Aufrufe
vor 7 Monaten

Verfahrenstechnik 7-8/2015

Verfahrenstechnik 7-8/2015

Achema-Highlights

Achema-Highlights Ökonomisch verbesserte Destillationsanlage BWT präsentierte sein neues Produkt zur Erzeugung von Wasser für Injektionszwecke (WFI): die Multistill Fallfilm Destillationsanlage. Der Hersteller hat die Konstruktion nach der Übernahme des Konzeptes modernisiert, sodass sie heute noch ökonomischer betrieben werden kann als je zuvor. Durch eine in die Kolonnen integrierte Vorheizung passt sich der Fallfilmverdampfer auf Lastwechsel extrem schnell an und die Leistung lässt sich bequem über Heizdampfdruck und Speisewassermenge proportional von 50–100 % regeln. Mit dem integrierten 3+ Separator, der Tröpfchen und andere Fremdstoffe durch Zentrifugalkraft unabhängig von der Strömung mit mehr als 200 g zuverlässig abscheidet, einem effizienten Entgasungssystem und weiteren technischen Features wird konstant beste WFI-Qualität erzeugt. Die Destillationsanlage gibt es in unterschiedlichen Größen für jeden Bedarf: 15 verschiedene Modelle liefern eine Leistung von 0,1 bis 13 m³ pro Stunde. www.bwt-pharma.com Kompakter Durchflussmesser Jumo hat mit dem magnetisch-induktiven Durchflussmesser Jumo Flowtrand MAG S01 das Portfolio erweitert. Er stellt die Standardausführung der neuen Serie dar und ist für Nennweiten von DN10 bis DN300 lieferbar. Die Mindestleitfähigkeit des Messmediums muss größer als 5 µS/cm sein, die Maximaltemperatur liegt bei 130 °C. Weitere Ausführungen sind auf Anfrage erhältlich. Er ist entweder als Kompaktgerät in Schutzart IP67 oder mit getrenntem Messumformer (IP68) erhältlich. Als Flansche stehen DIN- oder ASME-Ausführungen zur Verfügung. Die Auskleidung des Durchflussmessers erfolgt standardmäßig mit PTFE. www.jumo.net Optimierung der Montageplattform Bosch Packaging Technology stellt eine neue Version der rundlaufenden Pen-Montageplattform MRA vor. Die Maschine wurde für die Montage medizinischer Produkte wie vierteiliger Standard-Einweg-Pens oder Autoinjektoren konzipiert. Diese kommen beispielweise in der Diabetestherapie oder in der Notfallmedizin zum Einsatz. Schrittweise montiert die Montageplattform die vier Bestandteile eines Pens. Die vollautomatische Maschine verarbeitet vier Pens gleichzeitig und erreicht eine Ausbringungsmenge von bis zu 70 Pens pro Minute. Fehlerhaft montierte Produkte werden automatisch erkannt und aussortiert. www.bosch.com Temperieren im Prozess und Labor Die Thermostate-Linie Lauda Pro arbeitet in einem Temperaturbereich von –100 bis 250 °C. Das abnehmbare Multi-Touch-Display, die energiesparende Luft-/ Wasser-Hybridkühlung und der Einsatz natürlicher Kältemittel vereinen Performance und Umweltfreundlichkeit zu einem herausragenden Gesamtkonzept. Die Prozessthermostate Kryoheater Selecta sind mit einem Arbeitstemperaturbereich von –90 bis 200 °C, einer druckstarken Pumpe, energiesparender Kaskadenkühlung und einer Stickstoffüberlagerung für den Dauerbetrieb geeignet. www.lauda.de 22 VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2015 +J-Armaturen.indd 1 19.03.2015 13:27:02

