Aufrufe
vor 8 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2016

  • Text
  • Pumpen
  • Verfahrenstechnik
  • Pumpe
  • Einsatz
  • Anlagen
  • Medien
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Baureihe
  • Betrieb
Verfahrenstechnik 7u8/2016

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN Kältetechnik stufenlos regelbar Bei der Ecopro-Serie von L&R haben die Konstrukteure hoch effiziente Komponenten über eine intelligente Steuerung verknüpft, die eine bedarfsgerechte Betriebsweise der Anlage ermöglicht. Diese Kälteanlagen sind mit der neuesten Generation der drehzahlgeregelten, halbhermetischen Bitzer-Schraubenverdichter ausgerüstet, die speziell für den Einsatz in der Kältetechnik entwickelt wurden. Sie sind stufenlos regelbar im Leistungsbereich von 16 bis 100 % und arbeiten daher insbesondere im Teillastbetrieb mit deutlich niedrigerem Energieeinsatz. Die Kühlung der integrierten Umrichter erfolgt über das Kältemittel. Die Pumpen der neuen Kälteanlagenserie sind ebenfalls drehzahlgeregelt und mit den neuen „Supreme“-Antrieben von KSB ausgerüstet. Die Kombination von Synchron-Reluktanzmotoren und Frequenzumrichtern erlaubt vor allem im Teillastbetrieb Energieeinsparungen bis 70 %. www.lr-kaelte.de Pflugschar-Chargenmischer mit manueller Beschickung Lödige stellt seinen Pflugschar-Chargenmischer FM 130 D mit manueller Beschickung vor. Der Mischer eignet sich speziell für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie – insbesondere für Kleinproduktionen und Pre-Mixes bei häufig veränderten Rezepten. Kurze Mischzeiten, eine hohe Reproduzierbarkeit der Chargen und ein komfortables Handling zeichnen den Mischer aus. Je nach Anforderung können verschiedene Ausrüstungsoptionen gewählt und die Einsatzgebiete des Mischers so noch erweitert werden. Der vielseitige Chargenmischer arbeitet nach dem Verfahren des mechanisch erzeugten Wirbelbetts. In der horizontalen, zylindrischen Trommel des Gerätes rotieren als Mischelemente die auf einer Welle angeordneten Pflugschar-Schaufeln. Auf diesem Weg werden die pulverförmigen, körnigen oder faserigen Komponenten in eine dreidimensionale Bewegung versetzt und unter ständiger Erfassung des gesamten Produkts schnell und exakt vermischt. Dabei erfolgt die Produktbehandlung dank der speziellen Form der Werkzeuge, die eine Zerstörung der Partikel verhindert, besonders schonend. www.loedige.de Pelletpressen für unterschiedliche Medien Kahl Pelletpressen eignen sich hervorragend für die Kompaktierung unterschiedlichster Produkte. Die Pelletierung nachwachsender Rohstoffe zur Energiegewinnung ist für das Unternehmen seit über 40 Jahren ein Thema, das zum Beispiel auch durch Forschungsaufträge nach der Energiekrise in den 70er-Jahren an es herangetragen wurde. Stroh- und Holzpelletieranlagen gehören ebenfalls seit dieser Zeit zum Lieferprogramm. Einsatzmöglichkeiten für die Pelletierung oder Granulierung mit den Pressen sind unter anderem Altreifen, Industriemüll, Biomasse, Altpapier, Klärschlamm und Kunststoffabfälle. www.akahl.de Rohr-in-Rohr-Lösung hat definierte Leckageräume Die Sicherheitsrohre der Produktreihe Gewa-Safe von Wieland Thermal Solutions kommen u. a. bei der Vorwärmung von Brenngas für Gasturbinen zum Einsatz, zum Schutz vor umweltschädlichen und giftigen Stoffen oder etwa zur Isolierung von Thermoöl in Sicherheitswärmeübertragern. Die Rohr-in-Rohr-Lösung mit definierten Leckageräumen zwischen Innen- und Außenrohr sorgt für eine zuverlässige Medientrennung ohne zusätzlichen Kreislauf. So wird hohe Verfügbarkeit, Effizienz und Sicherheit der Anlagen garantiert, da Beschädigungen von Innen- oder Außenrohr und Leckagen sofort erkennbar sind. www.wieland.de Dispergier-Maschine ermöglicht effiziente Pulververarbeitung Kinematica stellt mit der Baureihe Megtron MT-VPC/VPR eine effektive Pulver-Dispergier- Maschine vor, die mit ihrem Benetzungssystem und einer breiten Palette an Dispergier-Generatoren spezifische Applikationen in Chemie, Biotechnologie, Pharmazie, Kosmetik und Nahrungsmittelindustrie ermöglicht. Die patentierte Pulvereinzugsmaschinenserie soll mit ihrem systembedingten hohen Vakuum nahezu alle Probleme in der Pulververarbeitung lösen. Die Baureihe ist für den kontinuierlichen Betrieb konzipiert, wobei die Verarbeitung des Produktes in einem Durchgang erfolgt. Die Rezeptur wird mittels Pulver- und Flüssigkeitsdosierung festgelegt, das Verarbeitungsvolumen durch den kontinuierlichen Betrieb nicht begrenzt. Die Baureihe umfasst verschiedene Baugrößen mit Durchsatzleistungen von ca. 1000 – 80 000 l/h. www.kinematica.ch 18 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2016

