Aufrufe
vor 6 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2018

Verfahrenstechnik 7-8/2018

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Hundertprozentige Überprüfung Tabletten- und Kapsel-Prüfanlage kontrolliert pharmazeutische Produkte Zur Sicherstellung, dass keine fehlerhaften oder falschen Arzneimittel an Patienten geraten und Endverbraucher zu Schaden kommen, wurde eine Inspektionsmaschine auf den Markt gebracht. Damit können Tabletten und Kapseln mit einer Genauigkeit von bis zu 50 µm bei einer Durchsatzleistung von bis zu 300 000 Produkten pro Stunde auf deren optische Qualität geprüft werden. Die Tabletten- und Kapsel-Prüfanlage TCI ist eine Stand-alone-Maschine, die nach GAMP-5-Regeln entwickelt wurde, um eine breite Palette an pharmazeutischen Produkten zu prüfen: harte oder weiche Kapseln, bedruckte oder unbedruckte Kapseln, glatte und geprägte Tabletten, Dragees und Oblong-Tabletten. Auf Tabletten und Kapseln identifizierte Fehler können die Größe, beschädigte Kanten, farbliche Abweichungen, Punkte, Dreck, unebene Flächen, Risse, Beulen, Splitter, Löcher, Fugen, Flecken, Verunreinigungen, Coatingfehler und die Drucksowie Prägequalität sein. Die TCI stellt sicher, dass selbst der kleinste Defekt erkannt wird und die Tabletten oder Kapseln aussortiert werden. Die nach der Analyse als fehlerhaft erkannten Produkte werden automatisch durch ein Druckluftsystem in einen speziellen Auffangbehälter ausgesondert. Ein optischer Sensor für die Gegenkontrolle des Auswurfs gewährleistet ein fehlersicheres und zuverlässiges Arbeiten. Für den Auswurf steht je ein Kanal für gute Produkte, für ausgesonderte Produkte, für Produkte, die nochmals überprüft werden und für zur Rückführung vorgesehene Produkte zur Verfügung. Schonende Handhabung Ein rotierendes Doppeltrommelsystem mit acht parallelen Spuren handhabt die Produkte und hält diese mithilfe eines Vakuumsystems, das die Erfassung der Bilder auf der ganzen Fläche ermöglicht, in Position. Die beiden Trommeln wurden speziell zur besonders schonenden Handhabung der Produkte entwickelt. Die Kapseln oder Tabletten werden vor zwei Sichtfenstern angeordnet, hinter denen sich jeweils die Bildverarbeitungssysteme befinden. Dank speziellen Bildverarbeitungsalgorithmen und Vergrößerung von Fehlern minimiert die In spektionsmaschine die Akzeptanzschwelle, wodurch die Wahrscheinlichkeit fehler hafter Ausschüsse auf ein Minimum reduziert wird. Die Erkennung von auch nur kleinsten Fehlern und Mängeln wird durch bis zu acht hochauflösende Kameras gewährleistet. Das ergonomische Design der Maschine ermöglicht einen sehr schnellen Austausch sowie rasche Reinigungs- und Wartungsarbeiten mit gut zugänglichen und werkzeuglos austauschbaren Form teilen für eine einfache Handhabung. Ein standardmäßig eingebautes Absaugsystem zur Beseitigung von Staub an verschiedenen Stellen reduziert den Reinigungsaufwand enorm. Die Maschine wird über ein benutzerfreundliches 19"-Touchscreen-Display gesteuert und bietet eine einfache Bedienbarkeit bei der Erstellung von neuen Formaten durch einen Einrichtungsassistenten, der den Benutzer in der Definition aller Steuerungsparameter und Annahmeschwellen unterstützt und damit eine leichte und effektive Konfiguration ermöglicht. Als weitere Maschinenfunktionen ist die Erstellung einer Rezeptur-Datenbank zu nennen. Die TCI bietet auch in Sachen Sicherheit für den Anwender viele Vorteile und hilft dabei, Schäden an den inspizierten Produkten zu verhindern. Es sind automatische Inspektionen möglich, die bisher nur manuell durchgeführt werden konnten. Zudem können auch Produkte überprüft werden, die sich noch in der Entwicklung befinden. Die Maschinen helfen bei notwendigen Testserien für neue Produktanmeldungen und reduzieren unnötige Ausschüsse im Bereich der Sekundär-Verpackung. www.antaresvision.de 38 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2018

