Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 4/2019

Verfahrenstechnik 4/2019

TOP-THEMA I POWTECH

TOP-THEMA I POWTECH Schwer filtrierbare Produkte abtrennen Heinkel präsentiert auf der Powtech Komplettsysteme für Prozesse in der Fest-Flüssig-Trennung ihrer Marken Comber, Bolz-Summix und Heinkel. Die Heinkel Stülpfilterzentrifuge der Serie HF eignet sich für anspruchsvolle Trennaufgaben. Durch ihren produktschonenden und restschichtfreien Austrag und der dadurch möglichen Dünnschichtfiltration kann die Zentrifuge bei schwer filtrierbaren Produkten wie etwa Peptiden oder Mikrokapseln eingesetzt werden. Das Gerät sorgt für einen homogenen Kuchenaufbau bei minimaler Vibration ohne Kompression des Feststoffkuchens und bietet laut Hersteller gleichmäßige Entwässerungs- und Waschresultate. Der restschichtfreie Austrag ermöglicht die Filtration von Kuchenhöhen kleiner als 3 mm und damit die Separation von sehr schwierigen Produkten. Die optionale drucküberlagerte Zentrifugation (PAC) und eine damit verbundene Druckbeaufschlagung des Separationsraumes erzeugt eine wesentliche Reduktion der Restfeuchte. Dies kann das Produkthandling deutlich verbessern und vermeidet eine mögliche Klumpenbildung im Trockner. Abhängig vom Entwässerungsverhalten des Produktes kann der Anwender den Füllvorgang mittels Steuerung optimieren. Halle 4A, Stand 128 www.heinkel.de Anz_ESL53_LED_Vt_90 x 60 mm_2019 Lumistar Leuchte ESL 53-LED 499 Lumen • Dauerbetrieb bis 50000 Stunden • Vibrationsfest • Keine Wärmestrahlung im Lichtaustritt • 7,5 W info@lumiglas.de | www.lumiglas.de Dosieren und wiegen Schenck Process fertigt Lösungen für das Wägen, Dosieren, Fördern, Sieben, Automatisieren sowie die Luft-Filtrationstechnik. Zur Produktpalette gehört nun auch das Prozessequipment von Kemutec sowie Mucons Handling Equipment. Dies stärkt insbesondere das Lösungsangebot für die Nahrungsmittelindustrie. Halle 4A, Stand 208 und Halle 1, Stand 529 www.schenckprocess.com Erweiterbare Dosier- und Chargieranlage Der mechanische Kern einer neuen rezepturgesteuerten Mischanlage ist die Emde Chargieranlage mit horizontal und vertikal verfahrbaren Chargier-Containern. Dazu kommen verschiedene Dosierstellen für unterschiedliche Komponenten. Insgesamt sollten mehr als 30 in Kleinsilos befindliche Hauptkomponenten automatisch dosiert und verwogen werden. Die Kleinsilos sind gruppiert und dosieren auf diverse Zwischenwaagen. Die im Chargier-Container befindlichen Chargen werden über mehrere Ebenen durch ein ausgeklügeltes System aus Emde Rollenbahnen, Container- Hub- und Querfördereinrichtungen befördert. Die Hauptkomponenten werden simultan über acht Waagen dosiert. Die leeren Container kommen nacheinander an den Hauptkomponenten-Waagen an. Zunächst wird der Container-Deckel automatisch abgehoben und exakt an den Einlauf angedockt. Die einzelnen Komponenten werden in den Chargier-Container gewichtsabhängig dosiert. Abschließend wird der Containerdeckel automatisch aufgelegt und der Container fährt zur nächsten Position. Durch die modulare Bauweise empfiehlt sich das Dosier- und Chargiersystem besonders für anspruchsvolle Kundenvorhaben. Es lässt sich durch den horizontal/vertikal geprägten Fördergedanken leicht erweitern, auch bei baulich sehr eingeschränkten Verhältnissen. Halle 4A, Stand 406 www.emde.de Papenmeier.indd 1 07.03.2019 12:02:50 Individuelle Schüttgutlösungen Seit 100 Jahren konfiguriert Jöst individuelle Komplettlösungen rund um Wendelförderer, Trockner, Siebmaschinen und Rinnen. Auf dem Messestand können Besucher Dosierrinnen, die hauptsächlich in der Chemie- und Nahrungsmittelbranche eingesetzt werden, eigenständig an einer Stele mit Touch - display nach ihrem Anwendungsfall konfigurieren. Halle 1, Stand 145 www.joest.com 42 VERFAHRENSTECHNIK 4/2019 ABS.indd 1 07.03.2019 11:34:44

