Aufrufe
vor 6 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2018

Verfahrenstechnik 7-8/2018

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN Flexible Lösungen in der Grobzerkleinerung Bei vielen Anwendungen wird das grobe bzw. uneinheitliche Aufgabematerial in einem ersten Schritt in einem Vorbrecher zerkleinert oder granuliert. Die Verteilung der Partikelgrößen wird dabei durch die Kombination von Rotordrehzahl und Siebgröße bestimmt. Die multifunktionale Mühle MPC 150 bietet drei gängige Mahlverfahren als Module zum Wechseln an einer Grundeinheit: Korbmühle für weiche bis mittelharte Stoffe, Siebmühle für spröde, leicht brechende Stoffe, Hammermühle für stabile, schwer brechende Stoffe. Diese Module für alle drei Verfahren können unter Verwendung nur eines Werkzeugs und dementsprechend schnell ausgetauscht werden. Zudem sind die Bauteile sehr leicht demontierbar und reinigbar – produktberührt werden keine Gewinde oder Schraubenköpfe verwendet. Siebgrößen sind je nach Mahlverfahren zwischen 0,3 und 20 mm verfügbar. Damit bieten diese besonders im sehr feinen Bereich bisher kaum realisierbare Anwendungsmöglichkeiten. Die Umlaufgeschwindigkeiten liegen je nach Mühlentyp zwischen 1 und 60 m/s. www.hosokawa-alpine.com Partikelfrei filtrieren Die dynamische Crossflow-Filtration mit dem Bokela Dyno-Filter ist ein leistungsstarkes Trennverfahren, mit dem Partikel von Flüssigkeiten bei konstant hohen Durchsätzen vollständig abgetrennt werden können. Das dynamische Scherspaltprinzip und der Einsatz von Membranen oder metallischen Filtermedien führen laut Hersteller zu absolut partikelfreien Flüssigkeiten und einer hohen Aufkonzentrierung. Im Gegensatz zur klassischen Crossflow-Filtration werden die Ergebnisse bereits nach einem Durchlauf erzielt. Das Dyno-Filter bildet ein geschlossenes, serielles Kammernsystem, das einen vollkommen luftdichten Trennprozess ermöglicht. Das Filter ist zur Aufbereitung von Prozessabwässern geeignet sowie zur Filtration von Suspensionen aus der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Bioverfahrenstechnik oder zur Aufbereitung von Mineralien wie Kalziumkarbonat oder Titandioxid. Weitere Beispiele sind die Katalysator-Rückgewinnung bei der Synthese verschiedener Kunststoffe. Das Filter verarbeitet Suspensionen mit Partikeln von 0,01–200 µm. Die Apparategrößen erstrecken sich von 0,013–12 m² Filterfläche. www.bokela.com Intelligentes Abfallmanagement Das Management von Abwasser und anderen Abfallströmen ist eine ständige Herausforderung für die Prozessindustrie, insbesondere bei zunehmend strengeren regulatorischen Anforderungen. Durch intelligentes Abfallmanagement ist es möglich, kostspielige Ressourcen zu nutzen, statt sie ungenutzt wegzuwerfen. Alfa Laval kann Kunden dabei unterstützen, intelligente, neue Ansätze zur Begrenzung der Abfallproduktion zu finden, Abwasserströme zu reduzieren oder sogar wertvolle Inhaltsstoffe zu recyceln. Die Abfallöl-Service-Firma EcoOrientir LLP hat einen solchen Ansatz umgesetzt und Lynx Dekantierzentrifugen von Alfa Laval installiert, um eine Öllagune zu reinigen. Die Technologie ermöglichte es, den Schlamm effektiv in nutzbares Wasser, festen Kuchen für Brennstoff und marktfähiges Rohöl zu trennen. www.alfalaval.de Anz_LED_Vt_90 x 60 mm_2018 Lumiglas Schauglas-Leuchten LED • Hohe Leistung • 15 W • Extreme Lichtausbeute Sterile Tankbelüftung In sensiblen Bereichen der Prozessindustrie muss die Beund Entlüftung steril erfolgen, damit keine Verunreinigungen oder Bakterien in den Lagertank gelangen konnen. Hierfür werden sterile Tankbelüftungsfilter eingesetzt. Die WTBE- Gehäuse aus Polypropylen (PP) oder Edelstahl dienen in Verbindung mit hydrophoben WFPTFE-Membranfilterkerzen zur staubfreien und sterilen Be- und Entlüftung von Lagertanks. Die Gehäuse sind in drei Größen zur Aufnahme einer WFPTFE-Membranfilterkerze mit Adapterkonfiguration Code 0 in der Länge von 5, 10 oder 20" verfügbar und eignen sich damit für Durchsatzleistungen von 5 bis 50 Nm 3 /h bei 10 bis 25 mbar Differenzdruck. PTFE-Membranen mit ≤ 0,2 µm Filterfeinheit halten Bakterien und Keime sicher zurück. WFPTFE-Membranfilterkerzen mit hydrophober PTFE-Membrane sind in den Filterfeinheiten von 0,05 bis 1,0 µm lieferbar. Das Membranmaterial besitzt eine hochporöse Struktur und eine homogene Porenverteilung. Die Filterfläche beträgt 0,9 m 2 /10" Element. Dies sichert eine lange Lebensdauer und niedrige Differenzdrücke auch bei großen Durchsatzleistungen. www.wolftechnik.de info@lumiglas.de | www.lumiglas.de www.verfahrenstechnik.de 16 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2018 Papenmeier.indd 1 20.06.2018 14:54:33