Schüttgut-Technikum auch für externe Nutzer Es ist in der Regel sinnvoll, die wesentlichen Anlagenteile einer Schüttgutanlage bereits während der Planungsphase mit den tatsächlichen Medien zu testen und weiterhin die Anlage auch energieeffizient auszulegen. Für solche Versuche hat die Firma Kreisel bereits vor drei Jahren ein Schüttgut-Technikum in Betrieb genommen. Das Technikum war aber nicht nur für den internen Gebrauch gedacht. Im Technikum sind die Hauptkomponenten pneumatischer Förderanlagen mit Messeinrichtungen sowie weitere Anlagen zur Förderung, Dosierung und Entstaubung vorhanden. Dabei sind alle Komponenten für realistische Mengen und Größen ausgelegt, wie sie auch in der Produktion vorkommen. Das Technikum steht aber seit neuestem nicht nur für Anlagenbetreiber und -planer zur Verfügung. Auch andere Hersteller können jetzt ihre Komponenten im Technikum unter realistischen Bedingungen testen. Crédit photo : Yuka Photographie - © Estelle Perdu www.kreisel.eu Absaugung und Filtration brennbarer Stäube Mit dem Absaug- und Filtersystem LAS 300.81-HFM054 stellt die ULT AG ein Gerät vor, dass sowohl H- als auch Atex-zertifiziert ist. Zum einen ist die Anlage ein Entstauber der Klasse „H“ mit staubtechnischer Bauartprüfung gemäß DIN EN 60335-2-69. Sie eignet sich damit zur Absaugung und Filtration trockener Stäube mit MAK-Werten < 0,1 mg/m³ (Maximale Arbeitsplatz-Konzentration) sowie krebserregender Partikel entsprechend §15a und §35 GefStoffV und Staub mit Krankheitserregern. Zum anderen handelt es sich um eine Absaug- und Filteranlage für brennbare Stäube der Staubexplosionsklasse St 1 bzw. explosionsfähigen Staub-Luftgemischen, die nicht selbstentzündlich oder pyrophor sind. Das Ex-Gerät der Gruppe II, Kategorie 1D entspricht der Atex-Richtlinie 94/9/EG. Das Gerät der Produktserie LAS 300 wurde zur Erfassung und Filtration trockener Stäube entwickelt, die während Laserbearbeitungsprozessen wie Laserschneiden, -gravieren oder -strukturieren entstehen. Hochleistung bei Hochtemperatur www.staubli.com Die neue HTI Baureihe für den Einsatz bei hohen Temperaturen Die HTI Schnellverschlusskupplung ist für Betriebstemperaturen bis 300 °C geeignet und damit erste Wahl für Einsätze an Spritzgießmaschinen, beim Aluminium-Druckgießen und weiteren Hochtemperaturprozessen. Die neu entwickelte Ventiltechnik macht Dichtungen im Flüssigkeitsstrom überflüssig und die Baureihe somit extrem wartungsfreundlich. Auch als Multikupplung HTM verfügbar. schnell. sicher. effizient. www.ult.de Stäubli Tec-Systems GmbH - Tel.: +49 921 883-0 - E-Mail: connectors.de@staubli.com

Ausgabe