialkunde, Tel. 069/75306-757, www.dgm.de Umweltinstitut Offenbach, Tel. 069/810679, www.umweltinstitut.de Meorga, Tel. 06838/8960035, www.meorga.de Technische Akademie Esslingen, Tel. 0711/34008-23, www.tae.de DGQ, Tel. 069/95424-0, www.dgq.de Haus der Technik, Tel. 0201/1803-1, www.hdt-essen.de Easyfairs, Tel. 089/127165-0, www.easyfairs.com Tüv Süd, Tel. 089/5791-2388, www.tuvsud.com Siemens, Tel. 0800/7470740, www.sitrain-learning.siemens.com Weiterbildung bei Jumo Die Themen Schulung und Weiterbildung nehmen intern und extern in der Jumo-Unternehmensgruppe einen immer höheren Stellenwert ein. Gebündelt werden alle Aktivitäten im Jumo Campus, der 2019 auf eine 25-jährige Geschichte zurückblicken konnte. So kann Sabine Häcker, die den Campus seit 2015 leitet, beeindruckende Zahlen vorweisen: „2018 haben wir insgesamt 177 Schulungen mit rund 1 500 Teilnehmern durchgeführt. Besonders hohe Zuwachsraten gibt es bei unseren Webinaren, von denen wir allein im letzten Jahr 89 angeboten haben.“ Das neue Programm rund um die Mess- und Regeltechnik ist bereits verfügbar unter http://campus.jumo.info. www.jumo.de Labortechnik und Biotechnologie auf der Analytica Vom 31. März bis 3. April 2020 findet zum 27. Mal die Analytica, Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, auf dem Messegelände München statt. Parallel zum Messegeschehen und der Analytica Conference gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm: das Forum Digital Transformation, das Forum Biotech und das Forum Laboratory & Analysis mit Best- Practice-Vorträgen der Hersteller. Praktische Tipps für die Laborarbeit werden in den Live Labs Lebensmittelanalytik und Materialanalytik geboten. Zu den Publikumsmagneten zählen außerdem die Vorführungen der Sonderschau Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Foto: Messe München www.analytica.de Powtech 2020: Networking und mehr Die Powtech will sich vom 29. September bis 1. Oktober in Nürnberg u. a. auf nachhaltigeres Produzieren und Wirtschaften fokussieren. Zwei Fachforen bieten die Bühne für Vorträge: Im Expertenforum geht es um Best Practices in der Produktion mit den Schwerpunkten Additive Manufacturing und Explosionsschutz. Im neuen Life Sciences Forum sind Themen der Pharma- und Food-Herstellung beheimatet. Das Highlight für Ex-Schutz-Experten: Der IND EX Safety Congress on Industrial Explosion Protection. Das Fachprogramm der Powtech entsteht in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik (APV) und der VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (VDI-GVC), beides ideelle Träger der Powtech, sowie mit Unterstützung weiterer Verbände und der führenden Fachzeitschriften der Branche. Auch VERFAH- RENSTECHNIK ist wieder mit einem Messestand und einer Guided Tour dabei. www.powtech.de Wechsel beim VDI-GVC Dr. Jürgen Dahlhaus (Bild), BASF, hat die Nachfolge von Dr.-Ing. Claas-Jürgen Klasen als Vorsitzender der VDI- Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen angetreten. Dahlhaus betont, dass die komplexer werdenden Herausforderungen gemeinsam von Industrie, Hochschulen und Politik angegangen werden müssten. Um dies auch für den Standort Deutschland möglichst wettbewerbsfähig zu gestalten, seien IngenieurInnen für die Optimierung bestehender und die Ausarbeitung grundlegend neuer Technologien von großer Bedeutung. „Wir haben es zusammen mit unserem wissenschaftlichen Nachwuchs in der Hand und im Kopf, Verfahren und Prozesse zu verbessern und wertvolle Ressourcen zu schonen“, so Dahlhaus. www.vdi.de 8 VERFAHRENSTECHNIK 3/2020

