Aufrufe
vor 2 Monaten

Verfahrenstechnik 6/2018

Verfahrenstechnik 6/2018

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME I Armaturen und Automatisierung Samson zeigt auf der Achema gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften System- und Produktlösungen für die Steuerung und Regelung von Medien aller Art. Durchgangs-, Dreiwege-, Drehkegel- und Axialventile sowie Kugelhähne, Klappen, Schieber, Antriebe und smarte Feldgeräte sind die Kernkompetenz von Samson. Ein Pilotaufbau zeigt außerdem die Vernetzung von Geräten auf Feldebene über eine Ethernet-in-the-Field-Lösung. Außerdem gibt es digitale Lösungen zu sehen, mit denen die dezentrale Ventilintelligenz konsequent ausgebaut wird. Der Sam Digital Hub, eine Digitalisierungs- und Automatisierungsplattform auf Grundlage des cloudbasierten Software-as-a-Service- Ansatzes von Ubix, bietet alle Möglichkeiten zur Datenerfassung, -speicherung, -verarbeitung und -kommunikation in der Prozessautomatisierung. In Pilotaufbauten werden zudem zukunftsweisende Anwendungen aus dem Industrie-4.0-Umfeld gezeigt. Smarte Feldgeräte bilden die Grundlage für die Vernetzung von Ventilen und für deren Anbindung am Beispiel des SAP Asset Intelligence Network (AIN). Halle 8.0, Stand C74; Halle 9.2, Stand D41; Halle 11.1, Stand C85 www.samson.de Neue Generation von Rohrverschraubungen Schwer Fittings bietet eine neue, eigene und patentierte Edelstahl- Verschraubung an. Diese Generation besitzt mehr „Dichtigkeit“ durch Materialgleichheit von Dichtung und Flanschverbindung. Mit den vielen Vorteilen erschließen sich der ZeroCon-Verschraubung branchenübergreifende Anwendungen. Die Verschraubung besteht im Aufbau aus drei Teilen: einem Gewindestutzen, einem Einlegeteil sowie einem metallischen speziellen Dichtring. Durch diesen metallischen Dichtring ist die Verbindung mit Heißdampf problemlos sterilisierbar und beständiger gegen aggressive Medien als Weichdichtungen. Sie ist temperaturstabil von – 270 bis + 300 °C und unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen (z. B. auch gegenüber Salzwasser). Diese Verschraubung erfüllt die höchsten Reinheitsstandards und ist komplett aus Edelstahl mit der Edelstahl-Werkstoff-Nr. 1.4435 gefertigt, mit einer Oberflächen-Rauigkeit innen von Ra ≤ 0,4 µm. Die Muttern mit Innengewinde sind ab 3/4 Zoll innenversilbert. Die Oberflächenbehandlung reduziert die Reibung im Schraubvorgang und ermöglicht dadurch die ordnungsgemäße Montage. Halle 8.0, Stand D36 www.schwer.com Drehkolbenpumpen für chemische Medien Vogelsang zeigt Drehkolbenpumpen für anspruchsvolle Anwendungen in zahlreichen Industriezweigen. Im Fokus stehen dabei die Pumpen der IQ- und VX-Serie. Die IQ-Serie zeichnet sich durch einfaches