Aufrufe
vor 10 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2016

  • Text
  • Pumpen
  • Verfahrenstechnik
  • Pumpe
  • Einsatz
  • Anlagen
  • Medien
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Baureihe
  • Betrieb
Verfahrenstechnik 7u8/2016

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Ultraschallprüfgeräte in der Instandhaltung Sonotec präsentiert eine Vielzahl an Ultraschallprüfgeräten für die vorbeugende Instandhaltung und die zerstörungsfreie Materialprüfung (ZfP). Die Geräte der Sonaphone-Familie eignen sich besonders für die punktgenaue Lecksuche an Druckluft-, Gas- und Vakuumanlagen und die Dichtheitsprüfung von drucklosen Systemen. Allein die regelmäßige Beseitigung von Leckagen kann die Energiekosten für Druckluft um durchschnittlich 35 % reduzieren. Zudem können diese Ultraschallprüfgeräte für die Lagerzustandsüberwachung, die Detektion von elektrischen Entladungen sowie die Funktionskontrolle von Kondensatableitern und anderen Armaturen in dampfdurchströmten Anlagen mit Temperaturen bis 800 °C eingesetzt werden. Der Hersteller bietet insgesamt fünf verschiedene Gerätetypen sowie durchdachtes Zubehör und damit für jeden Anwendungsfall die passende Lösung an. www.sonotec.de Freifall-Metalldetektionssystem bietet maximale Sicherheit Sartorius erweitert sein Portfolio für die Fremdkörperdetektion um das Freifall-Metalldetektionssystem Vistus, das mit seiner zuverlässigen Leistungsvalidierung neue Standards setzt. Das modular aufgebaute System erhöht Produktqualität und Sicherheit in Produktionslinien und wird gleichzeitig individuellen Anforderungen gerecht. Es wurde schwerpunktmäßig für die Lebensmittelindustrie entwickelt. Der differenzierten Anwendung bei Pulvern oder Granulaten steht daher ein individuelles Sortiment an Rohren und Ausschleussystemen zur Verfügung, die sich in unterschiedliche Produktionsumfelder integrieren lassen. So kann für jedes Unternehmen und die jeweiligen Anforderungen ein optimales Metalldetektionssystem zusammengestellt werden: von der Ausführung für den explosionsgefährdeten Bereich bis zur platzsparenden Lösung mit reduzierter metallfreier Zone. Für maßgeschneiderte Systeme bietet der Hersteller dazu auch kundenindividuelles Engineering. www.sartorius-intec.com Kompaktes System zur Luft-Desinfektion Jimco produziert Luftreinigungsanlagen auf UV-C-Basis zur Eliminierung von Geruchsemissionen. Das Jimco Flo-D- Konzept ist eine neue, patentierte Technologie, die eine automatische und chemikalienfreie Desinfektion auf Oberflächen und gesamten Produktionsbereichen in der Lebensmittelindustrie ermöglichen soll. Dieser Erfolg hat jetzt zu der Entwicklung des Flo-D Mini geführt, der mobiler und geeigneter für Kühlräume und Kühlcontainer ist. Die kompakte Größe des Systems vereinfacht den Transport der Geräte zwischen Produktion und Kühlbereichen. Mit den Geräten wird die manuelle Desinfektion komplett automatisiert. Man erreicht effektivere Desinfektion und spart sogleich Arbeitskräfte, Wasser, Chemikalien und Energie und vermeidet zudem den Abfluss von chloriertem Abwasser. www.jimco.dk IMPRESSUM vereinigt mit BioTec erscheint 2016 im 50. Jahrgang, ISSN 0175-5315 Redaktion Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Eva Linder (eli) Tel.: 06131/992-325, E-Mail: e.linder@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Dipl.-Chem. Katja Friedl (kf), Tel.: 06131/992-336, Dipl.-Ing. (FH) Inga Ronsdorf (iro), Tel.: 06131/992-259, Dipl.-Ing. (FH) Anne Schaar (as), Tel.: 06131/992-330 Redaktionsassistenz: Eva Helmstetter, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: e.helmstetter@vfmz.de, Gisela Kettenbach, Melanie Lerch, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Doris Buchenau, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Sonja Schirmer, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel. 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Helge Rohmund, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-252, E-Mail: h.rohmund@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 49: gültig ab 1. Oktober 2015 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 96,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Gesellschafter: P.P. Cahensly GmbH & Co. KG, Karl-Härle-Straße 2, 56075 Koblenz Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 48 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2016