VERFAHREN UND ANLAGEN Die passende Siebtechnik finden Obwohl Siebmaschinen zu den einfacheren Anlagenkomponenten zählen, müssen bei deren Auslegung viele Faktoren beachtet werden, wenn die eingesetzte Siebtechnik in der Produktion optimal funktionieren soll. Deshalb haben Siebtechnik- Experten einen Leitfaden erarbeitet, der einen Überblick über die wichtigsten Kriterien, die bei der Auswahl und Auslegung von Siebmaschinen zu beachten sind, umfasst. Neben optimalen Siebergebnissen muss die eingesetzte Siebtechnik vor allem effizient und wirtschaftlich arbeiten. Aufgrund dessen sollten die Betreiber bei der Auswahl der passenden Sieblösung Betrieb und Wartung der Siebmaschine im Fokus haben. Welche weiteren Aspekte die Qualität und Wirtschaftlichkeit von industrieller Siebtechnik beeinflussen und welche Rolle dabei unterschiedliche Produkteigenschaften spielen – darüber informiert der Siebtechnik-Leitfaden. www.engelsmann.de Abluftwäsche im Sprühnebel FÖRDERN DOSIEREN WIEGEN MISCHEN ABFÜLLEN LAGERN AUTOMATION EXPLOSIONS- SCHUTZ Verfahrenstechnischer Anlagenbau für höchste Ansprüche! Made in Germany Auf der Achema zeigte dieser Hersteller einen bewährten Fridurit- Abluftwäscher. Die Gerätefamilie, die seit Jahren vor allem in Laboren zum Einsatz kommt, erfreut sich seit einiger Zeit zunehmender Nachfrage in Fertigungsbetrieben. Die Abluftwäscher erzielen im Vergleich zu anderen Geräten mit bis zu 97 % besonders hohe Abscheidegrade säurehaltiger Luft. Clou ist ein ausgetüfteltes Verfahren, bei dem die belastete Luft durch eine Kammer mit fein zerstäubter Waschflüssigkeit geleitet wird. Dieser Flüssigkeitsnebel vermischt sich ideal mit den Säureanteilen der Luft, bindet sie und lässt sich danach in größeren Tropfen abscheiden. Auf diesem Weg reinigt ein Fridurit-Wäscher bis zu 1 800 m 3 /h Abluft. Die Geräte arbeiten dezentral, ressourcenschonend und wartungsfreundlich und können aufgrund ihrer kompakten Bauweise selbst unter engen Raumverhältnissen – etwa integriert in Laborabzüge – eingesetzt werden. Diese Vorteile kann der Abluftwäscher vermehrt auch in Fertigungsumgebungen ausspielen, etwa bei der Oberflächenbehandlung von Glas, in der Kunststoffverarbeitung oder unter Reinraumbedingungen in der Halbleiterfertigung. www.friatec.de Für mehr Infos: www.kitzmann-gruppe.de Will & Hahnenstein GmbH Kitzmann.indd 1 20.06.2018 14:36:33 Seit 1919 Spezialisten in Sachen Beheizung ! PHARMATROCKNER HEIZEN + TROCKNEN + KÜHLEN Für Horden, Behälter, Bauteilreinigung Optionen Lösungsmittel-Rückgewinnung, Vakuumbetrieb Kontinuierliche Feuchtgranulierung Mit dem QbCon 1 stellte L.B. Bohle auf der Achema die erste kontinuierliche Feuchtgranulierung und Wirbelschichttrocknung für die Forschung und Entwicklung der pharmazeutischen Industrie vor. Gerade für den Einstieg in die kontinuierliche Produktion bietet das Gerät laut Hersteller gute Voraussetzungen. Es realisiert die echt-kontinuierliche Trocknung und Granulierung mit sehr engen und reproduzierbaren Verweilzeiten im Trockner und stabiler Qualität der Granulate bzgl. Feuchte und Partikelgröße. www.lbbohle.de Heiz- und Kühlmäntel für stehende oder liegende Ansatzbehälter Zugeschnitten auf Ihre spezifischen Anforderungen L Talbahnstr. 1, D-57562 Herdorf 0 Tel. +49 (0) 2744 9317-0 -Fax +49 (0) 2744 9317-17 1 E-Mail: info@will-hahnenstein.de E www.will-hahnenstein.de VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2018 17 Will+Hahnenstein.indd 1 20.06.2018 15:08:08

Ausgabe