Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2017

Verfahrenstechnik 7-8/2017

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN Containment-Lösung in der Tablettierung In der Pharmaproduktion kommen zunehmend hochaktive Wirkstoffe zum Einsatz. Folglich steigen auch die Anforderungen an den Bediener-, Produkt- und Umweltschutz. Mit dem Qualitätszertifikat Containment Guard macht Fette Compacting nun den ersten Schritt zur Standardisierung von Tablettieranlagen. Das Zertifikat basiert auf einem standardisierten Testverfahren, mit dem das Unternehmen die Rückhalteleistung von Containment- Tablettiersystemen ermittelt und zertifiziert. Anwender profitieren davon aufgrund einer sicheren Auswahl des tatsächlich erforderlichen Containmentsystems. Risiken und Kosten einer zu teuren oder nicht hinreichenden Lösung werden signifikant verringert. Langhubsieb ermöglicht mehr Einsatzvielfalt Engelsmann hat mit der JEL Phoenix eine neue Siebmaschine speziell für Anwendungen in der Chemie entwickelt. Als neue Variante der bewährten Freischwinger-Baureihe konzipiert, verbindet sie das besonders produktschonende Langhub- Siebverfahren mit einer erweiterten Einsatzvielfalt. Das Herzstück der Maschine ist ein frei schwingendes Siebkassettenmodul, das dem Betreiber zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten eröffnet, um die Siebmaschine auf unterschiedliche Aufgabenstellungen (Schutz-, Überkorn-, Fein- oder Klassiersiebungen) oder Materialien umzurüsten. In dem Modul können je nach Aufgabenstellung bis zu vier Siebkassetten übereinander gestapelt werden, z. B. um die Siebfläche bzw. die Durchsatzleistung des Siebes oder die Anzahl abzutrennender Fraktionen zu erhöhen. Durch den Einsatz verschiedener Siebmaschenweiten können so auch gängige kombinierte Siebverfahren wie z. B. eine Grob- und Feinabsiebung mit dieser in nur einem Siebprozess abgebildet werden. www.engelsmann.de Das Engineering und die Inbetriebnahme werden einfacher, sicherer und schneller, da das Qualitätszertifikat auf geprüften Standardmodulen sowie einem Standardverfahren aufbaut. Zudem erhalten Anwender die größtmögliche Prozesssicherheit über den gesamten Lebenszyklus der Anlage hinweg. www.fette-compacting.de Coater mit leistungsfähigen Nano-Düsen Der Neuzugang unter den Lödige-Coatern der LC-Reihe ist modular aufgebaut und kann mit den für den Coatingprozess notwendigen bzw. anforderungsspezifischen Modulen ausgerüstet werden. Die Chargengröße ist variierbar. Die Besonderheit dabei: Das Volumen der Trommel wird halbiert − anders als bei herkömmlichen Systemen bleibt die Trommelgeometrie durch das Einsetzen einer speziell entwickelten Trennscheibe jedoch unverändert. Der Düsarm kann dabei ebenfalls einfach angepasst werden. Damit ist es möglich, Versuche mit kostenintensiven Wirkstoffen zunächst mit geringem Produkteinsatz zu fahren. Die hierbei erzielten Ergebnisse lassen sich dann problemlos auf größere Chargen übertragen. Die Maschine zeichnet sich durch einen funktionell neuartigen, FDA-konformen Gehäusewerkstoff aus. Die Oberflächen sind sehr leicht zu reinigen, zudem ermöglicht die Verarbeitung neue Designoptionen. Beim LC Lab kommen leistungsfähige Nano-Düsen zum Einsatz. Diese sehr kleinen Düsen erreichen auch bei niedrigen Drücken eine optimale Zerstäubung der Coating-Flüssigkeit. www.loedige.de 26 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2017 Spörl.indd 1 03.08.2017 13:32:52

Modulare Mischanlage: Sicherheit und Zeitersparnis Für einen deutschen Kunden hat Dinnissen eine komplette Mischanlage gebaut, unter anderem mit sechs Big-Bag-Entleerstationen für die Rohstoffe. Die Anlage sollte in der neuen Produktionsstätte in Asien eingesetzt werden und der Kunde brauchte die absolute Sicherheit, dass die Anlage fehlerfrei arbeitet, auch wenn zum Teil klebrige Rohstoffe verarbeitet wurden. Die Lösung bestand aus einem modularen Aufbau in einer separaten Halle der Produktionsstätte in Sevenum. Dort wurde die komplette Anlage, acht Meter hoch, betriebsfertig montiert, inklusive Verkabelung und Steuerung. Die gesamte Anlage besteht aus einer Linie mit sechs Big-Bag-Entleerstationen, von dort aus können die Rohstoffe über eine Dosierklappe loss-in-weight dosiert und mit einem Becherförderer zum Pegasus Mischer gebracht werden. Das Endprodukt wird in Big-Bags oder Container abgefüllt. Alle Prozessschritte wurden durch Dinnissen bereits in der Angebotsphase getestet. www.dinnissen.nl Prozesswasseraufbereitung im Kieswerk Im österreichischen Vorarlberg entsteht das zweitgrößte Kraftwerk des Energieversorgers Vorarlberger Illwerke AG – hierbei ist die Leistung mit 360 MW im Turbinen- und Pumpbetrieb definiert. Mit fünf Baubereichen wird gleichzeitig die Fertigstellung vorangetrieben. In einer Errichtungszeit von nur einem halben Jahr konnte der Anlagenbetreiber die Voraussetzungen für eine Betonherstellung vor Ort realisieren. Ergänzt wird diese durch die integrierte Wasseraufbereitungsanlage. Mit diesem von Leiblein errichteten Anlagenmodul wird das anfallende Prozesswasser für das Waschen des Gesteins gereinigt und wiederverwendet. Das Lastenheft wies einen Durchsatz von 280 m³/h, bei einem Feststoffgehalt von ca. 5 % auf. Die Korngröße wurde mit ca. kleiner 63 µm definiert. Nach Reinigung des Abwassers aus der Kies- und Sandwäsche sollte das Prozesswasser wieder in den Kreislauf zurückgeführt, anschließend der anfallende Dünnschlamm zu einem trockenen Material abgepresst werden. Um diese Anforderungen erfüllen zu können, setzen die Leiblein- Techniker einen Schrägklärer Typ SK 300 sowie eine Kammerfilterpresse ein. www.leiblein.de Experts in Heat Exchange – seit 1920 HERVORRAGENDE QUALITÄT IHRER PRODUKTE IST UNSER VERSPRECHEN Steigende Bevölkerungszahlen bei immer knapperen Ressourcen und strenge Hygienevorgaben fordern die Lebensmittelindustrie heraus. Kelvion ist Ihr erfahrener Partner wegweisender Lösungen für effiziente Prozesse des Wärmeaustauschs bei der Produktion von Lebensmitteln. Mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie dem Anspruch geringster Life-Cycle-Kosten. www.kelvion.com Der Kelvion ProEquip Tube ist ideal für die Wassererhitzung, sowie die Erhitzung von Lauge- und Säurelösungen geeignet, die für die Reinigungsaufgaben (CIP) in hygienischen Prozessen eingesetzt werden – nur eine unserer Produktlösungen für die Lebensmittelindustrie!

Ausgabe