Aufrufe
vor 5 Monaten

Verfahrenstechnik 6/2017

Verfahrenstechnik 6/2017

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Mehrmedienkupplung mit optimierter Handkraft und Elektrik Eisele Pneumatics aus Waiblingen hat die Multiline E Mehrfachund Mehrmedienkupplungen um eine optimierte Gehäuseversion mit einem praktischen Verriegelungsbügel erweitert. Dieser macht das Kuppeln und Entkuppeln in wenigen Sekunden möglich. Dank dieses Schnellwechselsystems ist eine geringere Handkraft erforderlich, sodass auch eine komplett mit tropffreien Adaptiveinsätzen bestückte Multiline E Mehrfachkupplung mit minimalem Kraftaufwand zu bedienen ist. Die tropffrei abdichtenden Adaptiveinsätze ermöglichen das leckagefreie Kuppeln und Entkuppeln von Flüssigkeiten unter Druck und ermöglichen die Kombination mit dem neuen M12-Powerstecker für die Leistungselektronik in einer Kupplung. Der M12-Powerstecker ist für die Stromversorgung bei Spannungen bis zu 630 V geeignet. Er ist der kleinste und kompakteste Anschluss für Kabel mit Leitungen bis 2,5 mm 2 auf dem Markt. Der Adaptiveinsatz mit bis zu fünf Leistungskontakten liefert bis zu 16 A je Pin und ist verpol-, schock- und vibrationssicher. Bei der Entwicklung des M12-Powersteckers wurde ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheitsaspekte gelegt und das Gehäuse aus hochwertigem Kunststoff gefertigt. Zusätzlich sorgen umspritzte Leitungen für Dichtheit und schützen somit vor Verunreinigungen. www.eisele.eu sunderdiek.de Twin Ball Valve Dop ppelter Kugelhahn für doppelte Sicherheit … mit bis zu 4 Barrieren in der Baulänge einer Standardarmatur … rein metallisches Dichtsystem … maßgeschneidert für Medien aller Art … Temperaturen bis 550°C, Drücke bis 700 bar Hartmann Valves GmbH +49 5085 9801-0 info@hartmann-valves.com www.hartmann-valves.com Hohes Saugvermögen, niedriges Endvakuum Membranpumpen arbeiten komplett ölfrei. Dadurch eignen sie sich für alle Arbeiten, bei denen ein sauberes und trockenes Vakuum benötigt wird. Pfeiffer Vacuum bringt mit der Serie MVP DC Membranpumpen mit besonderen Eigenschaften auf den Markt. Diese Pumpen passen durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht sehr gut in kleine Analysesysteme und Turbopumpstände. Als Vorpumpe ergänzen sie Hipace Turbopumpen von Pfeiffer Vacuum. Die Membranpumpen der Serie MVP DC können auch über die Turbopumpen angesteuert und versorgt werden. Dies bedeutet geringen Verkabelungsaufwand. Die Ansteuerung erfolgt nicht über Relais, sondern über die RS485- Schnittstelle, die Turbopumpe, Membranpumpe und Netzteil verbindet. Der bürstenlose DC-Motor erlaubt die Anpassung der Drehzahl an die jeweilige Anwendung. Im automatischen Modus läuft die Pumpe mit offenem Gasballastventil bei voller Drehzahl an. Sie verringert die Drehzahl, sobald ein bestimmtes Vakuum erreicht ist. Das bringt hohe Leistungsfähigkeit und lange Wartungsintervalle. Die Membranpumpen erreichen durch den DC-Antrieb eine sehr hohe Energieeffizienz. Aufgrund der 24-V-Gleichspannung sind die Sicherheitsanforderungen der Normenreihe DIN EN/UL 61010 geringer. Positiv hervorzuheben ist auch die unkomplizierte Wartung der Membranpumpe: Sowohl die Membran als auch die Ventile lassen sich einfach austauschen – aufwändige Arbeiten entfallen. Pfeiffer Vacuum bietet umfangreiches Zubehör für die Membranpumpenserie MVP DC an, denn spezielle Aufträge erfordern den Einsatz von zusätzlichen Teilen oder Komponenten. Ein universelles Netzkabel gehört ebenso zum Sortiment wie Schlauchverbindungen, Spülgasdüsen oder Relaisboxen. www.pfeiffer-vacuum.com TA-Luft konforme Klemmverbindungen STC fungiert als Problemlöser für eine Vielzahl von kundenspezifischen Aufgaben. Im konkreten Fall ging es hier bspw. darum, bisher nicht nach TA-Luft zugelassene Verbindungen von Tri-Clamps und Milchrohrverschraubungen in Prozessanlagen im Hinblick auf die Einhaltung der zulässigen Leckageraten nach TA-Luft und deren Reproduzierbarkeit zu überprüfen und zu bescheinigen. Um die bauart- und montagebedingten Leckagewerte klar beziffern zu können, wurden dafür Dichtheitsmessungen von einer Prüfinstitution durchgeführt. Der Hersteller hat dann für die Reproduzierbarkeit der Montagebedingungen eine Arbeits- und Prüfanweisung nebst Leitfäden für das Montagepersonal geschaffen, die sicherstellen, dass die Verbindungen mit einem Spezialschlüssel mit Drehmomentaufsatz und definiertem Drehmoment angezogen werden. Damit kann die Eignung der Verwendung von Tri-Clamp-Verbindungen und Milchrohrverschraubungen auch in TA-Luft zertifizierungspflichtigen Anlagen bescheinigt werden. www.stc-engineering.de 24 VERFAHRENSTECHNIK 6/2017 Hartmann.indd 1 09.05.2017 11:40:35