AKTUELLES 70 Jahre Flux-Fasspumpen 1950 wurde die erste elektrische Fasspumpe auf den Namen Flux getauft – seitdem hat die Flux-Geräte GmbH zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht, die den Anwendern ihre tägliche Arbeit erleichtern. In 2020 feiert das Unternehmen aus Maulbronn nun gleich zwei 70-jährige Jubiläen – das der Marke Flux und das der Erfindung der ersten elektrischen Fasspumpe. Klaus Hahn, geschäftsführender Gesellschafter dazu: „Wir sind schon ein wenig stolz auf die Entwicklung, die unser Unternehmen und unsere Marke über die zurückliegenden Jahrzehnte genommen hat. Ohne unsere Kunden wäre das nicht möglich gewesen. Erst durch ihre Anregungen konnten wir die Marke Flux zu dem machen, was sie heute ist: Ein jederzeit verlässlicher und innovativer Partner, der die Kundenanforderungen versteht und diese in sichere und zuverlässige Lösungen übersetzt. Wir danken unseren Kunden für die vielen Jahre Treue und Vertrauen.“ www.flux-pumpen.de Hosokawa übernimmt Solids Solutions Group Vorstandswechsel bei Engelsmann Zum 31. Dezember 2019 verabschiedete sich Olaf Gerdes, der seit dem Jahr 2006 als Vorstand bei Engelsmann tätig war, in den wohlverdienten Ruhestand. Mit den beiden Nachfolgern Christian Kretzu (Bild links) und Christian Wernicke (Bild rechts), die die Position zum 1. Januar 2020 gemeinsam übernommen haben, wird Engelsmann ab sofort von einem Vorstands-Duo geführt. „Die Weiterentwicklung bestehender Produkte, aber auch die Entwicklung und Einführung neuer Produkte sowie die ständige Optimierung unserer Prozesse sind wesentliche Säulen unserer Unternehmensstrategie“, sagt Christian Kretzu und ergänzt: „Als langjährige Engelsmänner freuen wir uns besonders, die Leitung des Unternehmens zu übernehmen, um somit die Zukunft von Engelsmann aktiv zu gestalten.“ Für Christian Wernicke steht vor allem die Kundennähe im Fokus aller Bemühungen: „Unser Ziel ist es, unseren Kunden den Entscheidungs- und Kaufprozess für erklärungsbedürftige Maschinen so einfach wie möglich zu gestalten. Das erreichen wir nur, indem wir die Bedürfnisse unserer Kunden konsequent in den Vordergrund stellen und uns auf das konzentrieren, was uns ausmacht: unsere langjährige Erfahrung im Handling von Schüttgütern.“ www.engelsmann.de Die Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft hat mit Anfang Januar die Solids Solutions Group übernommen. „Wir freuen uns, durch die Übernahme der Solids Solutions Group unser Kerngeschäft im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik mit einem breiten Portfolio und Know-how im Bereich Schüttguthandling ergänzen zu können. Dadurch profitieren die Kunden beider Unternehmen zukünftig von der gemeinsamen Stärke eines breit aufgestellten Systemanbieters”, sagt Dr. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine AG. Mit aktuell drei Standorten in Spanien und Deutschland ist die Solids Solutions Group heute eine im Bereich Schüttguthandling international tätige Firmengruppe mit 50 Jahren Erfahrung. Zukünftig wird das Unternehmen unter dem Namen „Hosokawa Solids Solutions GmbH“ zum neuen Kompetenzzentrum im Bereich Schüttguthandling innerhalb der Hosokawa Alpine AG. www.hosokawa-alpine.de Preis für Klima- und Umweltschutz Zum siebten Mal verleihen der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). 132 Unternehmen, acht Forschungseinrichtungen und eine Behörde haben sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen um die Preise beworben. 22 von ihnen sind jetzt für den IKU nominiert worden. Die Preisverleihung findet am 26. März 2020 in Berlin statt. Grundlage der Jury-Entscheidung war die wissenschaftliche Bewertung der Bewerbungen durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI. Der IKU wird aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums gefördert. www.iku-innovationspreis.de www.ruwac.de VERFAHRENSTECHNIK 3/2020 9

Ausgabe

Verfahrenstechnik Handbuch Prozesstechnologie 2019