BETRIEBSTECHNIK Aktive Erdung mehrerer Objekte Das neuen Earth-Rite Multipoint II von Newson Gale kann eine aktive Erdung mehrerer Objekte mit der Nutzung einer Verriegelungseinrichtung kosteneffektiver realisieren. Es ist ein Atex/ IECEx/CSA-zertifiziertes Erdungssystem, mit dem aktiv bis zu acht eigenständige Anlagenteile oder Objekte, bei denen die Gefahr einer elektrostatischen Funkenzündung in explosionsfähigen Staubatmosphären besteht, überwacht werden können. Das Erdungssystem besteht aus einer Überwachungs- und Steuereinheit mit einem Anzeigefeld aus roten und grünen LEDs, über die verifiziert werden kann, ob der Widerstand zwischen dem zu erdenden Objekt und dem überprüften Erdungspunkt 10 Ohm oder weniger beträgt. Neben den Anzeige-LEDs der Überwachungs- und Steuereinheit können die Benutzer auch auf unabhängige Fernanzeigestationen zurückgreifen, die in der Prozessumgebung in größerer Entfernung zu den Gefahrenstellen installiert werden können. Die Stromversorgungseinheit beinhaltet acht potenzialfreie Kontakte. www.newson-gale.de Spezialmaschine im Reinraum Auf Basis der Scheuersaugmaschine von IP Gansow es möglich, ein „maßgeschneidertes Sondermodell“ nach spezifischen Einsatz-Parametern für die Fußbodenreinigung in Reinräumen herzustellen. Die Kennzeichnung RR = Reinraum steht für die Einhaltung der Anforderungen der geltenden Norm in Bezug auf die Auswahl der verwendeten Materialien, sowie der Filterung der Turbinenabluft. Die Verkleidungen, Deckel, Schaltpult und der Tank sind aus Edelstahl hergestellt, und somit elektrisch leitfähig; der Maschinen-Corpus ist durch ein antistatisches Ableitband mit dem Fußboden verbunden. www.gansow.de Behälter aus Verbundwerkstoffen Bei chemisch und thermisch hoch beanspruchten Apparaten, Behältern und Rohrleitungen stehen immer wieder Werkstoff-Fragen im Mittelpunkt. Für Bereiche, in denen Kunststoffkonstruktionen bisher nicht zum Einsatz kommen konnten, erweitert Steuler-KCH jetzt mit speziellen Keraverin-Typen die Einsatzmöglichkeiten. Dieser Verbundwerkstoff aus chemisch resistentem Innenliner mit Verstärkung aus GFK und/oder CFK bietet in vielen Fällen eine technisch sichere und wirtschaftlich vertretbare Lösung. Insbesondere Keraverin PTFE-M kommt bei hoch beanspruchten Bauteilen in der chemischen Prozessindustrie zum Einsatz. Größere Apparate-, Behälter- und Rohrleitungskonstruktionen für Dauergebrauchstemperaturen bis 160 °C und Betriebsdrücke bis zu 10 bar oder auch volles Vakuum sind für diese Kunststoffkonstruktionen machbar. www.steuler.de Dichtsitze mit Korrosionsschutz In Fördermedien und Industrieanlagen wie Kraftwerken zählen Dichtungen zu den besonders beanspruchten Bauteilen. Um sie in aggressiven Medien dauerhaft vor Korrosionsangriffen zu schützen, sind Verfahren gefragt, die max. Effektivität und Haltbarkeit gewährleisten. Die Iclad-Innenbearbeitungsoptik von Pallas erschließt hier Möglichkeiten des Laserauftragschweißens, die bislang mit herkömmlichen Standardoptiken nicht leistbar waren: Sie beschichtet Bauteile ab einem Innendurchmesser von 30 mm, darunter auch solche mit kompliziert geformten Innenflächen in bis zu 500 mm Tiefe. Die schlanke Bauform der Iclad ermöglicht diese Beschichtungen in einer Aufspannung. Das erlaubt sogar dreidimensionale Innenbeschichtungen von Dichtsitzen mit neuen, hochfesten Grundwerkstoffen, die auch unter Temperaturbeanspruchung gute Resultate zeigen. www.pallaskg.de Leckanzeigegerät für doppelwandige Behälter Das Leckanzeigegerät Europress von Afriso ist ein Überdruck-Leckanzeiger der Klasse I nach DIN EN 13160-1, -2 und trägt ein C-E und ÜHP-Zeichen. Er entspricht dem WHG und der EU-BauPVO. Das Leckanzeigegerät eignet sich zur sicheren Überwachung von allen geeigneten doppelwandigen Behältern zur drucklosen Lagerung wassergefährdender Flüssigkeiten, u. a. Adblue (Harnstofflösung 32,5 %). Eine flexible Spannungsversorgung (AC 100–240 V) erlaubt den problemlosen Einsatz in verschiedenen Ländern. Die neueste Generation dieses Überdruck-Leckanzeigers ist, so wie alle Warngeräte und -produkte des Herstellers mit EnOcean-ready Kennzeichnung, zur nachträglichen, drahtlosen Einbindung in die Gebäudeautomation geeignet. Dazu wird das optional erhältliche Funkmodul auf die Geräteplatine aufgesteckt und über ein Lern-Telegramm mit einer entsprechenden Zentrale verbunden. Im Alarmfall erhält der Betreiber sofort eine Meldung auf sein Smartphone oder Tablet, um geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten. www.afriso.de Inserentenverzeichnis Heft 7-8/2016 AGS Schüttguttechnik, Lage 11 APE Engineering, Porta Westfalica 43 Bauermeister, Norderstedt 4 BOT Oberflächentechnik, Kulmbach 45 Bungartz, Düsseldorf 5 CD-adapco, Nürnberg 25 DYNA, Hamburg 42 Electrosuisse, CH-Fehraltorf 13 Fette Compacting, Schwarzenbek 2. US Flux, Maulbronn 27 Fristam, Hamburg 33 Funke, Gronau 7 Gather, Wülfrath 17 GEA Westfalia Separator Group, Oelde 15 Hartmann Valves, Burgdorf 32 Kötter, Rheine 40 MBA, Quickborn 37 Michell, Friedrichsdorf 41 Pfeiffer Vacuum, Aßlar 23 Rippert, Herzebrock-Clarholz 3 Ruwac, Melle 47 Schniewindt, Neuenrade 14 Siemens, Nürnberg 4. US Stäubli Tec-Systems, Bayreuth 19 VEGA Grieshaber, Schiltach 39 Vogelsang, Essen (Oldenburg) 9 Volkmann, Soest 31 Watson-Marlow, Rommerskirchen 29 Will & Hahnenstein, Herdorf 14 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2016 49

Ausgabe