Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2018

Verfahrenstechnik 9/2018

Wärmeübertrager

Wärmeübertrager Messtechnik TECHNIKWISSEN FÜR INGENIEURE 19098 2016 Handbuch Prozesstechnologie Sonderausgabe www.verfahrenstechnik.de 19098 10 Oktober 2016 www.verfahrenstechnik.de der Zeitschrift Verfahrenstechnik 10 Print-Ausgaben im Jahr + Sonderausgabe VERFAHRENSTECHNIK Handbuch Prozesstechnologie (1x jährlich) + Sonderausgabe ACHEMA-Report (im Messejahr) + Kommentare – Marktübersichten Lieferantenverzeichnisse Armaturen Lagern und Verpacken Alle wichtigen Informationen von ca. 800 Anbietern VTK_AG_2015_99_hb_001 1 07.12.2015 13:49:55 Mehr Anlagenverfügbarkeit Modernisierte EMSR-Technik für Pharmarohstoffe JUBILÄUMSAUSGABE: 50 JAHRE VERFAHRENSTECHNIK Trenntechnik Hochleistungszentrifuge mit Doppelfunktion 5J AHRE Temperaturmessung Problemloser Einsatz im Ex-Bereich VTK_AG_2016_10_001 1 28.09.2016 12:49:45 Abo-Begrüßungsgeschenk: Der Bluetooth-Lautsprecher MSS-560.bt3 Akku, Freisprecher & NFC, 5W, inkl. Zubehör; kompatibel mit Bluetooth-Smartphones, Tablets und PCs max. Akkulaufzeit: bis zu 6 Stunden Sichern Sie sich den lückenlosen Bezug wertvoller Informationen! 6 Telefax: 06131-992/100 @ E-Mail: vertrieb@vfmz.de Internet: engineering-news.net & Telefon: 06131-992/147 Ja, ich möchte die Zeitschrift „VERFAHRENSTECHNIK“ abonnieren Das Jahresabonnement umfasst 10 Ausgaben und kostet € 96,- (Ausland € 111,- netto) inkl. Versandkosten. Als Begrüßungsgeschenk erhalte ich den Bluetooth-Lautsprecher. Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens 4 Wochen zum Ende des Bezugsjahres schriftlich gekündigt wird. Unser Dienstleister, die Vertriebsunion Meynen, Eltville, erhebt Ihre Daten im Auftrag der Vereinigte Fachverlage (VFV) zum Zweck der Vertragsdurchführung, zur Erfüllung der vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und VFV verwandte Produkte. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds-vfv.vfmz.de Name/Vorname Position Firma Abteilung Straße oder Postfach PLZ/Ort Telefon/E-Mail Datum, Unterschrift Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb . Postfach 10 04 65 . 55135 Mainz . Telefon: 06131/992-0 . Telefax: 06131/992-100 E-Mail: vertrieb@vfmz.de . Internet: www.engineering-news.net „VERFAHRENSTECHNIK“ ist eine Zeitschrift der Vereinigten Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, HRB 2270, Amtsgericht Mainz, Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Umsatzsteuer-ID: DE 149063659, Gerichtsstand: Mainz

EDITORIAL Arbeit im Wandel Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Sicher wird die Digitalisierung neue Formen der Zusammenarbeit ermöglichen: Roboter fahren autonom durch Lagerhallen, Technologien wie Virtual Reality verbinden den Mitarbeiter mit der Fabrik, während Exoskelette ihn bei der Arbeit unterstützen. So viel zu den Äußerlichkeiten, aber auch die Arbeitskultur wird sich in Zukunft verändern. Es kommen junge Mitarbeiter der Generation Y (zwischen 1980 und 2000 Geborene) auf den Markt, die im Beruf durchaus leistungsorientiert und erfolgreich sein möchten, aber nicht auf Kosten persönlicher Interessen. Sie legen Wert auf ihre Work-Life-Balance, wollen trotzdem schnell Verantwortung übernehmen und sich weiterentwickeln. Und so kommen wir zur größten Herausforderung an das Thema Arbeitskultur: Die Unternehmen sollten umdenken und mit dem Zeitgeist gehen, um junge Talente zu bekommen. Der Bedarf an technisch gebildeten Arbeitskräften steigt, aber die Anzahl der qualifizierten Arbeitnehmer sinkt – die Arbeitgeber müssen sich gut verkaufen, um Bewerber zu überzeugen. Im nächsten Schritt geht es dann darum, die Mitarbeiter zu halten. Wenn das gelingt, sind die Voraussetzungen für ein zukunftsfähiges Arbeiten geschaffen. Die Formen der Zusammenarbeit und die Arbeitskultur werden sich ändern Eva Linder Chefredakteurin e.linder@vfmz.de Explosionsgeschützte Separatoren und Dekanter Sichere und effiziente Verarbeitung von brennbaren Flüssigkeiten Explosionsgeschützte Dekanter und Separatoren von GEA sind mit zertifizierten elektrischen Komponenten und einer Sicherheitsverriegelung für hohe Schwingungen versehen. Sie eignen sich zur Verwendung in Umgebungen der Zonen 1und 2. Es stehen Versionen für alle gängigen internationalen Normen (ATEX, IEC-Ex, NEC) zur Verfügung. Wir bieten unterschiedliche Ausführungen und Trommelgrößen. P.S.: Chinesen übernehmen deutsche Unternehmen – bisher keine Seltenheit. Nun platzte vor Kurzem der Verkauf eines Maschinenbauers. Uns beschäftigt das Thema seit Monaten. Lesen Sie unsere Editorial-Serie: www.verfahrenstechnik.de/ editorial_china Kontaktdaten finden Sie unter: gea.com/contactontact

Ausgabe