Aufrufe
vor 5 Monaten

Verfahrenstechnik 5/2019

Verfahrenstechnik 5/2019

MESSEN, REGELN,

MESSEN, REGELN, AUTOMATISIEREN Wärmemengenzähler flexibel konfigurierbar Mit dem Dynasonics UHC100 erweitert Badger Meter sein Angebotsportfolio um einen Inline-Wärmemengenzähler mit Ultraschalltechnologie, der für die Messung von Heiz- und Kühlenergie entwickelt wurde. Der Btu-Zähler ist in den Nennweiten DN15 bis DN100 mit Schutzart IP65/67/68 erhältlich. Für die Größen DN15 bis DN50 ist keine Einlaufstrecke erforderlich. Der Zähler deckt einen Messbereich von 0,6 bis 60 m³/h und einen Temperaturbereich von 0 bis + 130 °C bei PN16/25 bar ab. Der Zähler kann flexibel mit verschiedenen Parametern und Funktionen konfiguriert werden. Er bietet zwei Kommunikationsmodul-Optionen. www.badgermeter.de Robuste Staudrucksonden Unterstützung von Wartungsprozessen Mit RFID-Handhelds von Pepperl+Fuchs und Ecom sowie kundenspezifischer Software von Neoception lassen sich notwendige Wartungsaufgaben sogar in explosionsgefährdeten Bereichen komfortabel und effizient durchführen. Jeder Schlauch ist eindeutig über einen UHF-RFID-Transponder identifizierbar. Mithilfe des RFID-Handhelds und der Schlauchmanager-Software wird der Prüfer schrittweise durch die Wartungsprozedur geführt. Durch die automatische Identifikation und die anwenderfreundliche Software sind Fehler praktisch ausgeschlossen. Die Ergebnisse der Prüfung lassen sich medienbruchfrei an ein Back-end-System übertragen und dienen so der Dokumentation und zum Nachweis der durchgeführten Prüfungen. Bei der Gestaltung der Benutzeroberflächen wurde darauf geachtet, dass sich diese ergonomisch auch mit Handschuhen bedienen lassen. Eine Lokalisierungsfunktion, die die Signalstärke des Antwortsignals der Transponder auswertet, hilft, die Suchzeiten nach einem Prüfobjekt deutlich zu verkürzen. Ergänzend zur Funkidentifikationstechnik RFID können über den integrierten Imager weiterhin auch alle optischen 1-Dund 2-D-Codes gelesen werden. www.pepperl-fuchs.com Zuverlässige Trübungsmessung Herkömmliche Staudrucksonden unterscheiden sich im Strömungs-(Wirbel-)Verhalten kaum von einem Kreiszylinder und verursachen extreme Wirbel. Das Wirbel- und Strömungsverhalten eines Kreiszylinders wurde in der Wissenschaft sehr ausführlich dokumentiert und kann auf herkömmliche Staudrucksonden übertragen werden, solange das Sondenprofil etwa gleich lang wie breit ist. Ob es dabei vier- oder mehrkantig, oval oder T-förmig ist, verändert dieses messtechnisch negative Wirbelverhalten kaum. Die schwert- oder plattenförmigen Pöttersonden werden laut Hersteller durch Wirbel nicht negativ beeinflusst. Um die Pöttersonde bildet eine nach hinten spitz zusammenlaufende Ellipse ein ideales Strömungsprofil. Die Pöttersonde eignet sich u. a. zum Messen von Dampf bis 690 bar und 900 °C und Druckluft. www.pvt-tec.de Radiometrisches Füllstandmessgerät Die Füllstandmessung mit dem Messgerät LB 470RID läuft ohne Unterbrechung weiter, auch wenn Fremdstrahlung, wie sie z. B. bei Schweißnahtprüfungen entstehen, anliegt. Fremdstrahlung wird aufgrund ihrer unterschiedlichen Energie erkannt. Der Detektor wechselt dann in einen zweiten Messkanal und führt die Messung fehlerfrei fort. Dieses Verfahren macht das System laut Hersteller besonders zuverlässig. In der neuen Baureihe LB 470RID wurde die Bedienung deutlich benutzerfreundlicher gestaltet, sodass eine Systemkalibrierung einfacher wird. www.berthold.com Mit dem Rückstreusensor Exspect 271 bringt Exner ein kompaktes Messgerät für eine zuverlässige Trübungsmessung auf den Markt. Ein großer Vorteil des neuen Sensors liegt laut Hersteller in der kugelförmigen Ausführung der Messoptik. Hierdurch wird die Anhaftung von Luftblasen sowie die Bildung von Ablagerungen minimiert. Auch erlaubt die Fokussierung des Lichtstrahls durch die Saphirkugel eine Messung direkt an der Grenzschicht des Mediums, wodurch ausschließlich die Reflexion und nicht anteilig die Absorption des Lichtstrahls gemessen wird. Die Messung erfolgt im Nahinfrarot-Bereich (NIR) mit einer Wellenlänge von 880 nm, was eine farbneutrale Messung erlaubt. Die eingesetzte LED-Lichtquelle sorgt für ein langlebiges und stabiles Signal. Das Edelstahlgehäuse des Geräts besitzt ein hygienisches Design und ist CIP/SIP-tauglich. Als weitere Besonderheit können NIST-rückführbare Referenznormale für die Kalibrierung bzw. Überprüfung der Sensoren im Feld bezogen werden. www.e-p-e.com Nachträgliche Rot-Grün-Kennzeichnung Eine individuelle Rot-Grün-Kennzeichnung bei Manometern und Zeigerthermometern ist jetzt auch per Aufkleber möglich. Wika bietet ein entsprechendes Kreisbögen-Set für die Nenngrößen 63, 100 und 160 an. Die roten und grünen Kreisbögen können in unterschiedlichen Längen und Positionen auf der Sichtscheibe angebracht werden, auch bei bereits installierten Geräten. Ohne großen Aufwand lässt sich somit jeder gewünschte Anzeigebereich festlegen. www.wika.de 36 VERFAHRENSTECHNIK 5/2019