BETRIEBSTECHNIK Portables Mikro-Kalibrierbad Die neuen Mikro-Kalibrierbäder OBM und OBM-LT der Serie Kambic eignen sich zur Kalibrierung von Sensoren jeglicher Form mit einer Eintauchtiefe von bis zu 200 mm. Durch das Vertical Flow Design (VFD) ist eine stabile Temperaturführung und -gleichförmigkeit im Bereich von – 40 bis + 220 °C garantiert. Die portablen Kalibrierbäder bieten Homogenität und Stabilität im mK-Bereich bei einem Badvolumen von 1 l und garantieren somit eine Vor-Ort-Kalibrierung ohne Kompromisse. Das Ganze sehen. j e t z t A n M e l D e n ! www.cik-solutions.com Wassernebel bindet auch Feinstaub Nebolex hat für Problematik der Feinstaubbelastung eine passende Lösung. Mobile Staubbindemaschinen sind Turbinen, die durch Luft- und Wasserdruck einen feinen Wassernebel erzeugen. Die vollautomatischen Nebelkanonen sind universell einsetzbar, leistungsstark und umweltfreundlich. Spezialdüsen erzeugen einen feinen Wassernebel, der die Staubpartikel direkt an der Quelle hochwirksam bindet. Je nach Art und Größe der Staubpartikel werden die Düsen bedarfsorientiert konfiguriert, um die unterschiedlichsten Staubarten optimal binden zu können. Moderne Ventiltechnik garantiert einen effizienten Wasserdurchsatz. Einfache Steuerung des Gerätes mittels Fernbedienung, Touch Panel am Elektroschrank oder PC ist möglich.Die unterschiedlichen Nebelkanonen sind mit einer Fernbedienung steuerbar und somit einfach in der Handhabung. Auf Palette für einen Gabelstapler oder auf einem Unterwagen montiert, sind die Maschinen im Gelände gut manövrierbar. Mit unterschiedlichen Wurfweiten wird ein Wirkungsbereich von 5 bis 80 m gewährleistet. www.nebolex.de 22. Workshop Kolbenverdichter 2018 Vorträge · Fachausstellung · Versuchsvorführungen 24. und 25. Oktober 2018 KCE-Akademie in Rheine Seminar Schwingungen an Maschinen und Anlagen am 23. Oktober 2018 Leitung: Dipl.-Ing. Robert Missal KÖTTER Consulting Engineers · workshop@koetter-consulting.com Anmeldung: www.koetter-consulting.com anz-90-130-vfm_Layout 1 18.02.18 14:00 Seite 1 Kötter.indd 1 20.06.2018 14:46:22 Schwerer Korrosionsschutz Rema Tip Top nutzte in diesem Jahr den Messeauftritt auf der Achema, um das Profil seiner Business Unit Surface Protection zu schärfen: als Rundumversorger für Kunden mit härtesten Ansprüchen an den schweren Korrosionsschutz. Während das Portfolio früher auf Gummibahnen fokussiert war, decken die Experten heute die gesamte Bandbreite im Auskleidungsbereich ab: Gummi, Kunststoff, säurefeste Ausmauerung. Am Stand wurde die Engineering-Leistung anhand konkreter Antworten auf schwierige Herausforderungen gezeigt. So wurde beispielsweise die neue Zwei-Komponenten-Polymerbeschichtung auf Basis eines lösemittelfreien Epoxidharzes gezeigt. Das ausgehärtete Beschichtungssystem ist für den direkten Kontakt mit Trinkwasser und anderen Lebensmitteln zugelassen. www.rema-tiptop.de www.ruwac.de 05226-9830-0 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2018 39 Ruwac.indd 1 12.03.2018 15:56:13

Ausgabe