POWTECH I TOP-THEMA Kupplungen für die unterschiedlichsten Applikationen Zu den Highlights von Stäubli zählen die Trockenkupplungen TTX, TCB, TKU und TKM, die in großen Nennweiten zur Verfügung stehen und vom neuen Stäubli-Gruppenmitglied, der RS Roman Seliger Armaturenfabrik aus Hamburg, stammen. Diese Sicherheitskomponenten ermöglichen ein schnelles An- und Abkuppeln gefüllter und unter Betriebsdruck stehender Schlauchund Rohrleitungen ohne signifikanten Austritt des Fördermediums. Das umfassende Kupplungsprogramm ist modular aufgebaut und lässt sich in beinahe unzähligen Ausführungen konfigurieren. Wie flexibel Schnellkupplungen einzusetzen sind, beweist der Anbieter mit den Edelstahl- Kupplungsbaureihen HCB und MCB/NCB. Diese Highend-Kupplungen lassen sich dank zahlreicher Nennweiten und Dichtungsvarianten für nahezu jeden Einsatzfall vom Trennen und Verbinden von Medienkreisläufen bis hin zur Gasüberlagerung an Tankbehältern (DIN EN 14432:2014 sowie GGVSE/ADR:2015) konfigurieren. Selbst für besonders sensible Prozesse, bei denen einer Ver ­ bindungstechnologie ohne Toträume und mit geringer Rauheitstiefe eine Schlüsselrolle zukommt – hat Connectors mit der Schnellkupplung UPC eine Lösung. In garantiert totraumfreier Ausführung macht diese Kupplung Applikationen in der Pro ­ zesstechnik noch sicherer, ergonomischer und effizienter. Dabei stehen vor allem Einsätze bei Probenentnahmen sowie beim Befüllen und Entleeren von Prozessequipment im Fokus. Halle 3, Stand 447 www.staubli.com Intelligente Schlauchsysteme Unter dem Namen Ampius hat die Masterflex Group Schlauch ­ systeme entwickelt, die demnächst serienmäßig mit einer digitalen Schnittstelle ausgestattet sein werden. Über eine speziell programmierte App wird es dann möglich sein, neben der eindeutigen Produktkennzeichnung auch Daten zu Verschleiß, Abrieb, Temperatur und Durchflussmenge abzurufen. Bei modernen Predictive-Maintenance- Ansätzen der vorausschauenden Wartung spielen solche intelligenten Bauteile mit Life-Cycle-Tracking-Funktionen eine zunehmend wichtige Rolle. Dahinter steht immer die Frage, wie Ausfallzeiten an der Maschine verhindert oder zumindest minimiert werden können. Im Idealfall lassen sich dadurch Störungen exakt voraussagen, sodass der Maschinenbediener oder das Wartungsteam handeln kann, bevor es zu echten Ausfällen kommt. Hier bietet die Masterflex Group künftig bedarfsgerechte und individuelle Lösungen an. www.masterflexgroup.com Neue Varianten im Hygienic Design Da der Einsatz von Schüttguttechnik in hygienesensiblen Bereichen höchste Anforderungen an die Konformität der eingesetzten Maschinenlösungen stellt, hat Engelsmann die Hygienic-Design-Ausführungen ausgewählter Maschinenlösungen weiterentwickelt. Zielsetzungen bei der Entwicklung der neuen Hygienic-Design-Varianten waren die Vermeidung von Kontaminationen durch Mikroorganismen bzw. Produktreste sowie die Gewährleistung einer schnellen und rückstandsfreien Reinigung der Komponenten. Die neuen Varianten zeichnen sich durch eine nahezu totraumfreie Konstruktion aus, wobei innenliegende Ecken und Kanten abgerundet und mit erweiterten Radien ausgeführt sind. Alle Komponenten sind so gestaltet, dass sie leicht erreicht und eingesehen werden können. Darüber hinaus sind verschiedene, Oberflächenbehandlungen und Rautiefen lieferbar. Halle 4A, Stand 323 www.engelsmann.de OPTIMIERT, DICHT UND VERLÄSSLICH Dichtungstechnik mit dem richtigen Know-How KLINGER GmbH Rich.-Klinger-Straße 37 D-65510 Idstein T +49 61 26 4016-0 F +49 61 26 4016-11 mail @klinger.de www.klinger.de

Ausgabe