Aufrufe
vor 3 Wochen

Verfahrenstechnik 4/2019

Verfahrenstechnik 4/2019

TOP-THEMA I POWTECH

TOP-THEMA I POWTECH Restentleerung von Druckbehältern Bolz Intec zeigt dieses Jahr neben Fässern, Trichtern und Sonderkonstruktionen aus Edelstahl seine Druckbehälter. Für die Verarbeitung von sensiblen Pulvern oder Flüssigkeiten in der Pharmaindustrie sind Druckbehälter nicht mehr wegzudenken. Der Hersteller fertigt Druckbehälter aus hochwertigen Edelstahl 1.4404/AISI316L oder Sonderwerkstoffen wie Hastelloy 2.4602/ C22, die für einen Betriebsdruck von – 1/+ 12 bar ausgelegt werden können. Neben den Standarddurchmessern 234 mm, 395 mm und 560 mm werden die Behälter ebenfalls nach individuellen Kundenanforderungen konstruiert und nach der aktuellsten Druckgeräterichtlinie und dem GMP-Standard gefertigt. Je nach Anwendungsbereich ist Zubehör wie CIP-Sprühköpfe, Ent - nahmelanzen oder Sicherheitsventile verfügbar. Die markante und hoch - wertige Oberflächengüte wird durch Elektropolieren und Passivieren erreicht. Gezeigt werden vor allem die Möglichkeiten der vollständigen Restentleerung der Druckbehälter. Halle 1, Stand 643 www.bolz-intec.com PET-Folienextrusion mit Recyclingware Soll in der PET-Folienextrusion Post Consumer Recyclingware direkt verarbeitet werden, ist ein durch die FDA bzw. EFSA autorisierter Prozess fast unverzichtbar. Mit dem IR-Clean- System bietet Kreyenborg eine Alternative für die direkte Dekontamination von PET an – und das ohne jegliche Vakuumtechnik. Das System stellt eine Weiterentwicklung des bewährten und hundertfach eingesetzten IRD Infrarot Drehrohres dar. Der Standardprozess der Kristallisation und Trocknung von PET Bottle Flakes im IRD wurde durch diverse Änderungen der Prozessparameter sowie technische Ergänzungen erreicht – das Resultat sind besonders gute Dekontaminationsergebnisse, die in Challengetests (in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IVV) nachgewiesen wurden. Die FDA hat auf Basis dieser Werte einen Letter of Non Objection ausgestellt. Auch für die durch die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA festgelegten Grenzwerte können diese Ergebnisse verwendet werden – je nach Verwendung des Endproduktes bis zu einem Anteil von 100 % Post Consumer Ware. Halle 4, Stand 227 www.kreyenborg.com Pulvereintrag durch einen Einsaughomogenisator Der Symex Einsaughomogenisator Typ HVIS erzeugt einen Unterdruck, sodass keine separate Vakuumpumpe benötigt wird. Er kann sowohl in Kombination mit Hauptmischanlagen als auch mit Vorphasenbehältern eingesetzt werden, diese nachgeschalteten Anlagen können spezifisch auf den Gesamtprozess ausgeführt sein. Die Vorzüge des Systems zeigen sich laut Hersteller speziell bei der Einarbeitung von sehr leichten, flüchtigen und schweren, klebrigen Pulvern. In der Mischstrecke kommt es unmittelbar zu einer Benetzung, sodass das beim Eintritt in Behälter zu keinem Aufschwimmen oder Absinken des Pulvers kommt. Halle 2, Stand 250 www.symex.de AUF DER Die Teilnahme ist kostenlos! Anmeldung per E-Mail: e.linder@vfmz.de FOLGEN SIE UNS AUF UNSERER GUIDED TOUR Zum Thema Pharmaprozesstechnologie führen wir Sie über die Messe zu ausgewählten Ausstellern. WO? Halle 3, Stand 545 WANN? Dienstag, 09. April, von 13 - 14 Uhr und Donnerstag, 11. April, von 13 - 14 Uhr 50 VTK_EA_Guide_Tour_Powtech_185x90mm_2019_03.indd VERFAHRENSTECHNIK 4/2019 1 20.03.2019 10:48:25

