Aufrufe
vor 2 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2019

Verfahrenstechnik 7-8/2019

NBR-Dichtungswerkstoff

NBR-Dichtungswerkstoff für die Lebensmittelindustrie TWIN BALL VALVE Doppelter Kugelhahn für doppelte Sicherheit • mit bis zu 4 Barrieren in der Baulänge einer Standardarmatur • rein metallisches Dichtsystem • maßgeschneidert für Medien aller Art • Temperaturen bis 550°C • Drücke bis 700 bar hartmann-valves.com 09. - 10. Oktober 2019, Messe Bochum Jahrhunderthalle | Stand-Nr. C10 Mit der Neuentwicklung P 300 erweitert ein Dichtungshersteller sein Sortiment jetzt um einen NBR-Werkstoff, der über wichtige Zulassungen für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeherstellung verfügt. P 300 ist zertifiziert nach FDA 21. CFR 177.2600 sowie 3-A Sanitary Standard und entspricht zudem der wichtigen VO (EG) 1935/2004. Als NBR-Werkstoff kann P 300 mit guten mechanischen Eigenschaften punkten, die in Kombination mit der hohen Abrieb- und Standfestigkeit unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten erlauben. Die robuste Neuentwicklung überzeugt daher vor allem in Anlagenteilen, die einer intensiven Materialbeanspruchung ausgesetzt sind, und eignet sich auch für dynamische Anwendungen. Zudem beweist P 300 im Kontakt mit Ölen und Fetten eine sehr gute Widerstandsfähigkeit und zeigt sich auch gegenüber verdünnten Säuren und Laugen beständig. Diese Eigenschaften und die verschiedenen Zulassungen machen den neuen NBR-Werkstoff besonders für die Lebensmittelindustrie interessant. www.cog.de Schlauchanschlüsse aus Edelstahl Hartmann.indd 1 01.08.2019 11:11:38 Tel.: (0)4743/27 04743 2769-0 ·· www.astro-motoren.de Zu Land, im Wasser, unter Wasser, in der Luft und im Weltall Elektrokleinmotoren bis 200 Watt nach Kundenwunsch Eisele bietet mit der Inoxline eine große Auswahl verschiedener reinigungsfreundlicher Edelstahl-Steckanschlüsse für Druckluft, Vakuum, Gase und Flüssigkeiten. Alle Teile werden komplett aus Vollmaterial gearbeitet und sind auch in rauer Umgebung langlebig und beständig. In Kombination mit Viton-Dichtungen empfiehlt sich das Programm 17B für vielfältige Anwendungen in der Prozesstechnik und Lebensmittelindustrie. Eine komplette Neukonstruktion ist der Druckregler aus Edelstahl 1.4301. Dieser kann bei Versorgungsdrücken von 2 bis 10 bar als Druckminderer eingesetzt werden und regelt den Ausgangsdruck konstant auf den gewünschten Arbeitsdruck. Der Einschraubanschluss hat einen Regeldruckbereich von 2 bis 8 bar und lässt sich sehr fein und schwankungsarm einstellen. Zudem sorgt der strömungsoptimierte Druckregler für ein reduziertes Schwingungsverhalten des Regelsystems und überzeugt durch eine minimale Geräuschentwicklung. Aufgrund der hochwertigen Materialwahl kann er leicht gereinigt werden. Der Druckregler wird mit einem 1/8"-Gewinde montiert und kann für Wasser- und Luftanwendungen eingesetzt werden. www.eisele.eu toren und Getriebe ASTRO bauen Motoren wir GmbH in Millionen & Co. KG Debstedt · Große Beek 7 · 27607 Geestland n Anforderungen Tel.: jedes (0)4743/2769 04743 2769-0 Kunden. ·· astro@astro-motoren.de www.astro-motoren.de 2017 www.verfahrenstechnik.de Astro-Motoren_90X130_neues 28 VERFAHRENSTECHNIK Bild.indd7-8/2019 1 02.11.2017 12:02:52 ASTRO_LHA.indd 1 02.11.2017 14:30:44

