Aufrufe
vor 4 Monaten

Verfahrenstechnik 5/2018

Verfahrenstechnik 5/2018

Top-Thema

Top-Thema Antihaft-Zuführungsmodul für feine Nichteisen-Abscheidung Goudsmit Magnetics hat seinen Eddyfines 38HI Eddy-Current- Abscheider überarbeitet. Die Ausführung verfügt über ein Antihaft-Zuführungsmodul, das für eine erhöhte Nichteisenabscheidung u. a. aus Verbrennungsschlackenströmen sorgt. Für die Black Edition wurde die Magnettrommel mit Vibrationsrinne durch ein Antihaft-Zuführungsmodul mit integriertem Rollenmagnet mit 1 800 oder 3 000 Gauss ersetzt. Durch die feuchte, zementartige Produktstruktur von insbesondere Verbrennungsschlacken traten bei Einsatz einer Magnettrommel Spurenbildung und Anhaftung im Vibrationsrinnentrog und am Mantel der Magnettrommel auf. Dies führte zu einer schlechteren Prozessbeherrschung und zu schlechteren Abscheidungsergebnissen. Bei der verbesserten Version wird das Zuführungsmodul mit einer Monoschicht beschickt und es entsteht eine sehr gute Verteilung über die gesamte Breite des Bands. Anschließend wird das Produkt gewendet und die Struktur aufgelockert, wodurch die Nichteisenmetalle noch besser abgeschieden werden können. Halle B6, Stand 316 www.goudsmitmagnets.com Abwasserprozesse sicher steuern Mitsubishi Electric bietet Lösungen, die die komplette Nutzungsdauer von Anwendungen in der Wasseraufbereitung abdecken. Beispielhaft für ein integriertes Steuerungskonzept in der Wasserversorgung ist die Aquatoria-Plattform. Sie optimiert den Systemdruck durch die automatische Synchronisation einzelner Pumpen zur Erreichung eines konstanten Versorgungsdrucks und maximaler Effizienz des Pumpenbetriebs. Hiermit wird eine Reduzierung des Wartungsaufwands sowie des Energieverbrauchs und der Wasserverluste erreicht, was der Servicequalität zugutekommt. Als flexible Lösung für eine effiziente Prozessvisualisierung und das Management kompletter Anlagen für die Wasserversorgung und Abwasseraufbereitung wird das neueste verteilte Prozessleitsystem (Distributed Control System, DCS) von Mitsubishi Electric auf der Ifat zu sehen sein. Darüber hinaus werden neue Lösungen für eine sichere, stabile und zuverlässige Energieversorgung sowie ein Smart-Condition- Monitoring-Konzept mit fortschrittlichen Funktionen für die vorausschauende Wartung vorgestellt. Halle C1, Stand 440 de3a.mitsubishielectric.com Kompakter Edelstahl-Rautenfilter Der iFilt-Rautenfilter besteht aus einem oder mehreren Filterrädern, Rückspülung, Einhausung und Wanne. Die Filterräder sind direkt mechanisch miteinander gekoppelt, ohne den zusätzlichen Einsatz eines Zentralrohrs. Sie sind ausgerüstet mit hochwertigem Edelstahlhochleistungs-Filtergewebe. Die verwendeten Öffnungsweiten variieren im Bereich von 10 bis 100 μm. Die Beschickung erfolgt mittels eines strömungsmechanisch optimierten Verteilers direkt in das Zentrum des Rotors, wodurch im Zulaufbereich auf den Einsatz einer Dichtung verzichtet werden kann. Unbemerkte Leckagen und Filtratverunreinigungen, aufgrund abgenutzter Dichtung, sind somit ausgeschlossen. Die Filterscheiben werden vom zu reinigenden Abwasser von innen nach außen durchströmt. Die zunehmende Feststoffbeladung des Filtermaterials führt langsam zu einem Ansteigen des hydraulischen Widerstands, wodurch letztendlich der Wasserspiegel innerhalb der Filterscheiben ansteigt. Bei Erreichen eines definierten Wasserspiegels innerhalb des Filterrads wird die Rückspülung des Filtergewebes ausgelöst. Die periodische Rückspülung bzw. Abreinigung des Filtergewebes von den zurückgehaltenen Feststoffen erfolgt mittels Spritzwasser, das von außen auf das Filtergewebe einwirkt. Halle A2, Stand 327/426 www.invent-uv.de 28 VERFAHRENSTECHNIK 5/2018 GreCon.indd 1 11.04.2018 11:48:51

