Aufrufe
vor 6 Monaten

Verfahrenstechnik 6/2019

Verfahrenstechnik 6/2019

AKTUELLES 50 Jahre

AKTUELLES 50 Jahre Bühler in Ratingen Im Jahr 1969 gründen der Konstrukteur und Maschinenbauingenieur Herbert Bühler (Bild) und der Elektroingenieur Friedrich von Ameln die Firma Bühler & Co. in Ratingen. Bereits 1970 entsteht die Servomex Gasanalysentechnik, und schon 1976 werden die zwei Geschäftsbereiche „Gasanalyse“ und „Fluidcontrol“ zusammengelegt zur Bühler Mess- und Regeltechnik GmbH & Co. KG. Anfang der 80er-Jahre übernimmt Herbert Bühler alle Geschäftsanteile und schafft mit dem Neubau an der Harkortstraße in Ratingen einen neuen zentralen Standort mit 2 400 m 2 . 1989 hat Herbert Bühler für seine Aufgabe als Geschäftsführer in Gerd Biller einen würdigen Nachfolger gefunden. 1995 stirbt Herbert Bühler, mittlerweile lenken Frank Pospiech und Stefan Eschweiler die Geschicke der Bühler Technologies GmbH seit über zehn Jahren. www.buehler-technologies.com Buschjost bekommt neuen Geschäftsführer Es gibt Veränderungen in der Geschäftsleitung der Buschjost GmbH: Martin Maas (Bild rechts) wurde Mitte Mai zum neuen Geschäftsführer berufen. „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte der Buschjost GmbH weiterschreiben werden“, so Martin Maas über seine Bestellung. „Mit der neuen Aufstellung als Gruppe können wir auch in Zukunft alle Kundenbedürfnisse bestens befriedigen.“ Der bisherige Geschäftsführer, Oliver Wehking (links) verlässt das Unternehmen Ende Juni. www.imi-precision.com 90 Jahre Markert-Gruppe Das Familienunternehmen Markert aus Hamburg feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Was mit einem Technischen Handel begann, hat sich über vier Generationen und durch das Engagement von Klaus Markert zu einem Spezialisten für Schlauch- und Filtertechnik entwickelt. Seit 2002 wird die Markert-Gruppe von Philipp Markert und Sönke Burmeister-Benker geführt. Die Firmengruppe ist mit insgesamt 150 Mitarbeitern in zwei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Marsyntex (Textile Filter) und Marsoflex (Industrieschlauchleitungen). Geschäftsführer Philipp Markert erklärt: „Wir legen großen Wert auf ständige Produkt-Innovation und Optimierung der Fertigung. Durch die hohe Qualität unserer Produkte können wir uns erfolgreich gegen Anbieter aus Niedriglohnländern behaupten. Als Familienunternehmen expandieren wir vorsichtig, aber sehr konsequent.“ www.markert.de 50 Jahre Pumpenfabrik Wangen Erfahrung und Qualität seit 50 Jahren – die Pumpenfabrik Wangen GmbH kann in diesem Jahr ein Firmenjubiläum feiern. Gegründet im September 1969 als Handwerksbetrieb, ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Wangen im Allgäu heute international mit 240 Mitarbeitern tätig. „Wir schauen sehr zufrieden auf die Entwicklung der ersten 50 Jahre zurück. Die Pumpenfabrik Wangen hat eine kontinuierliche Entwicklung von einem Nischenanbieter im Landwirtschaftsbereich hin zu einem globalen Anbieter von Exzenterschnecken- und Schraubenspindelpumpen in vielen verschiedenen Segmenten erfolgreich durchlaufen“, so die Geschäftsführung des Unternehmens. www.wangen.com PI-Konferenz mit Teilnehmerrekord Mit einem Teilnehmerrekord ist die zweitägige PI-Konferenz am 19. und 20. März 2019 im House of Logistics and Mobility zu Ende gegangen. Über 340 Interessierte folgten der Einladung nach Frankfurt, um sich über die PI-Technologien von heute und morgen zu informieren. Zentrale Frage der PI Community: „Wie schaffen wir es, eine Zukunftsvision zu entwickeln, die auf unserem heutigen Bestand aufbaut?“, so Vorstandsvorsitzender Karsten Schneider, der auf die über 86 Millionen installierten Profibus- und Profinet-Knoten im Feld verwies. „Nun geht es darum, diese bewährte Technologie in die Industrie-4.0-Welt zu überführen.“ Folgerichtig wurden auf der Konferenz alle wichtigen Themen behandelt, etwa die Kombination aus Profinet und OPC UA, die Ergänzung von Profinet um die TSN- Technologien oder die Arbeiten an APL (Advance Physical Layer) sowie die vertikale und horizontale Integration. Dies zeigt, dass PI bereits begonnen hat, die umfangreiche Bandbreite an Themen zu bearbeiten, um das Industrial Internet of Things letztendlich real werden zu lassen. Auch die Ausführungen von dem Bestsellerautor Frank Schätzing, der einen Ausblick gab, wie sich künstliche Intelligenz entwickeln kann, führte zu überraschenden Impulsen. Diese sind sicherlich auch Inspiration für die nächste PI-Konferenz in zwei Jahren. www.profibus.com 8 VERFAHRENSTECHNIK 6/2019