ARMATUREN UND DICHTUNGEN I TOP-THEMA Feindosierventil als variable Drossel Dieses Feindosierventil der Serie MT soll das Armaturenangebot für den Aufbau von Analysesystemen vervollständigen. Das Feindosierventil ist als Nadelventil konstruiert und dient der präzisen, minimalen Dosierung von Gasen und Flüssigkeiten. Für alle Verfahren, in denen die Anforderung gesteuerter, feinster Dosierung besteht, kann das Analysesystem sowie die Gas- oder Flüssigkeitsversorgung jetzt vollständig mit den hochwertigen Armaturen und Verschraubungen dieses Herstellers aufgebaut werden. Das Feindosierventil lässt sich durch die gezielte Vergrößerung bzw. Verkleinerung des Strömungsquerschnittes auch als variabel einstellbare Drossel verwenden. Dadurch wird der Einsatz mehrerer fest eingestellter Drosseln überflüssig und der zusätzliche Aufwand bei der Montage sowie Demontage vermieden. Weitere Anwendung findet die Serie MT bspw. bei der Erstellung von Gemischen, bei der nur wenige Gramm oder sogar Milligramm eines Stoffes einem anderen zugeführt werden dürfen. Durch die gezielte Betätigung des Handrades bleibt die Kontrolle über den Prozess dabei immer in den Händen des Anwenders. Verfügbar ist die Serie sowohl in Edelstahl als auch in Messing. Die unterschiedlichen verfügbaren Anschlussvarianten erlauben eine problemlose Einbindung in nahezu jede Anwendung. www.hy-lok.de Erweiterte Antriebs- und Nennweitenauswahl bei Regelventil Das aseptische Regelventil Gemü 567 BioStar control kann bis zu einer Nennweite DN25 und damit bis zum einer max. Durchflussmenge von 15 m³/h bezogen werden. Gleichzeitig wurde die Auswahl an elektromotorischen Antrieben für dieses Ventil vergrößert. Durch die PD-Technologie sind die beweglichen Teile des Antriebs hermetisch vom Produktbereich abgegrenzt. Außerdem ist durch diese hermetische Abgrenzung ein Wechsel des Antriebs bei anliegendem Druck ohne Verunreinigung des Mediums möglich. Mit einer elektromotorischen Variante des Ventils wurde ein real-time-fähiges Regelventil entwickelt. Aufgrund der Kombination von PD-Technologie und Elektroantrieb in Edelstahlausführung kommt dieses Ventil bei der Regelung von Kleinmengen im Pharma- und Biotechnologie-Bereich zum Einsatz, wenn keine Druckluft eingesetzt werden soll oder besonders hohe Anforderungen an Präzision und Geschwindigkeit gestellt werden. Durch die hohe Lebensdauer der PD-Membran (über 7 Mio. Schaltwechsel), das wartungsarme Design und der Antriebstausch bei anstehendem Medium, können die Laufzeiten der Anlage auf ein Maximum gesteigert werden. Mit der Erweiterung des Nennweitenbereichs auf DN25 vergrößert Gemü nun den kv-Bereich bis auf ca. 15 m³/h nach oben. www.gemu-group.com Schnellkupplungen mit Poka Yoke Für besonders gefährliche bzw. aggressive Fluide eignen sich z. B. die leicht zu reinigenden Clean-Break-Kupplungen der BF-Serie mit Ball-Face in Nennweiten 25 und 50 mm. Das Bedienkonzept sorgt dafür, dass alle Bewegungsabläufe beim Kuppeln und Entkuppeln in der sicherheitstechnisch zwangsläufigen Abfolge ausgeführt werden. Bedienfehler können somit laut Hersteller komplett ausgeschlossen werden. Diese BF-Kupplungen können mit einem mechanischen oder elektrischen Codiersystem ausgestattet werden, sodass Medienfehlleitungen ausgeschlossen werden. Zur Vermeidung von Leitungsverwechs lungen speziell in unübersichtlich großen und komplexen Anlagen bietet der Hersteller elektronische Prozess-Sicherungstechnik wie bspw. RFID an. Dabei identifiziert die RFID-Antenne in einer fest installierten Schnellkupplungshälfte (Festhälfte) verwechslungssicher nach vollständigem Kuppeln mit der anderen Kupplungshälfte (Loshälfte) den dort platzierten RFID-Transponder. Durch diese RFID-Transponder-Kodierung ist die Kupplungsstelle eindeutig identifiziert und nachfolgende Abfüllprozesse können freigegeben werden. www.walther-praezision.de OPTIMIERT, DICHT UND VERLÄSSLICH Dichtungstechnik mit dem richtigen Know-How KLINGER GmbH Rich.-Klinger-Straße 37 D-65510 Idstein T +49 61 26 4016-0 F +49 61 26 4016-11 mail @klinger.de www.klinger.de

Ausgabe