Aufrufe
vor 1 Monat

Verfahrenstechnik 9/2021

  • Text
  • Betrieb
  • Maschinen
  • Produkte
  • Beispielsweise
  • Komponenten
  • Hersteller
  • Unternehmen
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Verfahrenstechnik
Verfahrenstechnik 9/2021

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Vernetzte Waagen Die Höfelmeyer Cloud ist eine Plattform zur Digitalisierung von Waagenanwendungen. Durch sie können sämtliche Waagen laut Anbieter schnell, einfach sowie kostengünstig vernetzt und an das Internet der Dinge angebunden werden. Alle Wiege- und Prozessdaten werden automatisch in die Cloud übertragen, abgespeichert und können flexibel genutzt werden. Die Cloud eignet sich für Prozesse, bei denen bei der manuellen Übertragung von Daten Fehler und Zeitverluste entstehen können. Auch wenn an entfernten und nicht permanent bemannten Arbeitsstationen Wiege- und Prozessdaten erfasst und verfügbar gemacht werden sollen, bringt ihr Einsatz viele Vorteile. Das Besondere ist die Komplettlösung aus einer Hand. Sowohl neue als auch bestehende Waagen können unabhängig von Art und Größe an das Internet der Dinge angebunden werden. Dieses erfolgt in Zusammenarbeit mit der Heavy Data GmbH mittels eines IoT-Gateways über Lan oder Wlan. Für Standorte ohne ausgebaute IT-Infrastruktur ist eine Verbindung über Mobilfunk möglich. www.hoefelmeyer.de Digitale Infrastruktur zentral steuern Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen setzen firmeneigene mobile Geräte ein. Dabei werden Smartphones und Tablets oftmals nicht mehr nur innerhalb eines Standortes ausgegeben, sondern weltweit. Für diese Unternehmen muss ein Mobile-Device-Management-System (MDM) vor allem einfach zu implementieren sein und wenig Zeit im täglichen Einsatz binden, etwa für die Wartung. Ein zentrales Gerätemanagement garantiert darüber hinaus ein einheitliches Datenund Sicherheitsmanagement. Die MDM-Lösung der Pepperl+Fuchs Marke Ecom ist für große und kleine Unternehmen gleichermaßen geeignet. Sie ist eine Instant-on-Lösung, die ohne großen IT-Aufwand implementiert werden kann. Damit wird die Verwaltung von mobilen Geräten im Unternehmen effizienter und sicherer. Das Einrichten, Verwalten, Nachverfolgen und Konfigurieren der Geräte erfolgt mit einem einzigen Klick von einer zentralen Plattform aus, ohne dass die IT-Abteilung die Kontrolle über jedes einzelne Gerät übernehmen und dieses individuell einrichten muss. Das spart Ressourcen und Zeit, ohne auf eine einheitliche und sichere Infrastruktur verzichten zu müssen. Die Einrichtung der Geräte erfolgt über Standardaufträge und Richtlinien. Benötigte Apps und Einstellungen lassen sich mit einem Klick zentral auf den Geräten bereitstellen und alle Updates werden automatisch auf das Tablet oder Smartphone übertragen. Zudem können Geräte im Fall einer Unregelmäßigkeit aus der Ferne gesperrt und zurückgesetzt werden. www.ecom-ex.com IMPRESSUM vereinigt mit BioTec erscheint 2021 im 55. Jahrgang, ISSN: 0175-5315 / ISSN E-Paper: 2747-8025 REDAKTION Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Eva Linder (eli) Tel.: 06131/992-325, E-Mail: e.linder@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Redakteurin: Dipl.-Chem. Katja Friedl (kf), Tel.: 06131/992-336, E-Mail: k.friedl@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Sonja Daniel, Anette Fröder, Conny Grothe SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Anzeigendisposition: Heike Rauschkolb, Tel.: 06131/992-241, E-Mail: h.rauschkolb@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 33: gültig ab 1. Oktober 2020 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 96,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 56 VERFAHRENSTECHNIK 09/2021 www.verfahrenstechnik.de

