Aufrufe
vor 4 Monaten

Verfahrenstechnik 6/2017

Verfahrenstechnik 6/2017

TOP-THEMA I INTERVIEW

TOP-THEMA I INTERVIEW Hohes Sicherheitslevel Optimierter Explosionsschutzschieber für kundenfreundliches Handling Mit der Weiterentwicklung des Explosionsschutzschiebers RSV bringt die Rico Sicherheitstechnik AG in Kürze ein Produkt auf den Markt, das neben einem hohen Maß an Sicherheit zugleich wartungsfreundlicher, langlebiger und vielseitiger einsetzbar sein soll. Wir sprachen mit Geschäftsführer Daniel Zellweger über die optimierte Lösung zur Explosionsentkopplung. Herr Zellweger, warum haben Sie sich entschlossen, ein bewährtes Produkt zu verändern? Weil wir nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft gute Produkte entwickeln und anbieten möchten. Rudolf von Bennigsen- Foerder sagte einmal, dass Stillstand Rückschritt ist – dem stimme ich zu. Unsere Produkte, seien sie noch so bewährt, müssen sich weiterentwickeln, um am Markt mithalten bzw. diesen mitgestalten zu können. Unser Ruf ist sehr gut und unsere Kunden Vertrauen auf unsere Expertise. Dieses Vertrauen möchten wir auch weiterhin genießen und arbeiten daher stetig an innovativen Lösungen, die uns und unsere Kunden weiter voranbringen. Welche Neuerungen wurden beim Explosionsschutzschieber RSV eingebracht? Wir haben die bestehenden Vorteile des Produktes nicht angetastet. Das Sicherheitslevel, das dank des Schiebers erzielt wird, bleibt wie in der Vergangenheit sehr hoch. Der RSV ist bereits in seiner vorherigen Ausführung der schnellste Schieber am Markt gewesen, was ihn für Anwendungen mit sehr kurzen Einbaudistanzen prädestiniert. Neu ist die Wahl des Gehäusematerials. Wir verwenden nun ausschließlich Edelstahl, was wiederum Vorteile hinsichtlich der Korrosionsanfälligkeit, der Lieferfristen sowie des Wartungsaufwandes mit sich bringt. Letzterem kommt auch das um 50 % geringere Gewicht zugute. Bei Außeninstallationen fällt die bisher 40 VERFAHRENSTECHNIK 6/2017

INTERVIEW I TOP-THEMA zum Einsatz kommende Wetterschutzhaube komplett weg, da der Explosionsschutzschieber gemäß IP65 zertifiziert ist und Stäuben sowie witterungsbedingter Feuchtigkeit trotzt. Für welche Bereiche ist der Schieber geeignet? Der RSV war bis dato sehr breit einsetzbar. Egal, ob organische Stäube, Gase aus den Gasgruppen IIA, IIB, hybride Gemische oder sogar metallische Stäube – unser Explosionsschutzschieber kann in vielen Produktionsumgebungen und in Rohrleitungen mit den unterschiedlichsten Materialführungen genutzt werden. Er wurde zudem seitens des neutralen Instituts FSA für alle Bereiche geprüft und zertifiziert. Der Schieber wird nach wie vor auch in speziellen Branchenvarianten angeboten. Hier wurde er beispielsweise für den Pharmabereich über die allgemeinen Verbesserungen hinaus optimiert, indem das bisher zum Einsatz kommende Zusatzgehäuse abgeschafft wurde. In seiner neuen Variante ist er identisch mit der Basisausführung und wurde mit einer besonderen Kabeldose sowie einem Elektronikgehäuse ausgestattet. Spezielle Verschraubungen, die den Hygieneanforderungen an Produktionsprozesse in der Pharmaindustrie Der Explosionsschutzschieber RSV wird dort eingesetzt, wo Rohrleitungen Anlagenteile miteinander verbinden. Kommt es zu einer Explosion, wird diese von Druck- bzw. Flammensensoren detektiert. Letztere aktivieren einen Gasgenerator und veranlassen durch den erzeugten Druck die unmittelbare Schließung des Schiebers. sowie deren Reinigungszyklen gerecht werden, runden das Produkt ab. Im Bereich von Überdruckanwendungen waren zudem immer Sperrluftvorrichtungen notwendig. Auch dies gehört der Vergangenheit an, da die Explosionsschutzschieber RSV-G und RSV-P der neuen Generation hierfür in ihrer Basisausführung ohne weiteres verwendet werden können. Welche weiteren Vorteile wurden geschaffen? Um die Handhabung weiter zu optimieren, verfügt der neue RSV über einen vereinfachten Aufbau. So kann im Falle einer Wartung oder Wiederinbetriebnahme nach erfolgter Auslösung der Explosionsschutzschieber nicht falsch zusammengebaut werden – darauf ist er ausgelegt. Dadurch wird ein deutlich geringeres Risiko von Schäden aufgrund von Handhabungsfehlern sichergestellt. Das stellt für die Anwender einen enormen Vorteil dar. Auch die Zeiten bis zur Wiederinbetriebnahme nach einer Auslösung konnten wir deutlich reduzieren: Diese erfolgt im Schnitt innerhalb von nur 30 min. Ermöglicht wird dies, da sämtliche Bauteile für die Reaktivierung standardmäßig im Lieferumfang enthalten sind. Etwaige Produktionsunterbrechungen gestalten sich damit extrem kurz. Und wo wir gerade beim Thema sind: Die Lieferzeit wurde ebenfalls verkürzt. Bei normalem Bestellaufkommen ist der Explosionsschutzschieber in vier Wochen beim Kunden. (eli) www.rico.ch Das Gefährliche am Risiko ist nicht das Risiko selbst, sondern wie man mit ihm umgeht. Foto: © mojolo, Fotolia.com Brände erkennen · Brände löschen Schäden verhindern Wir realisieren kundenspezifische Schutzkonzepte für Absaugleitungen, Filter, Silos und Bearbeitungsmaschinen sowie für viele andere Produktionsbereiche. BR ANDSCHUTZ M A DE IN GERM A N Y WE HAVE THE RIGHT SOLUTIONS FOR ALL APPLICATIONS. Industriestraße 3 D-31061 Alfeld +49 (0)5181-85525-0 info@tbelectronic.de www.tbelectronic.eu Auffangwannen Abfüllstationen Gefahrstoffregale Flächenschutzsysteme DIE NATUR ENTWICKELT DEN BESTEN SCHUTZ. AN ZWEITER STELLE KOMMEN WIR. Jetzt informieren unter 0800 753-000-2 | www.denios.de VERFAHRENSTECHNIK 6/2017 41 T+B.indd 1 21.02.2017 Denios.indd 14:22:56 1 08.05.2017 13:06:51

Ausgabe