Aufrufe
vor 8 Monaten

Verfahrenstechnik 6/2015

Verfahrenstechnik 6/2015

Komponenten und Systeme

Komponenten und Systeme Kolbenmembranpumpe bis 250 bar Sehr hohe Betriebsdrücke in Verbindung mit hohen Förderströmen bedeuten besonders hohe Anforderungen an eine Pumpe. Wenn es dann noch um Anwendungen für aggressive, toxische, brennbare, schwerempfindliche oder abrasive Medien geht, ist eine HMT Pumpe von Abel erste Wahl. Diese einfach wirkende, langsam laufende Triplex-Kolbenmembranpumpe ist trockenlaufsicher und einsetzbar für Förderdrücke bis 250 bar. Sie verfügt über ein Triplex-Getriebe, dessen 120 ° Kurbelversatz einen deutlich gleichmäßigeren Volumenstrom bewirkt, als es beispielsweise bei einer doppelt oder vierfach wirkenden Konstruktion möglich wäre. Wie bei der gesamten Pumpenbaureihe sind auch die HMT-Pumpen mit vorgeformten Membranen ausgerüstet. Diese extrem widerstandsfähigen Spezialmembranen sind während des gesamten Hubs keinerlei Dehnung unterworfen. Halle 8.0, Stand H47 www.abel.de Tieftemperaturflexibler Dichtungswerkstoff Eine der zentralen Branchenforderungen der Armaturen- und Gasindustrie ist seit Jahren nach einem Dichtungswerkstoff mit einer geeigneten Tieftemperaturflexibilität, normkonform nach DIN EN 14141. Bisher gab es hierfür keinen geeigneten FKM Dichtungswerkstoff. C. Otto Gehrckens hat jetzt den kälteflexiblen FKM-Compound Vi 840 entwickelt. Dieser ist nach DVGW DIN EN 682 (Typ GBL) erfolgreich getestet. Darüber hinaus hält der Werkstoff aber auch die wichtige Tieftemperaturflexibilität von über –40 °C ein und entspricht damit den Anforderungen zur Erfüllung der DIN EN 14141. Mit einem TR-10 Wert von –40,1 °C eignet sich dieser Hightech-Compound für einen Einsatz bis –46 °C und erfüllt somit auch die wichtigen API 6A & 6D Normen. Zusätzlich stellt er seine Beständigkeit unter Beweis, belegt anhand der Norm DIN EN 13787. Diese Kombination von Eigenschaften ist laut Hersteller für einen FKM Dichtungswerkstoff im Markt bisher einzigartig. Halle 9.0, Stand E14 www.cog.de Problemstoffe werden bei Dichtungen berücksichtigt Die Reach-Verordnung beschäftigt im Hause des Dichtungsspezialisten Dichtomaitk, neben dem Einkauf, auch die Technik und die REACh-Koordination mit Bewertungen, Zulassungen und Beschränkungen. Dabei müssen aber nicht alle die schätzungsweisen 100 000 Chemikalien, die weltweit auf dem Markt sind, im Auge behalten werden, besonders interessant gilt den Problemstoffen. Das sind aktuell über 100 Substanzen. Sie stehen auf der Kandidatenliste der European Chemical Agency (Echa). Für diese Chemikalien gibt es nur zwei Möglichkeiten, die Echa-Liste zu verlassen: Entweder sie bleiben – manche mit Einschränkungen – auf dem Markt oder aber sie werden verboten. Durch die Optimierung des Werkstoff-Managementsystems kann der Kunde sicher sein, alle Informationen zu den eingesetzten Werkstoffen zu erhalten. Insbesondere gilt diese einzigartige Transparenz für die Problemstoffe – eine Meldung zum jeweiligen Update der Kandidatenliste kann sogar als Serienmail, nach Abschluss der Relevanzprüfung erhalten werden. www.dichtomatik.de Vielseitiger Schwenkantrieb Der pneumatische Schwenkantrieb ist nach SIL3 zertifiziert und eignet sich für alle Arten von Armaturen. Zur Auswahl stehen Schwenkwinkel von 90° und 180°, wobei alle anderen Nennschwenkwinkel über zwei zusätzliche Einstellschrauben im Antriebsdeckel justiert werden können. Dabei haben die 90°-Ausführungen in der doppelt und der einfach wirkenden Funktion die gleichen Abmessungen. Die Schwenkantriebe sind korrosionsfest und UV-beständig, ihr Aluminiumgehäuse ist hart eloxiert und außen zusätzlich pulverbeschichtet. 17 Baugrößen decken den Drehmomentbereich von 4 bis 13 000 Nm ab. Zusätzlich sind Edelstahlvarianten (V2A und V4A) mit Drehmomenten von 2,5 bis 2100 Nm erhältlich. Zum Zubehör-Programm gehören Endschalterboxen, Magnetventile, Absperr- und Regelklappen. Halle 9.0, Stand D53 www.airpower-gmbh.com Universell chemisch beständige Dichtung Um Flansche aus thermoplastischen Kunststoffen sicher abzudichten, braucht es optimierte Dichtungen. Klinger bietet dafür neben der Gummi-Stahl-Dichtung KGS/TK nun auch die KGS-Flon mit einer zusätzlichen Hülle aus virginalem PTFE an. Diese erreicht laut Hersteller eine universelle chemische Beständigkeit. Die Hülle ist am Innendurchmesser geschlossen und schützt zudem das Medium vor Verunreinigungen durch herausgelöste Dichtungsbestandteile. Die Dichtung ist FDA-konform und damit auch für die Lebensmittelindustrie geeignet. Im Standardfall wird bei ihr als Elastomerwerkstoff das säuren- und laugenbeständige EPDM eingesetzt, optional sind auch andere Kombinationen möglich, etwa mit FKM. Je nach Medium lassen sich somit auch Lösungen erreichen, bei denen sowohl die Hülle als auch der Einlagewerkstoff medienbeständig sind. Halle 8.0, Stand B4 www.klinger.de 50 VERFAHRENSTECHNIK 6/2015

Die Königsklasse der Lufttechnik Willkommen in der Welt der Besten Hightech Prozessventilatoren für perfekte Absaugung und höchste Effizienz , mit täglichem Energiesparpotenzial, egal ob in Produktionshallen mit Lackierstraßen oder sonstigen Bearbeitungszentren… Besuchen Sie uns: 15. - 19. Juni 2015 Frankfurt am Main Halle 6.1 Stand A6 Prozessluft ohne Rastermaß nach individuellen Anforderungen Zertifiziert für ATEX nach 94/9 EG ATEX Für alle Geräte, Komponenten und Schutzsysteme, die in explosionsgefährdeten Bereichen verwendet werden, sind unsere neuen Exgeschützten Ventilatoren ATEX-konform konzipiert, gefertigt und geprüft. Geeignet für den Einsatz in den Zonen 1 und 2 sowie 21/22. ziehl-abegg.de Die Königsklasse in Lufttechnik, Regeltechnik und Antriebstechnik Bewegung durch Perfektion

Ausgabe