Handling und geringe Betriebskosten aus. Variable Anschlüsse bieten flexible Einbaumöglichkeiten. Zur Wartung bleibt die Pumpe komplett festverschraubt in der Rohrleitung. Die Pumpkammer besteht aus einem zentralen Bauteil, sodass der Zugang zu den Förderelementen mit wenigen Handgriffen frei ist. Das Getriebegehäuse mit integrierter Flüssigkeitsvorlage sorgt für hohe Trockenlaufsicherheit und hohes Saugvermögen. Die IQ-Pumpe fördert bis zu 154 m 3 /h bei einem Druck bis max. 7 bar. Als Allround-Pumpe ist die VX-Serie für zahlreiche industrielle Einsatzgebiete geeignet und lässt sich in Material, Ausstattung und Leistung individuell an die jeweiligen Anforderungen anpassen. Die umkehrbare Förderrichtung ermöglicht das Befüllen und Entleeren. Pulsationsfrei laufende HiFlo-Kolben sorgen für eine schonende Förderung – ideal für Medien und Stoffe, die sensibel auf Scherkräfte reagieren. Halle 8.0, Stand F64 www.vogelsang.info Sicheres Fördern von Isocyanat Die Gefahren im Umgang mit Isocyanaten, insbesondere TDI, können durch den Einsatz hermetischer Pumpen deutlich eingeschränkt werden. Bei der Verwendung von Ringkolbenpumpen können Betreiber die Sicherheit so planbar machen. Die Kombination aus dem enormen Saugvermögen und der hermetischen Bauform ohne hohen Temperatureintrag ist unerlässlich beim sicheren Entladen und dem Transfer von toxischen Flüssigkeiten. Egal ob es um die Be- und Entladung von Kesselwagen, Tankcontainern oder anderen Behältnissen geht, Ringkolbenpumpen sind nach Atex zertifiziert und erfüllen die TA Luft. Durch die Trockenlauffähigkeit besteht die Möglichkeit einer maximalen Behälterentleerung und damit einer Minimierung der Produktverluste. Mit zwei hermetischen Pumpenserien werden Modelle für das sichere Entladen von Isocyanat angeboten. Halle 8.0, Stand D37 www.mouvex.com www.uni-foerdertechnik.com Präzise und flexible Zahnradpumpen Witte stellt u. a. Entwicklungen aus den Segmenten Pumpen zur Fassentleerung sowie Dosier- und Förderpumpen für abrasive oder korrosive Medien vor. Die Chemie- und Dosierpumpen aus Edelstahl sind für Standardanwendungen und für anspruchsvolle und kritische Medien geeignet. Die Vielfalt an verfügbaren Werkstoffen für einzelne Bauteile und Komponenten macht diesen Pumpentyp so flexibel und vielseitig einsetzbar. Erstmals wird auch eine Lösung für Hersteller von Fassentleerungsanlagen vorgestellt. Im Gegensatz zu den Pumpen, die im herkömmlichen Entleerungsverfahren verwendet werden, wird hier eine Zahnradpumpe installiert. Diese ist einfach und bequem auf einer modifizierten Folgeplatte des Herstellers montiert und kann an die entsprechenden Gegebenheiten angepasst werden. Halle 8.0, Stand F38 www.witte-pumps.de 48 VERFAHRENSTECHNIK 6/2018