BETRIEBSTECHNIK Prüfservice für Kondensatableiter Eine regelmäßige Prüfung der Kondensatableiter kann einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von CO 2 -Emissionen und Verbesserung der Anlagenbilanz leisten, denn die Prüfungsergebnisse geben Aufschluss über durch Kondensatableiter verursachte Schwachstellen, wie Kondensat- und Dampfverluste. Als Spezialist für Prozessdampf- und Kondensattechnik betreut die deutsche Niederlassung der TLV Euro Engineering in Waibstadt internationale Kunden bei der Optimierung ihres Kondensatableiter-Bestandes und macht auf Probleme, wie fehlende Entwässerungsstellen, ungeeignete Kondensatableitertypen oder schwierige Einbaulagen aufmerksam. Durch einen zielgerichteten Austausch von Armaturen und individuelle Instandhaltungsmaßnahmen kann der Produktionsprozess ressourcenschonend gesteigert werden. Zur Erfassung der Messdaten setzen die TLV Servicetechniker auf das zertifizierte Handprüfgerät TrapMan, ein Präzisionsgerät zur objektiven Bewertung von Kondensatableitern anhand von Ultraschallemission und Oberflächentemperatur. Das Gerät vergleicht das Messergebnis des geprüften Kondensatableiters mit den Referenzdaten von über 4 500 gespeicherten Kondensatableitern, die alle Typen der weltweit gängigsten Marken abdecken. So kann der Kunde die Funktionstüchtigkeit seines Kondensatableiters entsprechend den Produkten des internationalen Marktes bewerten. www.tlv.com LED-Signalsäulen erhöhen Sicherheit Die Betriebszustände von Maschinen und Anlagen müssen schnell und klar erkennbar sein. Signalsäulen helfen, um etwa auf Störungen sofort reagieren zu können. Voraussetzung: Sie müssen auch unter anspruchsvollen Industriebedingungen sicher funktionieren und wartungsfrei sein. Für mehr Sicherheit im Industriebetrieb sorgen die neuen Signalsäulen von Rittal. Mit Schutzart IP65 und wartungsfreier LED-Technik sind sie auch für staubige und feuchte Industrieumgebungen gerüstet. Das Portfolio besteht aus einem anschlussfertigen und einem modularen System. Beim anschlussfertigen System sind bereits zusammengestellte LED-Signalsäulen mit den drei Standard-Signalfarben Grün, Gelb und Rot erhältlich. Maschinen- und Anlagenbauer können damit sofort mit der Installation von Signalsäule beginnen und diese schnell in Betrieb nehmen. Mehr Flexibilität bietet das modulare System. Damit lassen sich je nach Anforderung zwischen verschiedenen optischen Signalen wie Dauerlicht, Blinklicht oder Blitzlicht in bis zu fünf Farben auswählen – und individuelle Lösungen zusammenstellen. Dabei kommt moderne LED-Technik zum Einsatz, die mit bis zu 100 000 Betriebsstunden praktisch wartungsfrei ist und für eine lange Lebensdauer sorgt. Zur Auswahl stehen auch verschiedene akustische Signale wie Dauerton oder pulsierende Töne. Alternativ ist auch eine Variante mit einstellbaren Tönen und Lautstärken erhältlich. www.rittal.de IBCs und Kunststofffässer mit Rezyklat In den neuen Schütz Green Layer Ausführungen wird die Ökobilanz von IBCs und Fässern laut Hersteller weiter verbessert. Im sogenannten Mehrschicht-Extrusionsverfahren werden die IBC-Innenbehälter und Fasskörper mit einem Anteil von 40 % an hochqualitativem Kunststoffrezyklat produziert. Dieses wird von Schütz selbst durch das weltweite Rückhol- und Rekonditionierungsprogramm gewonnen. Ein weiteres Novum: Auch die IBCs der Green Layer Serie verfügen über eine UN-Zulassung. Bei der Rekonditionierung im Rahmen des Schütz Ticket Services werden die Innenbehälter zurückgeholter IBCs aus dem Stahlkäfig entnommen und einem aufwändigen Recyclingprozess unterzogen. Dabei werden sie zerkleinert, gereinigt und schließlich regranuliert. Spezielle Entgasungsextruder sorgen dabei für eine geruchsarme, homogene Qualität. Das gewonnene HDPE-Rezyklat nutzt das Unternehmen im geschlossenen Kreislauf: Es fließt zu 100 % in die interne Herstellung von Verpackungskomponenten aus Kunststoff zurück – darunter Eckschoner und Kunststoffpaletten. Daher verfügen IBCs von Schütz schon immer über einen hohen Anteil an Rezyklat. Je nach Art der Palette beträgt dieser zwischen 36 und 55 % am Kunststoff des gesamten IBCs. www.schuetz.net Rundum hell und weithin sichtbar Die leuchtstarke, energieeffiziente und langlebige LED-Drehspiegelleuchte 883 besticht laut Hersteller durch ihr modernes Design und ihre hohe Lichtintensität. Darüber hinaus werde durch das hochwertige Gehäuse mit Schutzart IP65 der Einsatz im Außenbereich ermöglicht. Die neuen LED-Leuchten erreichen eine aufmerksamkeitsstarke Signalisierung über größere Distanzen und strahlen Licht über einen Bereich von 360° aus. Durch den im Innern rotierenden Spiegel entsteht beim Betrachter beinahe der Eindruck eines Blitzes. Typischerweise werden mit der Signalleuchte 883 Warnhinweise im Außenbereich gegeben. Dank der extrem hellen LED-Technologie im Inneren der neuen Drehspiegelleuchte ist die Sichtbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung gewährleistet. Auch im Einsatz im Gebäudeinneren, im Bereich von großen Maschinen oder weitläufigen Anlagen ist die Signalwirkung sehr hoch und wird durch die entstehenden Reflexe an Wänden oder Flächen noch verstärkt. Eine Statusänderung ist so auch dann erkenntlich, wenn man nicht direkt in die Signalleuchte blickt. Zusätzlich gibt es mit der LED-Rundumkennleuchte 884 auch eine Variante mit speziellen Fresnel-Linsen, wie sie in Leuchttürmen zum Einsatz kommen. Diese charakteristischen Linsen erzeugen durch die Lichtbündelung auch über weite Distanzen und bei schlechten Sichtverhältnissen höchste Aufmerksamkeit und eine hohe Fernwirkung. www.werma.com www.verfahrenstechnik.de VERFAHRENSTECHNIK 09/2021 57

Ausgabe