Aufrufe
vor 4 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2017

Verfahrenstechnik 9/2017

Single-Pot-Verfahren AUF

Single-Pot-Verfahren AUF KOHLE GEBOREN, DEM FORTSCHRITT VERPFLICHTET: DIE DEUTSCHE FACHMESSE FÜR INDUSTRIEARMATUREN Besuchen Sie die deutsche Fachmesse für Industriearmaturen, Antriebe, Dichtungstechnik und Anlagentechnik im pulsierenden Herzen des Ruhrgebiets – in der Jahrhunderthalle Bochum. Die zweitägige Veranstaltung bietet an diesem geschichtsträchtigen Ort mit magischer Ausstrahlung Ausstellern und Besuchern die Gelegenheit miteinander in Kontakt zu kommen. Die DIAM Highlights: 08.-09.11.2017 JAHRHUNDERTHALLE BOCHUM BESUCHERTICKET KOSTENFREIE ANMELDUNG FÜR DIE DIAM 2017 Besuchen Sie uns auf www.diam.de und melden Sie sich über die Online-Besucherregistrierung zur DIAM an. Im Anschluss erhalten Sie Ihre persönliche Eintrittskarte kostenfrei zum Ausdrucken. GUTSCHEINCODE: U4MZ72V VERANSTALTER MT- Messe & Event GmbH T +49 (0) 39 421.69 26 -0 • info@diam.de nationale Aussteller praxisnahe Workshops hochkarätige Fachvorträge persönliche Atmosphäre All-Inclusive-Catering DIAM.DE Einer für alles – unter diesem Motto hat die Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH das Single- Pot-Verfahren entwickelt. Mischen, Granulieren, Coaten, Trocknen und Aufheizen sowie Abkühlen – diese Verfahrensschritte können jetzt in einem einzigen Apparat durchgeführt werden. Das neue Gerät wurde speziell für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie konstruiert. Ein Kunde aus der Lebensmittelbranche hatte die Paderborner Mischerexperten beauftragt, eine möglichst vielseitige und platzsparende Maschine für Forschung und Entwicklung zu konzipieren. Das Resultat ist ein echtes Multitalent. Beim Single- Pot-Verfahren lassen sich chemische Reaktionen oder mechanische Produktbearbeitungen, die zwar in mehreren Schritten ablaufen, deren Zwischenprodukte aber nicht isoliert werden müssen, in einem Gerät durchführen. Je nach Aufgabe können alle Reaktionsteilnehmer von Beginn an im Reaktionsgefäß zugegen sein oder aber nacheinander zugegeben werden. Die All-in-one-Lösung basiert auf dem Konzept der Lödige Pflugschar-Mischer. Sie bestehen aus einer horizontalen, zylindrischen Trommel, in der die zentrisch gelagerte, mit Pflugschar- Schaufeln versehene Welle das Produkt in ein mechanisch erzeugtes Wirbelbett versetzt. So wird eine rasche, intensive Vermischung erzielt. Dank des neuen Verfahrens kann anschließend in derselben Maschine eine zeitsparende und produktschonende Vakuumtrocknung erfolgen sowie eine eventuell erforderliche Abkühlung des Produkts für die weitere Verarbeitung. Und auch Betreiben unter Überdruck, das beispielsweise zur Herstellung von Reaktionsaromen benötigt wird, ist mit der neuen Maschine möglich. Zudem besteht die Option, im selben Gerät auch die Verfahrensschritte Coaten und Granulieren durchzuführen. Die Flüssigkeitszugabe erfolgt hierbei mittels Versprühen über eine Düse. www.loedige.de Sichere Dosiertechnik und effektive Kaltentkeimungstechnologie Der Geschäftsbereich Material Protection Products (MPP) von Lanxess war erstmals mit zwei Ständen auf der Drinktec vertreten. Dort präsentierte das Unternehmen seine effektive Kaltentkeimungstechnologie für Softdrinks. Auf der Weintechnologiemesse Simei@Drinktec, die parallel zur Drinktec stattfand, trat Lanxess auf, um Velcorin als oenologisches Verfahren zur Stabilisierung von Wein vorzustellen. „Velcorin kann in sehr vielen Getränkekategorien eingesetzt werden. Von kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken, Eistee und safthaltigen Getränken bis hin zu Sport- und Energydrinks sowie in Biermischgetränken, Cider und Wein“, sagt Ingo Broda, Leiter des Geschäftsfelds Beverage Technology bei MPP. „Wir sind daher zuversichtlich, an dem globalen Wachstum des Getränkemarkts weiter zu partizipieren.“ www.lanxess.de

VERFAHREN UND ANLAGEN Kontinuierliche Produktion in der Pharmaindustrie Siemens und Gea haben eine Partnerschaft angekündigt, um kontinuierliche Produktionsverfahren (Continuous Manufacturing) in der Pharma- und Life-Sciences-Industrie voranzubringen. Dafür bieten die Unternehmen eine integrierte Produktionslinie zur kontinuierlichen Herstellung von Tabletten. Als wichtiger Anbieter von Prozesstechnologien und Prozesssystemen hat sich Gea auch als ein führender Lösungsanbieter für die Pharmaindustrie etabliert. Life-Sciences- Unternehmen haben damit einen erfahrenen Partner, der sie bei der Einrichtung kontinuierlicher Produktionsplattformen unterstützt. Hierfür wird Geas Consigma-Plattform mit Automations- und Industrie-IT-Lösungen von Siemens kombiniert – einschließlich der Process Analytical Technology-Software Simatic Sipat. Zusammen ermöglichen die Technologien sowohl die Nassgranulation als auch die Direktkompression in einer Standardlösung für die kontinuierliche Tablettenherstellung in der Pharma- und Life-Sciences-Industrie. www.gea.com Thermisches Verfahren für die Pulversynthese APPtec, der Name steht für Advanced Pulse Powder Technology, ist ein neues Verfahren von Glatt zur Pulversynthese und soll die Antwort auf die stetig steigende Nachfrage nach funktionalen Hochleistungsmaterialen sein. Mit der Weiterentwicklung des Verfahrens zur Sprühkalzination können erstmals Partikel mit völlig neuen Eigenschaften synthetisiert werden. Diese weisen nicht nur eine komplexe Stöchiometrie auf, sondern lassen sich auch anwendungsspezifisch dotieren – unter anderem sogar mit Mischoxidsystemen anstelle teurer Seltener Erden oder Edelmetalle. Damit will der Hersteller sein Portfolio um einen wichtigen Meilenstein in der Wertschöpfungskette für Partikel Design und Partikel Engineering erweitern. Kunden, die bislang ihr Pulver mitbringen mussten, um es mit den herstellereigenen Technologien für weitere Verarbeitungsschritte zu funktionalisieren, können ihre Hochleistungsmaterialien nun gemeinsam mit dem Hersteller ganz individuell entwickeln. www.glatt.com SCHÜTTGUT Fachmesse für Granulat-, Pulverund Schüttguttechnologien Zeitgleich mit: RECYCLING-TECHNIK Dortmund 2018 07. – 08. November Ihr Termin in 2018! Details unter www.solids-dortmund.de oder rufen Sie uns an unter +49 (0)89 127 165 117 PREMIUM PARTNER:

Ausgabe