Webbasiertes Leitsystem für die Prozessindustrie Auf der Hannover Messe wurde ein innovatives, webbasiertes Prozessleitsystem für alle Branchen vorgestellt. Simatic PCS neo ist eine vollkommen neu entwickelte System-Software, die den Unternehmen der Prozessindustrie einzigartige Möglichkeiten im Zeitalter der Digitalisierung erschließen soll. Hierzu gehören bspw. die globale, webbasierte Zusammenarbeit beim Engineering und im Betrieb sowie eine intuitive Bedienung mit allen relevanten Informationen in einer einzigen Workbench. Anwender profitieren von einer intuitiv zu bedienenden grafischen Oberfläche (GUI): Jede Anwendung ist mit nur wenigen Klicks erreichbar. Die Workbench von Simatic PCS neo ermöglicht jederzeit einen einfachen Wechsel zwischen der Engineering- und Monitoring-&-Control-Ansicht. Das durchgängig objektorientierte Datenmodell erhöht die Effizienz und Qualität über den gesamten Alagenlebenszyklus. Simatic PCS neo setzt neue Standards in der globalen Zusammenarbeit für alle Projektbeteiligten. Der Zugriff auf alle Informationen ist zu jeder Zeit und von jedem Standort einfach und schnell über eine geschützte Internetverbindung möglich. Ein webbasiertes, paralleles Arbeiten einer beliebigen Anzahl von Anwendern erfordert daher keine lokale Softwareinstallation. Die Basis dafür legt eine klare Rechte- und Rollenverwaltung. Konsistente Informationen stellen das objektorientierte Datenmanagement sowie ein klares Session- Konzept zu jeder Zeit sicher. VORBILDER ZUM LEUCHTEN BRINGEN Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der Bundesverband der Deutschen Industrie verleihen den Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Er würdigt das Engagement der deutschen Wirtschaft für Klima- und Umweltschutz. 28/06/2019 Bewerbungsschluss Veranstalter: Medienpartner: In sieben Kategorien erhalten die Gewinner jeweils einen mit 25.000 Euro dotierten Innovationspreis für Klima und Umwelt. Bewerbungen werden insbesondere auch in den neuen Kategorien „Innovation und biologische Vielfalt“ sowie „Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen“ gesucht. Weitere Informationen finden Sie unter www.iku-innovationspreis.de Telefon: +49 611 609390-11 Gefördert durch: Wissenschaftlicher Partner: www.siemens.com IKU.indd 1 04.04.2019 09:44:01 Manometer in widerstandsfähigem Gehäuse Das neue Rohrfeder-Manometer mit Schraubring-Gehäuse RF100ISR von Afriso wurde zur Druckmessung gasförmiger oder flüssiger Medien mit Temperaturen bis zu 60 °C für die Messbereiche –1/0 bar bis –1/15 bar und 0/0,6 bar bis 0/1 000 bar konzipiert. Das Manometer ist optional auch mit Glyzerinfüllung lieferbar und aufgrund des robusten Kunststoffgehäuses für Anwendungen im Anlagenbau geeignet. Der Prozessanschluss (G½B) kann in axialer oder radialer Ausführung mit Bügelbefestigung oder Befestigungsrand ausgeführt werden, wobei nach individuellen Kundenangaben auch andere Prozessanschlüsse möglich sind. Das Kunststoff-Gehäuse des Manometers verfügt standardmäßig über eine Sichtscheibe aus Sicherheitsverbundglas, eine Druckentlastungsöffnung und einen Schraubring. Optional kann das Manometer (Genauigkeitsklasse 1,0 nach EN 837-1/6) auch in einer höheren Genauigkeitsklasse, mit Drosselschraube, Sonderskalen oder Mikroverstellzeiger ausgeführt werden. Die Schutzart IP65 (EN 60529) verändert sich bei einer Gehäuseentlüftung ≤ 25 bar auf IP54. www.afriso.de Ihr Spezialist für Industrie Panel PCs und Industriemonitore Industrie Panel-PC Systeme, Monitore und Tablets •Displaygrößen von 7“ bis 65“ (andere auf Anfrage) •CPU bis Intel Core i7 der neuesten Generation •Investitionsschutz durch Upgradefähigkeit •industrietauglicher PCAP-Touch •optimale Rechnerperformance •Optionen: RFID, WLAN, Barcode-Scanner, USV,Klimakit, Taster und Not-Aus, akustische Touchrückmeldung, kapazitive Funktionstasten •rundum Schutzart bis IP69K Gewerbepark Hungriger Wolf CRE-Allee 1 D-25551 Hohenlockstedt Fon +49 48 26 -37666-0 Fax +49 48 26 -37666-26 e-mail: info@cre-electronic.de web: www.cre-electronic.de VERFAHRENSTECHNIK 5/2019 37 CRE-Roesler.indd 1 18.04.2019 11:12:34

Ausgabe