Aufrufe
vor 1 Woche

Verfahrenstechnik 7-8/2019

Verfahrenstechnik 7-8/2019

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Präzise Gasregulierung für die Fermentation Die Herausforderung bei der Herstellung von Bakterien, Pilzen oder Zellkulturen liegt in der exakten Einhaltung der jeweiligen Rahmenbedingungen. Vor allem die präzise Regulierung der Gasmengen ist bei der Fermentation dem Bedarf der sich stetig vermehrenden Kulturen gleitend anzupassen. Ein Hersteller bietet hierfür Massendurchflussregler (MFCs) mit großem Stellbereich, sehr guter Wiederholgenauigkeit und Dokumentationsfunktionen für reproduzierbare Prozesse an. Die Geräte sind konform zu den Zulassungen USP Class VI, FDA, 3.1 Zeugnis und EG 1935. Die Massendurchflussregler eignen sich für den Einsatz im Forschungslabor bis hin zur Versuchsanlage. Dabei können bis zu vier verschiedene Gase kalibriert werden; mit einem Gerät kann der Anwender also die gängigen Fermentergase wie z. B. Luft, Sauerstoff, Stickstoff oder Kohlendioxid exakt nach dem Bedarf der jeweiligen Kulturen steuern. Die medienberührenden Teile sind aus Edelstahl gefertigt, um eine Fermentkontamination auszuschließen. www.buerkert.de Feuchte- und Temperatursonde im Miniaturformat Die kompakte, intelligente Feuchte- und Temperatursonde Humicap HMP9 verfügt über eine kurze Ansprechzeit. Die kleine Sonde wiegt nur wenige Gramm und der Sondenkopf weist einen Durchmesser von nur 5 mm auf. Der kompakte Sondenkörper kann sich schneller an die sich ändernde Umgebung anpassen und eignet sich aufgrund seiner Größe auch für die Installation in engen Räumen, in denen Messungen mit herkömmlichen Sondengrößen nicht möglich sind. Die Sonde ist für den Einsatz unter schnell wechselnden oder kondensierenden Bedingungen vorgesehen. Sie bietet auch Vorteile für eine Vielzahl von Anwendungen oder Standorten mit Temperaturen unter 120 °C, bei denen kein hoher Druck herrscht, aber die genaue Messung von Feuchte und Temperatur ein kritischer Faktor ist. Neben relativer Feuchte und Temperatur liefert die HMP9 auch Daten zu anderen berechneten Feuchtegrößen wie Taupunkttemperatur, Feuchttemperatur, absolute Feuchte, Mischungsverhältnis, Feuchtekonzentration, Wasserdampfdruck und Enthalpie. www.vaisala.de Bandbreite besser ausnutzen Der neue Powerlink-Buscontroller X67BC8780.L12 von B&R verfügt über einen integrierten Hub für acht CAN-Stränge. Durch die Sterntopologie dieses Netzwerks wird eine höhere maximale Gesamtkabellänge und eine bessere Ausnutzung der Bandbreite möglich. Zudem vereinfacht sich die Verkabelung wesentlich. An den acht getrennten CAN-Strängen lassen sich jeweils externe Teilnehmer in der bekannten Bustopologie anschließen. Jeder Strang kann dabei eine Ausdehnung bis zur vollen baudratenabhängigen Maximallänge erreichen. Alle acht CAN-Anschlüsse des Buscontrollers sind über integrierte Abschlusswiderstände terminiert. Durch eine vollständige FPGA-Implementierung erzielt der Hub minimale Durchlaufzeiten. Das Gerät entspricht der Schutzart IP67 und ist für eine Montage außerhalb des Schaltschranks geeignet. www.br-automation.com Redundante Softwareplattform auf Standard-PCs Yokogawa hat eine Softwareplattform entwickelt, mit der sich Softwarepakete auf Standard-Computern in einer redundanten Konfiguration ausführen lassen; die Produktfamilie Oprex Control and Safety System wurde um diese neue Plattform entsprechend erweitert. Die Redundanz-Software erhöht die Verfügbarkeit aller System-, Software- und Gerätelösungen, die Yokogawa in der Kategorie Oprex Control anbietet. Tritt ein Fehler auf, überträgt diese Software die Steuerungsaufgaben vom aktiven PC auf den Standby-PC; das dauert nicht länger als eine Sekunde. Dies (über) erfüllt die Betriebsparameter von Prozessanlagen, bei denen die Erfassung von Daten und die Ausgabe von Steuerbefehlen basierend auf diesen Informationen i. d. R. mehrere Sekunden oder länger in Anspruch nehmen. Da die Daten und Statusinformationen auf den beiden PCs stets synchronisiert sind, können Prozesse ohne Unterbrechung fortgesetzt werden, auch wenn das System die sequenzielle Steuerung mehrerer Aufgaben durchführt. www.yokogawa.com/de Restgasanalysen in Vakuumsystemen Für eine effiziente Restgasanalyse in Vakuumsystemen hat der Vakuumspezialist Leybold jetzt den neuen Leyspec gelauncht. Die Produktreihe ist in sechs Varianten erhältlich und damit prädestiniert für alle grundlegenden und erweiterten Restgasanalyseverfahren in anspruchsvollen Hoch- und Ultrahochvakuumanwendungen. Durch ihre kompakte Größe und flexible Montierbarkeit eignet sich das Gerät für ganz unterschiedliche Einbausituationen und Messaufgaben in der Forschung und Industrie. Das Gerät ist für eine moderne und nachhaltige Prozessüberwachung ausgelegt und verbindet so laut Hersteller ein unkompliziertes Handling mit hoher Nachweisempfindlichkeit. Die Software, die ein Bestandteil des Produktangebotes ist, unterstützt die Bedienbarkeit der Modelle und ermöglicht zudem eine breite Palette von Anwendungen – von einfachen Operationen bis hin zu komplexen Analysen. www.leybold.com 36 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2019

