Aufrufe
vor 8 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2016

  • Text
  • Pumpen
  • Verfahrenstechnik
  • Pumpe
  • Einsatz
  • Anlagen
  • Medien
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Baureihe
  • Betrieb
Verfahrenstechnik 7u8/2016

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Energieeffiziente Antriebslösungen für die Wasserwirtschaft Weg zeigte auf der Ifat eine große Bandbreite an energieeffizienten Antriebslösungen für die Wasser- und Abwasserwirtschaft. Wenn sie richtig eingesetzt werden, können diese Unternehmen dabei unterstützen, den Energieverbrauch ihrer Anlagen und damit die Betriebskosten zu reduzieren sowie die Produktivität durch geringere Ausfallzeiten zu steigern. Ein Highlight war das neu entwickelte Getriebemotoren-Programm WG20, das Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe mit robusten Aluminiumdruckguss-Gehäusen für Nennmomente von 50 bis 600 Nm umfasst. Darüber hinaus zeigt der Antriebsspezialist effiziente Niederspannungsmotoren der Baureihe W22 in den Energieeffizienzklassen bis IE4, sowohl in explosionsgeschützter als auch in Standard-Ausführung. Ergänzt wird das Portfolio durch kompakte Standardindustriemotoren der Baureihe W50 für den Leistungsbereich von 90 bis 1 280 kW, die sich besonders zum Antrieb von Pumpen, Lüftern und Kompressoren eignen. www.weg.net Schraubenverdichter mit neuem Antriebskonzept Die Robuschi Robox energy Schraubenverdichter von Gardner Denver für den Niederdruckbereich ermöglichen erhebliche Energieeinsparungen im Vergleich zu den in Kläranlagen weit verbreiteten Drehkolbengebläsen. Der Direktantrieb mit Permanentmagnetmotor reduziert den Energieverbrauch um bis zu 30 %. Weitere 30 % Einsparpotenzial können durch den Einsatz der „Smart Process Control“ Steuerung erschlossen werden. Diese Baureihe nutzt erstmals konsequent die Möglichkeiten der getriebelosen, direkten Antriebstechnik mit Permanentmagnetmotoren. Der Vorteil dieser Synchronmotoren ist ihre sehr gute Regelbarkeit innerhalb eines großen Drehzahlbereiches bei gleichbleibend hohem Wirkungsgrad. Die neu entwickelte Baureihe startet mit vier Baugrößen. Die Anlagen mit Motorleistungen von 34, 50, 84 und 135 kW erreichen ein Fördervolumen von 1030 bis 4250 m 3 /h in einem Druckbereich von 250 bis 1000 mbar (g). www.robuschi.de Kugelhähne widerstehen harten Betriebsbedingungen sunderdiek.de Problemlos durch Extrem- situat tionen … höchste Betriebssicherheit …geeignet für Temperaturen vonbis zu 550°C DIAM 2016 - ZENITH Kulturhalle München 14.-15. September 2016 Stand B19 …widersteht aggressiven Medien …reinmetallische Dichtsysteme Hartmann Valves GmbH +495085 9801-0 info@hartmann-valves.com www.hartmann-valves.com Maßgeschneiderte Kugelhähne für besondere Anforderungen AS-Schneider hat sein umfassendes Produktprogramm jetzt um die KB- und KC-Kugelhahn-Baureihe mit Bohrungsdurchmessern von 14 und 20 mm erweitert. Die Kugelhähne sind speziell für den anspruchsvollen Einsatz in der Öl-, Gas- und Prozessindustrie geeignet und erfüllen in der Standardausführung bereits alle aktuellen Anforderungen bezüglich Dichtheit und Sicherheit. Die beiden neuen Kugelhahn-Baureihen punkten vor allem durch ihre robuste und durchdachte Bauweise: Eine schwimmend gelagerte Kugel erlaubt auch bei schwierigen Betriebsbedingungen eine niedrige Betätigungskraft. Damit es bei Temperaturschwankungen oder Spannungsverlusten zu keinen undichten Stellen kommt, sind die Armaturen mit einer vollmetallischen Dichtung zwischen Gehäuse und Einschraubstück ausgestattet. Sie halten einem Druck bis zu 420 bar und Temperaturen zwischen – 30 und + 232 °C stand. www.as-schneider.com 32 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2016 Hartmann.indd 1 12.07.2016 13:39:56

KOMPONENTEN UND SYSTEME Membranventil trotzt allen Einflüssen In der Korrosionsprüfanlage „Kopra“ der TSE-Systeme gewährleistet das neue Membranventil Typ 604/605 von GF Piping Systems den sicheren Betrieb mit stark aggressiven Medien. TSE-Systeme entwickelt, fertigt und vertreibt manuelle, halb- und vollautomatische Anlagen für die Nassprozesstechnik, Ver- und Entsorgungssysteme für Chemikalien sowie Laborausstattungen. Die Korrosionsprüfanlage basiert auf einem Prototypen, der in Zusammenarbeit mit der Hochschule Konstanz entwickelt wurde. GF Piping Systems leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Die Auswahl der richtigen Werkstoffe und Membranen für eine solche Anlage ist besonders wichtig, da korrosionsverstärkende Chemikalien im Testprozess eingesetzt werden, die stark schwefelhaltige und gering schwefelhaltige Kraftstoffe simulieren. Die verwendeten Membranventile sowie die Verrohrung inklusive Fittings bestehen zum größten Teil aus PVDF. Als Dichtungsmaterial kommt FPM zum Einsatz. Die Wartung der Membranventile wird auf ein Minimum reduziert, da bei dem Vollkunststoffgehäuse kein Nachziehen von Schrauben notwendig ist. www.gfps.com Kleinstfilteranlage als All-in-one-Lösung Anwender von Kleinstfilteranlagen, die auf teuren Behälterbau verzichten wollen und stattdessen eine All-in-one-Lösung bevorzugen, profitieren vor allem von den Flex-on-Filterreinigungssystemen von IMI Precision Engineering. Neben der größeren Variante 85890 bietet das Unternehmen inzwischen auch eine kleinere und kompaktere Variante an, die allen derzeit gültigen Richtlinien entspricht und sich bereits vielfach in der Praxis bewährt hat. Der wohl größte Vorteil des Systems liegt in seiner Flexibilität: Anwender erhalten alle Teile des Systems aus einer Hand, so entfällt zum Beispiel der oftmals teure und aufwändige Behälterbau in Eigenregie. Das Filterreinigungssystem 85880 wird modular an die individuellen Anforderungen der Anwender und ihrer Anlagen angepasst und lässt sich deshalb schnell und einfach in Filteranlagen integrieren. Die Basis des Filterreinigungssystems 85880 ist ein maximal 2000 mm langer und 75 mm breiter Tank aus Aluminiumprofil. Dank des hochwertigen Werkstoffs ist der Tank besonders langlebig und korrodiert nicht. www.imi-precision.com

Ausgabe