Aufrufe
vor 2 Wochen

Verfahrenstechnik 9/2018

Verfahrenstechnik 9/2018

AKTUELLES I INTERVIEW

AKTUELLES I INTERVIEW Führungsstile verändern sich Beim Familienunternehmen Knauer trat die Tochter in die Fußstapfen des Vaters Herbert Knauer Alexandra Knauer Das Familienunternehmen Knauer Wissenschaftliche Geräte GmbH produziert seit 55 Jahren Messgeräte für Forschung und Wissenschaft. Alexandra Knauer führt das Unternehmen mit 135 Mitarbeitern in zweiter Generation – ihr Vater, Herbert Knauer, hat die Firma 1962 gegründet und die Geschäftsführung im Jahr 2000 an die Tochter übergeben. Es war für mich eine große Freude, dass meine Tochter Alexandra im Jahr 2000 die Firma und damit eine riesige Verantwortung für die Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten übernahm. Wir waren eine Zeit lang gemeinsam Geschäftsführer, daher wusste sie schon, worauf es in der Laborgerätebranche ankommt. Meine Frau und ich als Firmengründer betrachteten die Firma immer als Teil unserer Familie. Welche Gefühle hatten Sie damals bei der Firmenübergabe/- übernahme? Ich hatte gemischte Gefühle. In der Tat war mir voll bewusst, welch große Aufgabe ich übernahm. Ich leite ein Hightech-Produktionsunternehmen, ohne naturwissenschaftlich ausgebildet zu sein. Andererseits verspüre ich Stolz und Zuversicht, weil ich die Schenkung als großen Vertrauensbeweis meiner Eltern empfunden habe. 6 VERFAHRENSTECHNIK 9/2018

INTERVIEW I AKTUELLES Herbert Knauer Alexandra informiert die Mitarbeiter sehr viel besser als ich es tat. Sie legt zum Beispiel alle Geschäftszahlen offen und arbeitet mit Kennzahlen. Corporate Social Responsibility ist für sie eine Herzenssache. Sie hat viele Auszeichnungen erhalten und ist ehrenamtlich sehr stark engagiert in Kuratorien und anderen Gremien. Sie hat wie ich einen langfristigen Blick auf das Unternehmen und sorgt durch regelmäßige, hohe Investitionen fürModernisierung und Wettbewerbsfähigkeit. Was macht Ihre Tochter anders als Sie/Was haben Sie beibehalten? Alexandra Knauer Mein Vater ist ein begnadeter Chemiker und Ingenieur, der sich mit Weitsicht im In- und Ausland hohes Ansehen erwarb. Das Entwickeln von Osmometern und HPLC-Geräten hat ihn immer begeistert. Ich habe Betriebswirtschaft studiert und habe damit andere Stärken. Uns ist gemeinsam die Verbundenheit mit dem Unternehmen und den Mitarbeitern. Von Generation zu Generation verändern sich auch die Führungsstile. Wir mögen uns sehr gerne, und ich nutze nach wie vor die Möglichkeit, ihn um Rat zu fragen. Ich habe meiner Tochter empfohlen, die Firma so zu leiten, dass sie schuldenfrei und unabhängig von Banken oder Investoren ist. Ich bin ein Fan von einfachen kundenfreundlichen Lösungen und habe mich immer für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit unserer Analysengeräte eingesetzt. Sie weiß, dass ich an ihr Tugenden wie Ehrlichkeit und Respekt gegenüber jedermann sehr schätze. Welche Tipps haben Sie ihr/ihm mit auf den Weg gegeben? Ich habe meinem Vater keine Tipps für den Ruhestand gegeben. Er ist nach wie vor ein sehr aktiver Mensch, der an Neuentwicklungen und Technik interessiert ist. Er verbringt gerne viele Stunden mit seinen Enkelkindern und ist für sie Gesprächspartner in allen Lebenslagen. www.knauer.net ANLAGEN UND MASCHINEN FÜR DIE LEBENSMITTEL- INDUSTRIE • Extrusions- und Pelletieranlagen • Ölsaaten und Getreideverarbeitende Anlagen • Parboilinganlagen • Rohkaffee-Bearbeitungscenter • Kaffeeröstereien • Kontinuierliche- und Batch-Wirbelschichtverfahren • Extraktionsverfahren: Fest - Flüssig - Gas • Dampfdestillation • Vakuumisolierung KAHL GRUPPE Dieselstrasse 5–9 · 21465 Reinbek Hamburg, Germany · +49 (0) 40 72 77 10 info@akahl.de · akahl.de

Ausgabe