Aufrufe
vor 3 Monaten

Verfahrenstechnik 4/2019

Verfahrenstechnik 4/2019

Halle B2, Stand 225

Halle B2, Stand 225 Halle 4, Stand 256 Kontaktbandtrockner ermöglicht einfache Reinigung EINFACH AROMEN BATTERIEMASSEN BAUSTOFFE FARBEN FEINCHEMIKALIEN GUMMI GEWÜRZE KOSMETIKA KUNSTSTOFFE LACKE MEHLE MÜSLI WASCHMITTEL ZUCKER UVM MISCHEN Kontaktbandtrockner können – von fließfähigen Suspensionen über feste Granulate bis hin zu Pulvern – eine große Bandbreite an Stoffen verarbeiten. Die EL-A Verfahrenstechnik GmbH hat einen Kontaktbandtrockner entwickelt, der über seitlich angebrachte Flügeltüren und ein großes Gehäuse verfügt. Der Innenraum ist dadurch leicht zugänglich und gewährleistet schnelles sowie ergonomisches Arbeiten. Zudem ist es möglich, im Anschluss an den Trocknungsprozess eine Durchlaufwaschanlage zu installieren, die das hitzebeständige und reißfeste PTFE-Endlosband zum Transport der Produkte automatisch reinigt. Separat beheizbare Kammern sorgen in Kombination mit optionalen Infrarotmodulen für ein homogenes Trocknungsresultat – und damit für eine schnellere Prozessabwicklung. Die Robustheit des PTFE-Transportbands erlaubt es dem Kontaktbandtrockner nach der Reinigung wiederum, zu trocknende Produkte – zähflüssig wie fest – in großen Mengen oder Stückzahlen aufzulegen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Hersteller zur Prozessabwicklung entweder glasfaser- oder aramidverstärkte Endlosbänder verwendet, die äußerst widerstandsfähig sind und Temperaturen bis 250 °C standhalten. Zudem ist es möglich, die robusten Bänder zusätzlich zu laminieren; Schmutzpartikel können dadurch nicht über Mikroporen in das Material eindringen. Neben Farbstoffen und Pigmenten lassen sich somit auch keramische Massen, abrasive Metallpasten oder Abfallschlämme trocknen. Halle 5, Stand 415 www.ela-vt.de Realtime-Monitoring ohne Prozess-Stopp Ob kalibrationsfreie Kontrolle von Misch- und Trocknungsprozessen, sekundenschnelle ppm-Analysen in der chemischen Reaktionsanalyse oder Überwachung von Up- und Downstream-Bioprozessen: Die kompakten NIR- oder Raman- Inprozess-Spektrometer eignen sich zur Überwachung und Steuerung von Prozessen. Sie sind auch für Atex-Umgebungen geeignet. Die kabellosen, akku - betriebenen Spektrometer analysieren bei transparenten Gebinden auch durch das ungeöffnete Primärgebinde. Halle 2, Stand 118 www.analyticon.eu EINFACH MISCHEN. Mit industrieller Mischtechnik von MAP. ChargenmischerWBH, individuell gemäß Ihren Anforderungen ausgelegt. Mehr Mischertypen und weitere Informationen auf www.mapgmbh.com Smarter Explosionsschutz Um seinen Kunden intelligente Explosionsschutzlösungen bieten zu können, präsentiert der Safety-Experte des Hoerbiger-Konzerns auf der Powtech eine Neuheit in der Explosionsunterdrückung. Ganzheitliche, integrierte Explosionsschutzlösungen sind mehr als die Summe von Einzelkomponenten. Sie müssen auf individuelle Anforderungen spezifischer Applikationen ausgelegt und als intelligente Systeme miteinander vernetzt agieren. Der intelligente Explosionsschutz beginnt schon bei der Prävention. Hier spielen smarte Detektionssysteme zur frühzeitigen Erkennung von Gefahrensituationen eine zentrale Rolle. Wie die passiven und aktiven Komponenten (Berstscheiben, wiederverwendbare Druckentlastungssysteme und smarte Systeme zur Explosionsunterdrückung) optimal zu kombinieren und durchgängig miteinander zu verbinden sind, erfahren Besucher auf dem Messestand. Halle 1, Stand 319 www.ieptechnologies.com; www.hoerbiger.com

POWTECH I TOP-THEMA Schauglasleuchte für punktuelles LED-Licht Die neue Edelstahlleuchte Lumistar ESL 53-LED erobert sich täglich Einsatzgebiete, die bis dahin für die punktuelle Ausleuchtung in Betriebsstätten mit hohen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen nicht geeignet waren. Die „Kleine“ leuchtet in nicht explosionsgefährdeten Betriebsstätten der Chemie, Pharmazie, Biogas- und Lebensmittelindustrie. Die universell einsetzbare Schauglas-Leuchte ist für die Kombination von Sicht- und Lichtglas (1-Flansch-Version) sowie die separate Anordnung (2-Flansch-Version) geeignet. Die Leuchte bietet 500 Lumen sowie eine hohe Betriebsdauer und Betriebssicherheit. Ein Dauerbetrieb ist bis ca. 50 000 h möglich. Im Lichtaustritt existiert keine Wärmestrahlung. Damit wird keine zusätzliche unerwünschte Wärme bei chemischen und/oder biologischen Verfahren eingetragen. Die Eignung für Umgebungstemperaturen von + 40 °C sowie wirksame Maßnahmen gegen Korrosion sorgen für universelle Einsatzmöglichkeiten. Lumistar ESL 53-LED ist vibra - tionsfest, staubdicht und strahlwassergeschützt. Sie erreicht Schutzgrad IP65 nach DIN EN 60529. Halle 2, Stand 331 www.papenmeier.de Neue Sicherheitszuhaltungen in Ex-Bereichen Auf der Powtech 2019 stellt der Steute-Geschäftsbereich „Extreme“ eine neue Sicherheitszuhaltung für gas- und staub - explosionsgefährdete Bereiche vor. Das Sicherheitsschaltgerät Ex STM 298-3GD zeichnet sich u. a. durch eine sehr kompakte, schlanke Bauform aus und eignet sich damit für die Montage an den Profilsystemen des Maschinenbaus und in beengten Einbauräumen. Im Gehäuse aus Alu-Druckguss ist ein robustes Schaltsystem unter - gebracht, das die Verriegelung der Schutztür sicherstellt. Dabei werden hohe Zuhaltekräfte (bis zu 3 000 N bei geradem und bei beweglichem Betätiger) erreicht. Auf diese Weise wird zuverlässig verhindert, dass der Bediener die Schutztür öffnen kann, bevor die gefahrbringende Bewegung zum Halt gekommen ist. Gemäß Atex-Richtlinien ist die Ex STM 298-3GD für die Gas-Ex- Zone 2 und die Staub-Ex-Zone 22 zugelassen. Zu den typischen Anwendungsfällen der staubexplosionsgefährdeten Variante, die auf der Powtech erstmals gezeigt wird, gehört die Absicherung von Schutztüren an Produktions-, Abfüll- und Verpackungsmaschinen für staubende Produkte oder pulverförmige Güter. Halle 1, Stand 327 www.steute.com

Ausgabe