Aufrufe
vor 8 Monaten

Verfahrenstechnik 9/2015

Verfahrenstechnik 9/2015

AKTUELLES Attraktives

AKTUELLES Attraktives Gespann Biotechnica und Labvolution mit Biologisierung und Digitalisierung Ende Mai stellte die Deutsche Messe AG in Hannover das Konzept für ihr neues Messegespann Biotechnica/Labvolution der Presse vor. Zwei Messen, eine Eintrittskarte: Erstmals sollen vom 6. bis zum 8. Oktober 2015 die Biotechnica sowie gleichzeitig die neue Labvolution eine große Branchenvielfalt nach Hannover holen. Während die eine Messe klassisch Biotechnologie und Life Sciences abbildet, kommt zum bestehenden Feld der Labortechnik für die Biotechnologie nun die ganze Welt der Labortechnik für Branchen wie Chemie, Pharma, Medizintechnik, Umwelttechnik, Qualitätskontrolle oder Lebensmittelindustrie hinzu. Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, freut sich über das erweiterte Themenspektrum und die neuen Aussteller: „Wir sind mit den Ausstellerzahlen für beide Messen im Plan.“ Motor für Innovationen Eines der großen Themen in Hannover wird der Trend zu Biologisierung und Digitalisierung sein. „Die Biologisierung, also der Einzug der Biotechnologie in bestehende Verfahren in einer Vielzahl von Industriebereichen ist heute schon ein bedeutender Motor für Innovationen“, so Köckler. Dies bestätigt Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender BIO Deutschland: „Es gibt kaum ein aktuelles Problem in den Feldern Nahrung, Gesundheit, Umwelt, Klima und Energie, zu dessen Lösung Biotechnologie keinen nachhaltigen Beitrag leisten kann. Ob Chemie, Pharma, Energie, Werkstoffe und Material, die Biologisierung der traditionellen Industrien ist nicht mehr aufzuhalten und den Biotechnologie-Unternehmen kommt hier eine besondere Bedeutung zu.“ Auch die Digitalisierung wird eine wichtige Rolle auf der Messe spielen: So kommt mit dem neuen Marktplatz Bio-IT ein weiteres Schwerpunktthema zu den bestehenden Marktplätzen Bioökonomie und Personalisierte Medizin-Technologien hinzu. Dort geht es sowohl um die Verbindung von IT und Biotechnologie als auch um den Einsatz von Biotechnik im IT-Sektor. Als Anlaufstelle für die drei Schwerpunktthemen samt Forumsprogramm auf zwei Bühnen, aber auch als Treffpunkt für Networking und Partnering wird die Biotechnica Plaza zum Herz der Messe. Labor der Zukunft Ein Highlight zur Premiere der Labvolution wird die Sonderschau Smartlab sein. Dabei handelt es sich um ein Projekt, in dem zwölf Partner aus Wissenschaft und Industrie seit rund einem Jahr in einer Arbeitsgruppe zusammenarbeiten, um eine realistische Vision eines Zukunftslabors auf die Beine zu stellen. Live vorgeführte Anwendungs-Szenarien zeigen, wie sich das Laborleben in Zeiten der Digitalisierung verändern und welchen Nutzen es mit sich bringen wird. Parallel dazu läuft auf der rund 400 m 2 großen Sonderfläche ein Forumsprogramm zum Labor 4.0. Smartlab- Partner sind: Institut für Technische Chemie der Leibniz-Universität Hannover, Eppendorf, Fraunhofer IPA, Itizzimo, Köttermann, Labfolder, Laser Zentrum Hannover, Merck Millipore, Presens, Sartorius, Stäubli und die Deutsche Messe. (eli) Auf einen Blick Termin: 6. bis 8. Oktober 2015 Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr Eintritt: Tagesticket 34 Euro (VVK 30 EUR), Dauerticket 51 EUR (VVK 46 EUR) Ort: Messegelände Hannover Internet: www.biotechnica.de

Wir stellen uns mal vor! Gestatten? www.wir-stellen-uns-mal-vor.de

Ausgabe