Mischertagung bei Amixon Pulver mischen, trocknen, granulieren, ummanteln, homogenisieren, trocknen, sterilisieren – das sind die Stichworte, unter denen die Firma Amixon am 18.09.2019 zur Mischertagung einlädt. Zum Programm der Tagung in Paderborn gehören Vorträge zur vertikalen Mischtechnologie, eine Werksführung und ein Besuch des Technikums, außerdem werden zum Thema Industrie-4.0-Strategien für Anwender vorgestellt. Nähere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit stehen unter www.event.amixon.de zur Verfügung. www.amixon.de Hosokawa Alpine baut neues Logistikzentrum Hosokawa Alpine, ein internationaler Anbieter im Bereich Verfahrenstechnik und Folienextrusion, baut auf dem Gelände des Augsburger Güterverkehrszentrums ein neues Logistikzentrum. Baubeginn war Ende Mai 2019. Bis Mitte des Jahres 2020 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Mit dem Neubau erweitert das Augsburger Traditionsunternehmen seine Lager- und Umschlagsflächen. „Die Investition in den Neubau ist ein Bekenntnis zum Standort Augsburg und eine Investition in die Zukunft des Unternehmens“, sagt Dr. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine. www.hosokawa-alpine.com VORBILDER ZUM LEUCHTEN BRINGEN Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der Bundesverband der Deutschen Industrie verleihen den Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Er würdigt das Engagement der deutschen Wirtschaft für Klima- und Umweltschutz. 28/06/2019 Bewerbungsschluss Veranstalter: Medienpartner: In sieben Kategorien erhalten die Gewinner jeweils einen mit 25.000 Euro dotierten Innovationspreis für Klima und Umwelt. Bewerbungen werden insbesondere auch in den neuen Kategorien „Innovation und biologische Vielfalt“ sowie „Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen“ gesucht. Weitere Informationen finden Sie unter www.iku-innovationspreis.de Telefon: +49 611 609390-11 Gefördert durch: anz-90-130-vfm_Layout 1 18.02.18 14:00 Seite 1 Wissenschaftlicher Partner: IKU.indd 1 04.04.2019 09:44:01 25 Jahre Asecos Die Firma Asecos feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Firmenbestehen. Im Mittelpunkt der Geschichte des Unternehmens stehen der sichere Umgang mit gefährlichen Stoffen, der Schutz von Mensch und Umwelt und das Streben nach größtmöglicher Sicherheit am Arbeitsplatz. Am Stammsitz im hessischen Gründau eröffnet das Unternehmen im Rahmen der Feierlichkeiten im Sommer neue Schulungsräume sowie die Asecos Welt – eine kombinierte Erlebnis- und Eventstätte, in der Kunden die Produkte live testen und hautnah erleben können, was Sicherheit am Arbeitsplatz bedeutet und wie man sie erreicht. Gegründet von den heutigen Geschäftsführern, Günther Rossdeutscher und Michael Schrems (Bild rechts), startete die Asecos GmbH als kleines Familienunternehmen in einer 400 m 2 großen Lagerhalle. Schon zum Auftakt gab es etwas Besonders: Den ersten Sicherheitsschrank mit 90 min Feuerwiderstandsfähigkeit. Heute umfasst das Firmenareal am Hauptsitz im hessischen Gründau rund 40 000 m 2 . www.asecos.com www.ruwac.de 05226-9830-0 VERFAHRENSTECHNIK 6/2019 9 Ruwac.indd 1 12.03.2018 15:56:13

Ausgabe