Aufrufe
vor 1 Jahr

Verfahrenstechnik 9/2017

Verfahrenstechnik 9/2017

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Mini-Sensoren für Gasanalysegeräte Der ES1 von Pewatron ist ein besonders kleiner elektrochemischer Sensor, mit dem sehr kompakte Gasanalysegeräte gebaut werden können. Die erste Generation wurde für die Emissionskontrolle und Überwachung von Gasen wie O 2 , CO, NO 2 , H 2 S, H 2 und von flüchtigen organischen Verbindungen entwickelt. Er ist für Anwendungen mit hohem Durchsatz geeignet, da die einzelnen Schichten auf ein Trägersubstrat aufgedruckt sind. Mit ihm konstruierte Gassensoren machen neue Anwendungen möglich, z. B. eine intelligente Klimasteuerung. Der Stromverbrauch ist dabei so niedrig, dass ein Batteriebetrieb und Remote-Anwendungen möglich sind. Die Serie deckt unterschiedliche Standardmessbereiche ab, aber auch individuelle Ausführungen sind möglich – auch in Bezug auf Ansprechzeit und Empfindlichkeit. Die Sensoren werden individuell kalibriert und mit einem Prüfbericht geliefert. Ihre erwartete Lebensdauer beträgt über drei Jahre. Erstes RFID-System mit Datenübertragung an Mindsphere www.pewatron.com Messumformer im Ex-Bereich Der Field Connex Temperatur Multi-Input (TMI) kann bis zu acht Temperaturen parallel über eine Adresse erfassen. Der TMI wird dafür im Feld installiert, und die Messsonden über kurze Stichleitungen angebunden – auch im explosionsgefährdeten Bereich bis Zone 0 oder Div. 1. Anwender des Anlagen-Asset Managementsystems Simatic PDM, Version 8 oder neuer, können den TMI jetzt über EDDL konfigurieren. Über Simatic PDM kann jeder Kanal für Widerstandstemperatursensoren mit Zwei-, Drei- und Vierleiter- Technik oder Temperaturelemente nebst Drahtbruch- und Kurzschlussüberwachung eingestellt werden. www.pepperl-fuchs.com Mit der Firmware Version V3 unterstützt das RFID-System Simatic RF600 die offene Schnittstelle OPC UA. Dadurch lässt sich das Gerät z. B. über das Industrial IoT-Gateway Ruggedcom RX1400 mit Mindconnect oder das Cloud-Gateway Mindconnect Nano direkt an das cloudbasierte, offene Internet of Things Betriebssystem Mindsphere anbinden. Als RFID-System liefert Simatic RF600 als Bindeglied zwischen realer und digitaler Welt direkt Daten an Mindsphere. Seine plattformunabhängige Schnittstelle ermöglicht eine nahtlose Kommunikation mit Produkten und Software, die OPC UA unterstützen. OPC UA bietet als wichtiger Standard auf dem Weg zur Digitalisierung hohe Performance und bewährte Sicherheitsmechanismen, weshalb Siemens auf OPC UA als Teil einer Komplettlösung vom Sensor bis zur Cloud setzt. Die Anbindung des RFID-Systems an die Cloud eröffnet neue Möglichkeiten in der Nutzung der aus den RFID-Transpondern gewonnenen Daten. So können zum Beispiel Behälter, Paletten oder Produktionserzeugnisse, die mit einem RFID-Transponder ausgestattet sind, erfasst und nachverfolgt werden. www.siemens.com E I N L A D U N G Mittwoch, 25. Okt. 2017 8:00 bis 16:00 Uhr Sparkassen-Arena Niedermayerstr. 100 84036 Landshut Messtechnik Steuerungstechnik Regeltechnik Prozessleitsysteme Automatisierung Führende Fachfirmen der Branche präsentieren ihre Geräte und Systeme und zeigen neue Trends im Bereich der Automatisierung auf. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger die in ihren Unternehmen für die Automatisierung verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe, die Teilnahme an den Fachvorträgen und der Imbiss ist für die Besucher kostenlos. MEORGA GmbH Sportplatzstraße 27 66809 Nalbach www.meorga.de Meorga.indd 1 31.08.2017 09:36:07 62 VERFAHRENSTECHNIK 9/2017

Robuster Edelstahl-Panel-PC Speziell für die Anforderungen im Getränke-, Lebensmittelund Hygienebereich hat CRE Rösler einen lüfterlosen Panel-PC in Edelstahl konstruiert, der rundum IP69K geschützt ist. Der gesamte Gehäuseaufbau und die eingesetzten Materialien entsprechen dem sogenannten „Hygienic Design“. Die Panel-PCs sind in den Displaygrößen 12,1", 13,3", 15", 19", 21,5" und 42" erhältlich, es können aber auch Sondergrößen auf Anfrage erstellt werden. Die PC- Komponenten sind langzeitverfügbar, alle Abdichtungen wurden hygienegerecht sowie lebensmittelzertifiziert ausgeführt. Eine spezielle Membran verhindert die Kondensatbildung. Die kapazitiven Funktionstasten sind für einen sicheren Umgang in schwierigen Umgebungen individuell beleg- und beleuchtbar. Alle Panel-PCs verfügen über eine Vesa-Halterung für Schutzart IP65 oder ein Edelstahl-Tragarmsystem für IP69K. www.cre-electronic.de Qualitätssicherung an vorderster Stelle Bei dem Automatisierungsexperten Hesch haben die hohe Qualität der Produkte und die Kundenzufriedenheit höchste Priorität. Das Unternehmen investiert darum stetig in die Qualitätssicherung: Im neuen EMV-Prüflabor können die Experten die Geräte und Platinen umfangreichen Tests unterziehen. In der Vergangenheit mussten die Entwickler von Hesch einen Prüfling in ein externes Prüflabor bzw. eine Absorberkammer bringen, um die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV, DIN EN 61000-4-3) zu untersuchen und die hochfrequente Störaussendung (DIN EN 55016-2-3) zu messen. Bestand der Prüfling die Tests nicht, musste der Mitarbeiter das Gerät wieder mitnehmen, bei Hesch die nötigen Änderungen vornehmen und einen neuen Termin im externen Prüflabor vereinbaren – ohne die Gewissheit, den Test beim zweiten Mal zu bestehen. Dank eines neuen Prüflabors mit GTEM-Zelle kann Hesch die EMV-Messung jetzt direkt am Firmensitz in Neustadt vornehmen und den Prozess somit deutlich beschleunigen. Bei der GTEM-Zelle (Gigahertz Transverse Electromagnetic Cell) handelt es sich um eine metallisch vollständig geschlossene und abgeschirmte Messvorrichtung in pyramidenähnlicher Form, die der Aufnahme des Prüflings bei der Messung und Prüfung gestrahlter Störsendungen bzw. Störfestigkeit nach IEC 61000-4-20 dient. Ein Vorteil von GTEM-Zellen ist der geringere Platzbedarf gegenüber herkömmlichen Absorberräumen. www.hesch.de Ex 99 Ex 97 Ex RC M20 KST

Ausgabe