I KOMPONENTEN UND SYSTEME Pumpenüberwachung optimiert Instandhaltung Das System zur Pumpenüberwachung namens KSB Guard sorgt durch vernetzte Schwingungs- und Temperatursensoren direkt an der Pumpe für mehr Transparenz. Das System ermöglicht es, dass Veränderungen des Betriebsverhaltens der Maschine frühzeitig erkannt und Instandhaltungseinsätze besser geplant werden können, ohne bei der Pumpe vor Ort sein zu müssen. Anders als bei bisherigen Systemen ist der KSB Guard für die Nachrüstung geeignet. Die Sensoreinheit wird am Lagerträger oder an der Antriebslaterne der Pumpe mit Magnet und Kleber befestigt und kann im laufenden Betrieb ohne Eingriff in die Maschine montiert werden. Eine ebenfalls mitgelieferte Batterieeinheit sorgt für eine autarke Stromversorgung. Die einmal pro Stunde aufgenommenen Daten werden mittels Funksignal über ein Gateway zur Datenverarbeitung unmittelbar und verschlüsselt in die KSB-Cloud übertragen. Der Anwender kann jederzeit und überall über eine App mit seinem Handy, einem Tablet oder auf einem PC die Zustandsdaten aller überwachten Pumpen abfragen, ohne vor Ort sein zu müssen. Für höchste Reichweite im Feld baut der KSB Guard ein Maschen-Netzwerk innerhalb der überwachten Pumpen auf, sodass die Anzahl an notwendigen Gateways im Feld minimiert wird. Halle 8.0, Stand H14 www.ksb.com Kompressoren mit integrierter Membranüberwachung In der chemischen und petrochemischen Industrie werden häufig brennbare und hochtoxische Gase sowie Gasgemische benötigt. Eine leckagefreie Förderung unter Hochdruck ist hierbei essenziell. Zur Verdichtung dieser Prozessgase können Membrankompressoren von Mehrer verwendet werden. Die oszillierenden Verdrängermaschinen können praktisch leckagefrei bis 1 000 bar eingesetzt werden. Dank ihrer intelligenten Überwachungstechnik ermöglichen die Kompressoren eine zustandsorientierte Wartung und ein stets sicheres Arbeitsumfeld. Diese Kompressoren verfügen über eine hydraulisch angelenkte dreifache Sandwich-Metallmembran mit integrierter Membranüberwachung. Durch ein intelligentes Überwachungssystem, das den Kompressor automatisch im Falle eines Membranbruches abschaltet, wird die Verunreinigung des zu fördernden Gases selbst im Störfall verhindert. So ist eine durchgehende Prozesssicherheit und Verunreinigungsfreiheit des Gases garantiert. Angetrieben wird der Metallmembranverdichter durch einen Kurbeltrieb mit Kreuzkopf. Halle 8.0, Stand B35 www.mehrer.de Cyber-physische Pumpensysteme Cyber-physische Pumpensysteme vereinfachen den Arbeitsalltag des Betreibers – bspw. durch das selbstständige Anpassen der Förderbedarfe und die Möglichkeiten zur Fehlerfrüherkennung – und sie eröffnen durch bisher nicht denkbare Services neue Chancen der Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Kunde. Beispielsweise sind das cloudbasierte Lösungen zur Optimierung der Produktion, also Hinweise zu einer günstigeren Betriebsweise bzw. das Eliminieren einer falschen Betriebsweise. Grundfos hat dafür das Konzept der iSolutions entwickelt: Pumpenhydraulik, Antriebstechnik, Sensoren, MSR-Technik sowie spezifische Software sind aufeinander abgestimmt. Funktechnik bzw. Ethernet-Bus machen die Pumpensysteme Industrie-4.0-ready. Auf diese Weise können smarte Pumpen spezifische Funktionalitäten ausführen, optional auch andere Prozessparameter über zusätzliche freie Schnittstellen mit überwachen. Smarte Apps und Cloud-Plattformen bieten attraktive Add-ons. Beispielsweise hat der Service mit der App Grundfos Go eine Fülle von Möglichkeiten, den unternehmenseigenen MGE-Motor zu parametrieren oder auszulesen. Halle 8.0, Stand C94 www.grundfos.de Landen Sie dieses Jahr nicht nur im Hinblick auf Ventile einen Volltreffer mit uns. Besuchen Sie uns auf der ACHEMA und lassen Sie sich überraschen. Halle 9.0 | Stand E13 www.ventiltechnik.de stark im Team bui fort en équipe stark im Team un team fuerte im Team cплочённая stark команда im Team un stark stark team im Team im Team fuerte cплочённая команда building successful teams un team fuerte fort en équipe un team fuerte un team forte buildingun successful un team team fuerte un team bui forte en équipe teams forte un team unfuerte team forte un cпло team forte STARK IM TEAM bui cплочённая команда cплочённая команда cплочённая stark im команда Team stark un team im Team forte cплочённа stark im Team building successful teams un team fuerte stark im Team stark imun Team teamun fuerte team bui fuerte un un fort teamen équipe stark im Team un team fuerte building successful teams un stark forte bui imfuerte un team forte cплочённая команда fort en équipe Team cплочённая un team forte uncпло команда team fuerte fort en équipe building successful teams stark cплочённая imbui Teamкоманда un team forte un team forte cпло GSR Ventiltechnik GmbH & Co. KG Im Meisenfeld 1 D-32602 Vlotho Tel.: +49 5228 779-0 Fax: +49 5228 779-190 info@ventiltechnik.de www.ventiltechnik.de building successful teams Innovative Ventiltechnik GSR-SP-SK-180425

Ausgabe