Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2016

  • Text
  • Verfahrenstechnik
  • Unternehmen
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Produkte
  • Anforderungen
  • Komponenten
  • Halle
  • Betrieb
  • Schnell
Verfahrenstechnik 9/2016

TOP THEMA I INTERVIEW

TOP THEMA I INTERVIEW Wechsel für die Zukunft Sartorius Intec bietet industrielle Mess- und Inspektionstechnologie unter neuem Markennamen Nach der Übernahme durch den japanischen Konzern Minebea bietet Sartorius Intec ab dem 21. September 2016 unter der neuen Marke Minebea Intec seine Produkte, Lösungen und Services für die Prozessindustrie zur Steigerung der Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz von Produktions- und Verpackungslinien an. Wir sprachen über den Markenwechsel im Vorfeld der Fachpack mit den beiden Geschäftsführern. Warum haben Sie sich für die Marke Minebea Intec entschieden? Dr. Bodo Krebs: Wenn ein Unternehmen einer Firmengruppe beitritt, ist es durchaus nachvollziehbar, dass man den Namen dieser Gruppe annimmt. Dazu kommt, dass unser Mutterkonzern Minebea eine sehr vertrauenswürdige Marke ist, die ein 5,4 Milliarden Euro starkes, globales Unternehmen repräsentiert. Das Festhalten an Intec in unserer neuen Marke verbindet uns auch in Zukunft mit unseren starken Wurzeln und unserer fast 70-jährigen Geschichte. Welche Veränderungen ergeben sich aus dem Markenwechsel für Ihr Unternehmen? Peter Grimley: Als sich Sartorius Intec innerhalb der Sartorius Gruppe mehr Selbstständigkeit erwarb, haben wir eigene Vision- und Mission-Statements definiert und kommuniziert. Diese behalten ihre volle Gültigkeit unter der Marke Minebea Intec. Unsere Vision lautet: „Wir sind eine treibende Kraft für die weitere Globalisierung und Konzentration unserer Branche“. Wie unsere jüngsten Akquisitionen in Frankreich demonstrieren, sind wir entschlossener denn je, dem Bild zu entsprechen, das sie zeichnen. 01 Dr. Bodo Krebs, President R&D-Operations 44 VERFAHRENSTECHNIK 9/2016

INTERVIEW I TOP THEMA Und was bedeutet der Markenwechsel für Ihre Kunden? Peter Grimley: Für unsere Kunden gibt es in vielerlei Hinsicht sehr positive Änderungen. Durch Stärkung der R&D Ressourcen können wir besser als zuvor auf deren Wünsche nach Produkten und Lösungen eingehen, die Produktions- und Verpackungsprozesse zuverlässiger, sicherer und effizienter machen. Durch unseren vergrößerten globalen Fußabdruck im Bereich Vertrieb und Service sind wir in der Lage, gerade in Asien noch näher bei unseren Kunden zu sein. Mit der Einführung der Minebea Intec Marke ist auch eine neue Kommunikationsinitiative verbunden. Mit unserer neuen Webseite, neuen Prospekten und vielem mehr wollen wir unseren Kunden intuitiv, klar und einfach vermitteln, welche Produkte und Lösungen ihnen welchen Mehrwert für ihre spezifischen Anwendungen bieten. Wie wird sich Minebea Intec auf der Fachpack 2016 präsentieren und welche Neu- bzw. Weiterentwicklungen erwarten die Besucher am Stand? 02 Peter Grimley, President Sales, Marketing & Service Dr. Bodo Krebs: Im Einklang mit den Bedürfnissen unserer Kunden zeigen wir einige Innovationen: Unsere neueste Kontrollwaage Flexus bietet neben einem optimalen Hygienic Design ein hohes Maß an Flexibilität. Sie bietet optimale Standard- Konfigurationen für verschiedenste Applikationen. Darüber hinaus ist Flexus leicht an Produktwechsel und veränderte Linienkonfigurationen anzupassen. Bei der Concept Scale CS5000 zeigen wir, wie aus unserer Sicht die Zukunft der intuitiven Bedienung aussehen wird. Dabei spielt die Benutzung von mobilen Endgeräten eine wichtige Rolle. Das Röntgen-Inspektionssystem Dylight ist eine richtige Plug-and- Play-Lösung, die alle benötigten Funktionen in einer kompakten Einheit auf nur einem Meter Produktionslinie kombiniert. Damit nimmt dieses System nur sehr wenig Bodenfläche in Anspruch. Dies ist nur ein kleiner Teil der Innovationen, die wir auf der Fachpack 2016 zeigen werden. Im Mittelpunkt wird selbstverständlich die Präsentation der neuen Marke stehen. (eli) Fachpack: Halle 3A, Stand 341 www.sartorius-intec.de www.minebea-intec.com Das Unternehmen in Kürze Als globaler Anbieter mit beinahe 70 Jahren Erfahrung unterstützt Sartorius Intec – jetzt Minebea Intec – mit Hauptsitz in Hamburg Hersteller bei der Optimierung ihrer Prozesse, damit deren Produkte die Fertigung in der richtigen Qualität und frei von Kontaminationen verlassen. Das Produktportfolio umfasst Lösungen und Dienstleistungen vom Wareneingang bis zum Warenausgang, von Plattformwaagen über Prozessbehälterund Silowaagen bis hin zu Kontrollwaagen und Geräten zur Fremdkörperdetektion sowie Software-Lösungen für die statistische Prozesskontrolle und Rezepturanwendungen. Minebea Intec ist Teil der Sensing Device Business Unit des Minebea Konzerns. ® Kasten spart Kosten ... drylin W igus® dry-tech ® ... schmierfrei Lagern leicht gemacht. Schmierfreie Lineartechnik aus dem größten Baukasten drylin ® W: Linearlager für leisen und leichten Lauf und dabei unempfindlich gegen Staub und Schmutz. Schnell und einfach konfiguriert und montiert, bis hin zu leichten Linien-, Flächen- und Raumportalen. Als Sonderlösung individuell entwickelt oder als Einzelkomponente und Komplettsystem ab 24 h geliefert. www.linearbaukasten.de igus ® GmbH Tel. 02203-9649-145 info@igus.de plastics for longer life ® Besuchen Sie uns: FachPack, Nürnberg - Halle 1 Stand 334, Motek 2016, Stuttgart - Halle 4 Stand 4310 Igus.indd 1 31.08.2016 14:02:02 VERFAHRENSTECHNIK 9/2016 45

Ausgabe