Neuartige Labor-CSB-Analytik Im Rahmen der Achema 2015 wurde erstmals der Quickcodlab von LAR, ein CSB-Messgerät für den Laboreinsatz, der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Ergänzend wurden die neuesten Geräte der Online-TOC-Analytik präsentiert. Das Gerät soll ein Meilenstein in der Labor-CSB-Analytik sein. Mittels thermischer Oxidation bei 1200 °C wird der chemische Sauerstoffbedarf (CSB) innerhalb von drei Minuten bestimmt. Die Messmethode ist frei von jeglichen Chemikalien und Reagenzien, wodurch eine hohe Betriebssicherheit gewährleistet wird. Das in den USA standardisierte Verfahren (ASTM) wird von dem Hersteller bereits seit zwölf Jahren erfolgreich in der Online-Analytik eingesetzt und steht nun auch in Form eines neuen Labor-CSB-Analysators zur Verfügung. Das Analysegerät stellt eine ideale Alternative zu nass-chemischen CSB-Methoden dar. www.lar.com Absicherung automatisierter Armaturen CEA präsentierte ein neues Schloss zur Absicherung automatisierter Armaturen. Gerade in Wartungsperioden stellen insbesondere automatisierte Armaturen ein ständiges Sicherheitsrisiko dar, da sie aus der Ferne betätigt werden können. Das neue IML-Schloss von Smith Flow Control löst dieses Problem mit einer mechanischen Sperre zwischen pneumatischem Antrieb und Armatur. Es nutzt einen Schlüsselmechanismus, um den Antrieb in der gewünschten Stellung zu verriegeln. Eine Betätigung der Armatur ohne Schlüssel vor Ort oder aus der Ferne ist somit ausgeschlossen. Das Schloss nutzt die standardisierte Schnittstelle nach ISO 5211 und deckt die Montagedimensionen F05 bis F16 ab. Das maximal unterstützte Drehmoment liegt bei 1500 Nm. Die einfache Montage kann vor Ort von den Kunden oder durch einen Servicetechniker durchgeführt werden. Bei dem Komplettanbieter können zudem ganze Einheiten bestellt und als Einheit in die Rohrleitung eingebaut werden. www.cea-lu.de Fortschrittliche Trocknerlösungen Hidden Champion! ECOTROL ® Stellventil Argumente, die sich nicht verstecken lassen: l hohe Zuverlässigkeit garantiert durch sorgfältige Auslegung, Fertigung und Qualitätskontrolle l innere und äußere Dichtheit nach höchsten internationalen Standards l rohrloser, integrierter Anbau von intelligenten Stellungsreglern nach VDI 3847 l minimiert die Lebenszykluskosten l vielfach patentiert und ausgezeichnet Nutzen Sie den technischen Fortschritt einer Generation bis DN700 (28")! Bühler stellte Konzepte und Produktlösungen vor, die deutliche Effizienzsteigerungen in der Prozesskette ermöglichen. Das beinhaltet neben maßgeschneiderter Technologie für die Kernprozesse der Nassmahltechnologie auch ein globales Servicenetzwerk sowie die Realisation effizienter Produktionsanlagen. Neben den Rührwerksmühlen Cenomic und Micromedia stand der neue Aerodry Trockner sowie ein neues Anlagekonzept zur Herstellung von superabsorbierenden Polymeren (SAP) im Mittelpunkt der Messepräsentation. Der Trockner soll die nächste Generation für SAP, Gummi, synthetischen Fasern, Mineralien und anderen Materialien darstellen. Die neuen Aerodry Systeme stehen für eine leistungsstarke sowie qualitativ hochstehende thermische Verarbeitung mit hoher Effizienz und Zuverlässigkeit. ARCA Flow Gruppe weltweit: ARCA Regler GmbH, 47913 Tönisvorst Tel. 02156-7709-0, Fax 7709-55, sale@arca-valve.com www.arca-valve.com Für weitere Produktinformationen • Zuverlässigkeit in Regelarmaturen, Pumpen & Cryogenics • Mit Tochtergesellschaften und Partnern in der Schweiz, den Niederlanden, Indien, VR China, Korea und Mexiko! www.buhlergroup.com VERFAHRENSTECHNIK 7-8/2015 23 Arca.indd 1 07.07.2015 08:14:56

Ausgabe