Aufrufe
vor 7 Monaten

Verfahrenstechnik 5/2017

Verfahrenstechnik 5/2017

CONTENT – MARKETING AT

CONTENT – MARKETING AT ITS BEST BE PART OF IT SUMMERof 2017 ENGINEERING >> MACHEN SIE IHR UNTERNEHMEN ZUM STAR DER MULTIMEDIALEN LIVE-ROADSHOW 2017 >> INDUSTRIE 4.0 – SOLUTIONS AND APPLICATIONS! SUMMERof 2017 ENGINEERING Nehmen Sie schon heute Ihre Zielgruppe mit auf die Reise in die Technologische Zukunft der INDUSTRIE 4.0! Teilnehmer 2016: CREATING 4.0

VERFAHREN UND ANLAGEN Wirbelstrom-Siebmaschinen in neuem Design Gericke bietet aufbauend auf seiner bewährten Technologie eine vollständig neue Baureihe von Wirbelstromsiebmaschinen mit einem verbesserten Design und sämtlichen Funktionsmerkmalen an, die in modernen Verarbeitungsbetrieben von entscheidender Bedeutung sind. Hierzu zählt insbesondere die Siebleistung, höhere Erträge, verbesserte Hygiene, einfache Wartung und Übereinstimmung mit den aktuellen industriellen Standards wie den Maschinen- und Atex-Richtlinien. Die neue Wirbelstromsiebmaschinen-Baureihe MK III besteht aus drei Grundmodulen, mit denen zwölf Standardkonfigurationen möglich sind, die je nach den Anforderungen der speziellen Anwendung hinsichtlich Durchsatzrate, Maschenweite des Siebes, Werkstoffen, Oberflächenbeschichtungen und Hygieneanforderungen für die verschiedensten Prozesse optimiert werden können. Das Baseline Modell ist eine kostengünstige Lösung für allgemeine Anwendungen. Das Multipurpose Modell bietet zusätzliche Funktionen wie Klapptüren für den einfacheren Zugang zu Reinigungs- und Wartungszwecken. Das Hypergienic Modell ist darauf ausgelegt, auch die anspruchsvollsten Reinigungs- und Hygieneanforderungen zu erfüllen. Zu den besonderen Merkmalen zählen eine einseitig nur auf der Antriebsseite gelagerte Welle, drei verriegelbare Klapptüren, vollständig geschweißte Schnellwechsel-Schlägerbaugruppe sowie integrierte Austragstrichter. www.gericke.net Sparsame Mischer und Rührwerke Jongia bietet Mischer und Rührwerke mit niedrigen Gesamtbetriebskosten. Dies gelingt durch die passende Auswahl der Mischer, eine hohe Energieeffizienz, die Minimierung von Produktionszeiten sowie die Gestaltung flexibler Produktionseinheiten in Form von Multi-Purpose-Anlagen und die insgesamt geringen Instandhaltungskosten. Ein Beispiel dafür sind die Top-Entry-Mischer, die der Hersteller in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt hat. Sie ersetzen die herkömmliche, säulenartige Dissolver-Ausstattung, wie sie speziell in der Farbenindustrie Anwendung findet, und tragen wesentlich zur Energieeinsparung bei. Letztlich besteht die Anforderung der Kunden in der Herstellung eines klumpfreien, homogenen Endprodukts. Für Produkte mit hoher Viskosität bietet der Hersteller sein duales Mischersystem an, das aus einem Anker- Rührwerk in Kombination mit einem Dissolver für das Beimischen von Additiven besteht. Das Anker-Rührwerk sorgt dafür, dass das Gemisch homogen bleibt und wird über den schnell rotierenden Mischer gespeist. Ein speziell entwickeltes Multi- Gegenstrom-Element in einfacher oder doppelter Ausführung gewährleistet perfekte Homogenität. www.heinkel.de

Ausgabe