Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2017

Verfahrenstechnik 7-8/2017

MESSE-SPECIAL I DRINKTEC

MESSE-SPECIAL I DRINKTEC Flaschen- und Dosenfüller in einer Maschine Die Peter Markl Brauereimaschinen GmbH präsentiert auf der Drinktec einen Combi-Füller für Flaschen und Dosen in einer Maschine. Damit kommt das 25-köpfige Team, das seit 30 Jahren Füll- und Verschließmaschinen für Flaschen und Dosen baut, dem großen Wunsch vieler Markl-Kunden nach: Ohne große Umbauten oder gar eine komplette zweite Linie Flaschen und Dosen abfüllen zu können. Gleichzeitig überzeugt auch diese Neuheit durch niedrigste Sauerstoffwerte im Bier. Der ausgestellte Combi-Füller kann 5 000 Flaschen oder bis zu 6 000 Dosen in der Stunde abfüllen. Jegliches Bier, aber auch Softdrinks, Mineralwasser und Säfte, Glas-Flaschen oder eben Dosen werden hier gefüllt und verschlossen. Bei den Dosen kommt der neue Dosenverschließer von Ferrum zum Einsatz. Durch eine spezielle Spanngasführung in Verbindung mit einer sehr effektiven Vorevakuierung sowie der Langrohrfüllung erreicht jede Füll-Maschine von Markl extrem niedrige Sauerstoff- Aufnahmewerte. Dabei wird nur 60 % der sonst üblichen CO 2 -Menge verbraucht. Halle B2, Stand 342 www.brauereimaschinen-markl.de Roboterbasiertes Handling von Getränke-Flaschen Auf der Drinktec zeigt Yaskawa die Greifer-Lösung Air Grip speziell für das roboterbasierte Handling von Getränke-Flaschen. Montiert auf einem Motoman-Handlingroboter ermöglicht das patentierte Tool sichere, flexible und schnelle Be- und Entladeprozesse für Glas- und Plastikflaschen in Kästen, Trays und Multipack-Gebinden. Stabile, robuste Gummi-Griffmanschetten gewährleisten auch bei Hochgeschwindigkeitsanwendungen einen sicheren Halt der Flaschenhälse, ohne dass dabei die Verschlusskappen beschädigt werden können. Die Aufnahme der Flaschen erfolgt mittels Druckluft. Die mechanische Beanspruchung ist dementsprechend gering, wodurch sich auch der Wartungsaufwand minimiert. Da die Manschetten nach oben offen sind, ist die Höhe der Flaschen unbeschränkt. Zudem ist das Tool in Leichtbauweise ausgeführt und so konstruiert, dass es sich leicht reinigen lässt. Die Manschetten sind in fünf Standard-Größen verfügbar. Auch kundenspezifische Ausführungen sind möglich. Sie können ohne spezielles Werkzeug von Hand ersetzt werden. Ein Sortiertisch mit optional einem oder zwei Robotern rundet das Air-Grip-System ab: Er ermöglicht die automatisierte Zuführung sowohl von Einzelflaschen als auch von Multipacks mit wahlweise 0,5, 1, 1,5 oder 2 l Flascheninhalt. Halle A2, Stand 130 www.yaskawa.eu.com Ölfreie Druckluft Für jede Anwendung und jeden Leistungsbereich in der Getränkeindustrie die passende ölfreie Druckluftlösung – so präsentiert sich Boge Kompressoren auf der Drinktec. Zu den neuesten Entwicklungen zählt Boge HST 110: Der High Speed Turbo- Kompressor setzt mit 100 Prozent ölfreier Druckluft höchste Qualitätsmaßstäbe. Als weiteres Beispiel für eine platzsparende und laufleise Drucklufterzeugung stellt das Familienunternehmen den Scrollkompressor EO 6 DR vor. Bei Stickstoffbedarf lässt sich dieser auch optimal mit einem PSA-Generator NP erweitern. Darüber hinaus wird die Converter-Technologie Bluekat für absolute Öl-, Silikon- und Keimfreiheit der Druckluft nach Klasse 0 gezeigt. Mit dem Boge HST 110 präsentiert Boge eine Produktneuheit auf der Drinktec. Diese Turbotechnologie eignet sich, wenn Druckluftmengen in Größenordnungen von rund 8 bis 35 m³/min bei 7,5 bar benötigt werden. Die gesamte Antriebsmechanik kommt ohne Schmierung aus und ist die Voraussetzung für kontinuierlich reine Druckluft. Weitere Attribute sind der geringe Wartungsund Energiebedarf. Mit einem Schalldruckpegel zwischen 63 und 69 dB(A) ist der Boge HST zudem eine der leisesten Maschinen am Markt. Diese arbeitet je nach Modell mit einer Antriebsleistung von 55 bis 220 kW. Halle B4, Stand 115 www.boge.de Digitalisierung als Schlüsselrolle Auch auf der diesjährigen Drinktec präsentiert sich Krones, wie in all den Jahren zuvor, in Halle B6. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Neuheiten, die in erster Linie die Leistung von Anlagen weiter steigern, eine noch höhere Individualität und Flexibilität ermöglichen und zusätzliche Nachhaltigkeit in die Produktion bringen. Die Digitalisierung spielt dabei eine Schlüsselrolle. Bei der Abfüllung von Getränken und Liquid-Food ist die Geschwindigkeit des Abfüllprozesses maßgebend. Krones setzt aus diesem Grund weiterhin auf Highspeed bei seinen Anlagen. Auf der Drinktec 2017 wird daher eine Hochgeschwindigkeitsanlage zum Abfüllen von Bier in Flaschen vorgestellt. Krones treibt auch das Thema Ökoeffizienz intensiv voran – und die Vision einer energie-autarken und nachhaltigen Produktion nimmt in der „Brewery of the Future“ bereits konkrete Gestalt an. In diesem Forschungsprojekt wird Schritt für Schritt eine Brauerei entwickelt, die komplett ohne fossile Brennstoffe auskommt und ihre Energie stattdessen ausschließlich aus der Verwertung von Reststoffen gewinnt. Halle B6, Stand 100 www.krones.com 30 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2017

MIT SICHERHEIT EDELSTAHL PH-Katalog als App für Android oder iPad VERBINDUNGS- TECHNIK VON PH. PH Industrie-Hydraulik GmbH & Co. KG Stefansbecke 35-37, 45549 Sprockhövel, Germany Tel. +49 (0) 2339 6021, Fax +49 (0) 2339 4501 info@ph-hydraulik.de, www.ph-hydraulik.de

Ausgabe