Schnelle Qualitätskontrolle von wässrigen Proben Das K-7400S Semi-Micro-Osmometer der Firma Knauer ermöglicht eine schnelle und einfache Analyse von wässrigen Flüssigkeiten. Mithilfe der bewährten Gefrierpunkttechnik ermittelt das Gerät die Gesamtkonzentration aller gelösten Teilchen einer Lösung. Dadurch ist es vor allem für die Qualitätskontrolle im industriellen Bereich und für den Einsatz in Forschungslaboren geeignet. Das Berliner Familienunternehmen Knauer besitzt über 50 Jahre Erfahrung in der Gefrierpunktosmometrie und nutzte diese auch für seine neuste Entwicklung: Mit dem K-7400S können Analysen jetzt bereits ab einem Probenvolumen von nur 50 µl durchgeführt werden. Der große Vorteil des Messverfahrens: Alle gelösten Bestandteile einer Flüssigkeit werden erfasst und in einem einzelnen Wert ausgegeben. Mittels Gefrierpunktosmometrie können beispielsweise als isotonisch beworbene Sportgetränke untersucht werden. So lässt sich schnell die Frage klären, ob sie dem osmotischen Druck des menschlichen Bluts entsprechen. Wegen der anwenderfreundlichen Menüführung sowie des kompakten Designs ist das leise K-7400S für den routinemäßigen Einsatz in Analyselaboren geeignet. Für Dokumentationszwecke stellt Knauer optional einen Drucker und die Steuerungssoftware Euroosmo 7400 bereit. www.knauer.net Wir saugen alles ... … wirklich alles RUWAC Industriesauger GmbH Westhoyeler Str.25 49328 Melle-Riemsloh Telefon: 0 52 26 - 98 30-0 Telefax: 0 52 26 - 98 30-44 Web: www.ruwac.de E-Mail: ruwac@ruwac.de Ruwac.indd 1 06.05.2014 16:34:40 DICHTUNGSTECHNIK PREMIUM-QUALITÄT SEIT 1867 Pumpe zur Kleinmengenabfüllung Elektrische Fass- und Laborpumpen der Baureihe B2 Vario bewähren sich seit Jahren. Neu im Produktprogramm ist das Modell B2 Vario PVDF mit medienberührten Gehäuse- und Hydraulikbauteilen aus dem hochbeständigen Fluorkunststoff Polyvinylidenfluorid. Aufgrund der sehr guten chemischen und thermischen Eigenschaften ist diese Pumpe für Anwendungen mit chlor- und fluorhaltigen Chemikalien prädestiniert. Durch die dichtungslose Gleitlagertechnologie und die stufenlose Drehzahlverstellung lassen sich aggressive Medien sicher und kontrolliert um- und abfüllen. Selbst Betriebszustände mit Trockenlauf übersteht die Pumpe ohne Schaden. Bei der Konstruktion der Pumpe wurde auf jegliche Fremdschmiermittel verzichtet, sodass die zu fördernde Flüssigkeit zu keiner Zeit verunreinigt werden kann. Der elektrische Antriebsmotor mit integriertem Drehzahlsteller ermöglicht eine stufenlose Anpassung der Fördermenge an die jeweilige Aufgabe. Die Pumpe erfüllt alle Sicherheitskriterien und ist nach IP24 spritzwassergeschützt. COG SETZT ZEICHEN: Werkstoffkompetenz zum Quadrat. Präzisions-O-Ringe aus eigener Entwicklung und Fertigung. www.lutz-pumpen.de www.COG.de

Ausgabe