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Individuelle Temperierlösung Der 3-Punkt PID-Regler R4100 für den Einsatz in Temperier- Applikationen bietet durch sein 3,5" großes Touch-LCD-Display die Möglichkeit, alle wesentlichen Funktionen übersichtlich darzustellen. Der integrierte Programmregler fährt genau das eingestellte Temperaturprofil ab. Bis zu acht unterschiedliche Temperaturprofile kann der Benutzer hinterlegen. Der integrierte Webserver ermöglicht einen Fernzugriff über LAN oder WLAN mit Endgeräten wie Smartphone, PDAs oder PCs. Eine weitere Bedienmöglichkeit stellt die Elovision-Software von Elotech dar. Über die LAN-Schnittstelle kommuniziert der Regler dabei mit einem PC. Je nach Ausbaustufe des R4100 gibt es verschiedene Schnittstellenoptionen: RS-232/RS-485/TTY oder Profibus/Profinet. Serienmäßig sind USB-(Speicherung) und Ethernet-Anschlüsse vorhanden. Des Weiteren gibt es Sensoreingänge für Temperatur, Durchfluss, Druck und Füllstand. www.elotech.de Näherungsschalter trotzen Hochdruckreinigung Mit der Baureihe IGMH…GSP-W bietet der Sensorspezialist EGE wasserdichte induktive Näherungsschalter für Anwendungen, in denen häufig Reinigungen durchgeführt werden müssen. Die wasserdichten Hochtemperatursensoren in Schutzart IP68/69K können problemlos mit Hochdruckreinigern gesäubert werden. Sie eignen sich damit für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie, z. B. zur Überwachung von Brat- und Backstrecken, Backformen oder Ofenwagen. Dank der robusten, aus Edelstahl 1.4571 und PEEK gefertigten Gehäuse können sie in extremen Umgebungstemperaturen zwischen – 25 und + 160 °C betrieben werden. Der Anschluss erfolgt per Silikonkabel. Mit zwei Serien stehen bis + 140 °C heißdampfresistente Sensoren sowie silikonfreie Sensoren für den Lackierbereich zur Verfügung. Für Atex-Zone 0/20 eignet sich der bis + 140 °C ausgelegte Sensor IGEXH. www.ege-elektronik.com Wirtschaftliche Papierproduktion Die Kipas Holding ist seit 2015 in der Papierproduktion tätig und wird mit der Produktionsstätte in Soke in Zukunft rund 1,15 Mio. t/a Papier herstellen. Dazu erweitert das Unternehmen die Produktionskapazitäten in zwei Schritten um zwei neue Papiermaschinen PM2 und PM3. Die neue PM2 ist die größte Maschine ihrer Art in der Türkei und wurde hinsichtlich Elektrifizierung, Automatisierung und Antrieben mit Komponente aus dem Sipaper Fiber-Portfolio von Siemens ausgestattet. Durch die durchgängige Lösung profitiert Kipas von einer wirtschaftlichen Ersatzteilhaltung und einer Anlagenverfügbarkeit von 99 %. Kipas plant, mit der PM2 nach dem Projektabschluss im Juli 2020 jährlich rund 700 000 t Papier mit Grammaturen von 90 bis 400 g zu produzieren. Die Maschine selbst hat mit 386 m Länge beachtliche Ausmaße und produziert Papier mit einer Konstruktionsgeschwindigkeit von 1 200 m/min. Gebaut wurde der Riese von Voith, der für die Automatisierung auf das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 von Siemens als durchgängige Lösung zur Steuerung und Digitalisierung der Anlage setzt. www.siemens.com E I N L A D U N G Mittwoch, 18. Sept. 2019 8:00 bis 16:00 Uhr Friedrich-Ebert-Halle Erzbergerstr. 89 67063 Ludwigshafen Messtechnik Steuerungstechnik Regeltechnik Prozessleitsysteme Automatisierung Führende Fachfirmen der Branche präsentieren ihre Geräte und Systeme und zeigen neue Trends im Bereich der Automatisierung auf. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger die in ihren Unternehmen für die Automatisierung verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen ist für die Besucher kostenlos. MEORGA GmbH Sportplatzstraße 27 66809 Nalbach Tel. 06838 / 8960035 Fax 06838 / 983292 www.meorga.de info@meorga.de Meorga.indd 1 23.05.2019 14:47:42 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2019 37

Ausgabe