Predictive Maintenance bei Pumpenanwendungen Neben den bewährten Pumpenfunktionen stehen nun dedizierte Predictive-Maintenance-Funktionen für VLT-Umrichter bereit: Danfoss zeigt auf der Ifat eine Zustandsüberwachung der Motorisolation, eine mechanische Vibrationsüberwachung mit einem externen Sensor und eine Lasthüllkurvenüberwachung. Der Frequenzumrichter verwandelt sich durch die Funktionen zum intelligenten Sensor, der auftretende Probleme frühzeitig erkennt und meldet, bevor es zu einem schadenbedingten Stillstand kommen kann. Dies optimiert die bislang meist rein zeitgesteuerte oder wegen eines Schadens notwendige Wartung auf einen bedarfsgerechten Service mit optimalen und somit kostensparenden Wartungsintervallen. Die Zustandsüberwachung der Motorisolation kann z. B. für Tauchpumpen relevant sein, wo eine Wartung der schwer zugänglichen Pumpe sehr aufwändig und kostenintensiv ist. Halle B1, Stand 329 www.danfoss.de Pumpen in der Wasserwirtschaft Pumpen und zugeordnete Systeme sind für die Wasserwirtschaft wichtige Stellglieder, um die variablen Kosten zu senken. Bei Abwasserpumpen haben die Aspekte Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit gleich hohe Priorität. Deshalb sollte kein Betreiber den Aufwand scheuen, verschiedene Alternativen anhand ihrer Lebenszykluskosten zu vergleichen. Zur Reduzierung der Betriebskosten eines Abwassernetzes empfiehlt Grundfos den Einsatz von SE/SL-Abwasserpumpen. Dank des S-tube-Einkanal- Laufrads muss kein Kompromiss zwischen großem freien Kugeldurchgang und hohem Wirkungsgrad mehr eingegangen werden. Das Ergebnis: geringe Verzopfungsneigung und geringe Wartungskosten bei niedrigen Stromkosten. In der biologischen Reinigungsstufe von Klärwerken spielen Misch-, Rühr- und Umwälzprozesse eine wichtige Rolle. Der Pumpenspezialist hat dafür ein sehr breites Produktprogramm, das sich durch hohe Zuverlässigkeit, einen niedrigen Energieverbrauch und Flexibilität auszeichnet. Halle B1, Stand 339/438 www.grundfos.de Sichere Rohrverbindung Einen neuen Rohrverbinder zeigt Flexseal mit der Universalmanschette 2B All-in-one, die eine optimierte Variante der klassischen 2B-Manschette (Kanada-Manschette) ist. Die neue Allround- Manschette verbindet alle Rohre gleicher Nennweite ab DN100 sicher miteinander, unabhängig von Material sowie Oberfläche. Die technologisch weiterentwickelte 2B-Manschette ist einfach und schnell zu installieren und überzeugt mit dem faltenfreien Elastomerprofil, zwei breiten Spannbändern und dem variablen Scherband aus einer speziellen Aluminiumlegierung. Außerdem wurde der Anwendungsbereich des Steckverbinders Pushfit um neue Größen erweitert, bisher in Nennweite DN100 erhältlich. Die Manschette verbindet Kunststoff-, Guss-, Stahloder sonstige Rohre mit unterschiedlichen Außendurchmessern über die Rohrinnenfläche, wenn keine normale außenliegende Manschettendichtung zum Einsatz kommen kann. Dank des Designs lässt sich der Steckverbinder einfach mit der Hand einstecken und ohne Werkzeug installieren. Halle B3, Stand 145/244 www.flexseal.de www.warex-valve.com Flammendurchschlagsichere Absperrklappen | Rückschlagklappen | Containerklappen | Zwischenflanschklappen Zentrische und Exzentrische APS-Klappen | Takt- und Druckschleusen | Schutzsysteme | Quetschventile | Kugelhähne | Sonderarmaturen WAREX VALVE GmbH | Stauverbrink 2 | 48308 Senden, Germany | T. +49 (0) VERFAHRENSTECHNIK 25 36 - 99 58-0 I sales@warex-valve.com 4/2018 29

Ausgabe