POWTECH I TOP-THEMA Kennzeichnung in staubigem Umfeld Staubige Produktionsumgebungen, wie sie bei der Verarbeitung von Pulvern und Schüttgut vorzufinden sind, gelten als besondere Herausforderung für die Kennzeichnungstechnik. Für solche Einsätze hat Bluhm Systeme einen besonders kompakten thermischen Inkjet-Drucker mit Schutzklasse IP65 entwickelt: Der Markoprint Integra One mit HP-Kartuschentechnik lässt sich aufgrund seiner geringen Abmessungen von 188 × 80 × 98 mm problemlos in oder an Produktionsanlagen installieren. Mit Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 180 m/min druckt das Gerät variable Texte, Barcodes und Datamatrix-Codes in hoher Qualität und bis zu 12,5 mm hoch. Änderungen der variablen Felder oder Einstellungen kann der Bediener direkt vor Ort am benutzerfreundlichen Display vornehmen. Die SmartCard Kartuschenüberwachung erkennt automatisch den Tintentyp und stellt alle Werte gleich entsprechend richtig ein. Ein manuelles Umstellen bei Tintenwechsel entfällt. Halle 1, Stand 235 www.bluhmsysteme.com Reproduzierbare Pulverprüfung Systeme für Filtration und Trocknung Auf der Powtech präsentieren BHS-Sonthofen und Ava erstmals gemeinsam ihre verfahrenstechnische Expertise. Dort wird es einen Taktbandfilter und einen Konustrockner in Laborgröße zu sehen geben. Dabei verstehen sich die Experten von BHS und Ava als Spezialisten für Fest-Flüssig- Trennung beziehungsweise Reaktor- und Trocknungstechnik und nicht für eine spezielle Technologie. Ava stellt horizontale Trockner für den Chargenbetrieb und kontinuierliche Prozesse sowie vertikale Trockner für verschiedenste Anwendungen her. BHS-Sonthofen bietet Filtrationssysteme für Batch- und Kontiprozesse, die entweder per Druck oder Vakuum filtrieren. Der auf der Messe ausgestellte Taktbandfilter vom Typ BF ist ein kontinuierlich arbeitender, horizontaler Vakuumfilter, mit dem sedimentierende Feststoffe sicher und zugleich schonend abgetrennt werden. Halle 4A, Stand 304 www.bhs-sonthofen.de Das Produktportfolio von Freeman Technology umfasst das FT4 Powder Rheometer, mit dem Pulver getestet werden können. Der automatisierte Scherzellentest (gemäß ASTM D7891) und eine Reihe anderer Parameter erlauben es, das Verhalten des Pulvers hinsichtlich Fließfähigkeit und Verarbeitbarkeit zu bestimmen. Ergänzt wird dies durch den uniaxialen Pulvertester, der genaue und wiederholbare Messungen der uniaxialen, unbeschränkten Fließgrenze (uUYS) von Pulvern zur Beurteilung und Einstufung der Fließfähigkeit liefert. Halle 4, Stand 547 TÜV SÜD Chemie Service Verwurzelt in der chemischen Industrie Seit Beginn der Chemie in Deutschland gab es die Eigenüberwachung. Die TÜV SÜD Chemie Service GmbH ist hervorgegangen aus den Eigenüberwachungen der Chemiekonzerne Bayer, Hoechst und Dow Chemical. Unsere Sachverständigen kommen aus der Chemie und kennen Ihre Anlagen in Theorie und Praxis. Wir sprechen Ihre Sprache. www.tuev-sued.de/chemieservice www.freemantech.co.uk Effiziente Dispergierung Mit der Ystral Conti-TDS-Technologie erfolgt die staub- und verlustfreie Gebindeentleerung, der Pulvertransport und die Zugabe, die Benetzung und Dispergierung bis zur vollständigen Desagglomeration mittels nur einer Maschine. Pulver werden nicht nur benetzt, sondern unter Vakuum in die Flüssigkeit eindispergiert. Agglomeratbildung wird vermieden. Besserer Aufschluss, höhere Wirksamkeit der Rohstoffe und höhere Produktqualität sind das Ergebnis. Halle 3A, Stand 717 www.ystral.com TÜV SÜD Chemie Service GmbH Kaiser-Wilhelm-Allee VERFAHRENSTECHNIK Geb. B407 51368 Leverkusen 4/2018 51 Tel. +49 (0)214 30-62653 E-Mail: vertrieb.chemieservice@tuev-sued.de

Ausgabe