Aufrufe
vor 2 Monaten

Verfahrenstechnik 6/2019

Verfahrenstechnik 6/2019

Regeln – Absperren –

Regeln – Absperren – Sichern – Ableiten – Systemtechnik Vielfalt, Sicherheit, Performance – Ihr starker Partner in der Prozess-Industrie! NEU bei ARI! NEU bei ARI! NEU bei ARI! NEU bei ARI! NEU bei ARI! NEU bei ARI! ZETRIX ® Schweißenden ZETRIX ® Gewindeflansch PN 63/100 STEVI ® Vario FABA ® Supra MD PN 63-160 SAFE alle Varianten auf Wunsch in Edelstahl CONA ® S für erhöhte Leistung NEU bei ARI! Profitieren Sie jetzt von noch mehr Vielfalt: 20.000 Produkte in mehr als 200.000 Varianten! ■ ZETRIX ® , die tri-exzentrische Premium-Prozessarmatur, jetzt auch mit Schweißenden sowie als Zwischenflansch-Gewindeaugen- Variante in PN 63/100 (class 600)! ■ STEVI ® Vario, das variabel-kompakte Stellventil mit flexibel austauschbarer, variierbarer Innengarnitur! ■ STEVI ® Pro, das Hochleistungs-Stellventil, Edelstahl-Variante jetzt auch mit Edelstahl-Faltenbalg! ■ FABA ® Supra MD PN 63-160, das Faltenbalg-Absperrventil, jetzt auch für Mitteldruck ■ SAFE, ab sofort alle Sicherheitsventil-Varianten auf Wunsch in Edelstahl sowie bis DN 250 auch inkl. Edelstahl-Faltenbalg ■ CONA ® S, der Schwimmer-Kondensatableiter, jetzt auch als Power-Version, mit erhöhter Leistung für Differenzdrücke bis 32 bar in einem Kapazitätsbereich von >10.000 kg/h! ■ CONA ® P, der neue Pump-Kondensatableiter ■ CONLIFT ® , der neue mechanische Kondensatheber – jetzt auch als gegossene Variante www.ari-armaturen.com

EDITORIAL Alles menschlich Fast 700 Familienunternehmen gibt es aktuell in Deutschland, viele davon haben über kurz oder lang ein Problem: Der Geschäftsführer geht in den Ruhestand, ein geeigneter Nachfolger ist noch nicht in Sicht. Durch den Geburtenrückgang ist die Menge der potenziellen Kandidaten zum einen stark ausgedünnt, zum anderen entscheiden sich viele Unternehmerkinder zunächst gegen die Übernahme des Familienbetriebs und versuchen es erst mal mit einer eigenen Karriere – unabhängig vom elterlichen Betrieb. Kommt der Nachwuchs dann nach einiger Zeit doch in die Firma, sollte die Übergabe behutsam stattfinden. Vorteilhaft ist, wenn beide Generationen einige Jahre zusammenarbeiten. Oft kann der Senior dann sein Lebenswerk besser loslassen. Aufgestaute Familienkonflikte sollten im Vorfeld ausgeräumt werden, zudem sind eigene Verantwortungsbereiche und ein klarer Zeitplan für die Übergangsphase unerlässlich. Im vergangenen Jahr hatten wir in VERFAHRENSTECHNIK eine Serie zum Thema Unternehmensnachfolge mit vielen positiven Beispielen. Oft ging es um Offenheit, Toleranz, Werte sowie um fachliche und soziale Kompetenzen. Nachlesen können Sie das in unserem E-paper-Archiv unter https://digital.verfahrenstechnik.de/ Ab dieser Ausgabe widmen wir uns in einer neuen Serie dem Thema „Frauen in Ingenieursberufen“ – auch ein hochspannendes und sehr menschliches Thema. Schauen Sie doch gleich mal auf Seite 6. Eva Linder Chefredakteurin e.linder@vfmz.de EFFIZIENT GEMACHT RESSOURCEN SCHONEN, KOSTEN SENKEN, UMWELT SCHÜTZEN Ihr unternehmerischer Erfolg ist unser Ziel. Als Landesagentur vernetzen wir Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Wir initiieren zukunftsweisende Projekte, horchen weltweit in die Märkte, ebnen neuen grünen www.umwelttechnik-bw.de Technologien den Weg und leisten Wissenstransfer. Ressourcen zu schonen, Material im Kreislauf zu führen, Energie effizient zu nutzen sind unsere Themen. Wir unterstützen Sie dabei, ressourceneffiziente Wege zu gehen. Umwelttechnik UTBW_Anzeige_Verfahrenstechnik_185x90_20190131.indd BW.indd 1 1 14.03.2019 28.01.19 11:53:27 11:51 VERFAHRENSTECHNIK 6/2019 3

Ausgabe