Aufrufe
vor 2 Jahren

Verfahrenstechnik 4/2017

Verfahrenstechnik 4/2017

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Vorregistrierung von geringen Stoffmengen Für die Registrierung von Altstoffen (Phase-in-Stoffe) waren gestaffelte Übergangsfristen vorgesehen, die sich nach der Menge der produzierten bzw. importierten Stoffe richteten. Die letzte Übergangsfrist betrifft Hersteller, die eine Stoffmenge von 1 bis 100 Tonnen produzieren bzw. in den Europäischen Binnenmarkt einführen. „Diese Unternehmen können noch bis 31. Mai 2018 eine Registrierung durchführen lassen“, sagt Dr. Fritz Prechtl, Experte für Reach bei der Tüv Süd Industrie Service GmbH. „Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Stoffe bis 31. Mai 2017 bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) vorregistriert wurden.“ Wenn Unternehmen die fristgerechte Vorregistrierung bzw. Registrierung verpassen, müssen sie mit einem Herstellungsbzw. Importverbot rechnen. Nach Ablauf der letzten Reach-Übergangsregelung müssen Unternehmen in Zukunft die Registrierung bei der ECHA durchführen, bevor die entsprechenden Stoffe hergestellt oder importiert werden dürfen. Diese Regelung gilt bereits für Unternehmen, die Stoffmengen über 100 Tonnen oder sogenannte CMR-Stoffe produzieren, die als karzinogen, erbgutverändernd oder fortpflanzungsgefährdend klassifiziert sind. www.tuev-sued.de Innovative Technik trifft Design Ihr Spezialist für Panels, Rechner und mehr. Edelstahl Panel-PC Gewerbepark Hungriger Wolf CRE-Allee 1 D-25551 Hohenlockstedt Fon +49 48 26 - 37 666-0 Fax +49 48 26 - 37 666-26 e-mail: info@cre-electronic.de web: www.cre-electronic.de • langzeitverfügbare Komponenten • 15“, 19“, 21,5“ und 42“ Displays • industrietauglicher PCAP-Touch • Prozessor Intel Atom Quad Core E3845 • Schnittstellen wie USB, Ethernet oder weitere • keine Kondensatbildung durch spezielle Membran • rundum Schutzart IP65 oder IP69K • zertifiziert für Ex-Bereich Zone 1, 2und 22 • Optionen: RFID, akustische Touch-Rückmeldung, Bluetooth, Klimakit Eine Kehrmaschine für alle Anwendungsbereiche Beim Einsatz der Aufsitzkehrmaschine SW5500 von Nilfisk gehen Produktivität, Bedienkomfort und Arbeitssicherheit Hand in Hand. Neuartige Steuerungssysteme stellen zu jeder Zeit beste Kehrergebnisse und optimale Behälterfüllungen sicher – selbst für den Fall, dass die Hauptkehrwalze über die empfohlene Lebensdauer hinaus genutzt wird. Die Kontrolle und Modifikation aller Einstellungen und Kehrfunktionen nimmt der Anwender bequem an der One-Touch-Bedieneinheit vor – von der Drehgeschwindigkeitsregulierung der Seitenbesen (links und rechts) über die Einstellung der allgemeinen Fahrgeschwindigkeit (maximal zehn Stundenkilometer) bis hin zur Aktivierung des integrierten, automatischen Multifrequenz-Filterrüttlers. Alle Kehrfunktionen werden über eine zentrale Taste gesteuert und erst beim Betätigen des Fahrpedals aktiviert. Zudem drosselt die Maschine selbstbestimmt ihre Geschwindigkeit in engen Kurven oder bei Gefälle und schaltet bei Stillstand alle Kehrfunktionen ab. Dadurch verringern sich zudem der Energieverbrauch sowie Materialverschleiß. www.nilfisk.de Einsatz in Ex-Bereichen Die robuste Tischwaage PBK9 und die Bodenwaage PFK9 von Mettler Toledo unterstützen Hersteller weltweit beim Management von Rohstoffen, gewährleisten die Einhaltung von Vorschriften und verbessern die Produktqualität in einer Vielzahl von Industrieanwendungen. Nun lässt sich jedoch die Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Waagen PBK9 und PFK9 ganz einfach in Industrieanwendungen in Ex-Bereichen integrieren. PBK9 und PFK9 – beide mit einer sehr guten Auflösung von bis zu 750 000 Divisionen – sind nun für den Einsatz in Ex-Bereichen der Zone 1/21 und Division 2 sowie Zone 2/22 und Division 1 geeignet. Mit ihrer hohen Ablesbarkeit eignen sich diese Wägeplattformen ideal für industrielle Wägeprozesse, in denen die Toleranzen minimiert werden müssen. Die Waagen PBK9 und PFK9 bieten branchenführende Messleistung dank innovativer Mono-Bloc-Wägezellentechnologie und moderner Plattformkonstruktion. Die Tischwaagenplattform PBK9 ist mit Kapazitäten von 0,6 bis 300 kg erhältlich, während die Bodenwaagenplattform PFK9 mit Kapazitäten von 300 bis 3000 kg angeboten wird. www.mt.com 54 VERFAHRENSTECHNIK 4/2017 CRE-Rösler.indd 1 23.03.2017 16:05:18

BETRIEBSTECHNIK Brandschutzbandage für Rohre Die Brandschutzprofis von G+H Isolierung stellten die Brandschutzbandage Pyrostat-Unio für die Abschottung von brennbaren und nicht brennbaren Rohren vor. Dank erweiterter bauaufsichtlicher Prüfzeugnisse ist die Abschottung nicht brennbarer Rohrleitungen mit Nullabstand in den maßgeblichen Nennweiten mit allen gängigen brennbaren und nicht brennbaren Isolierungen durch Massivwände, -decken und leichte Trennwände möglich. Die Bandage ist sehr flexibel für alle gängigen Rohrleitungen und Isolierungen einsetzbar. www.guh-gruppe.de Führungen aus GFK für die Lineartechnik Glasfaserverstärkter Kunststoff, kurz GFK, überzeugt nicht nur durch sein besonders geringes Gewicht und eine sehr hohe Medienbeständigkeit. Zur Erweiterung seines umfangreichen Drylin-W-Baukastens für Lineartechnik hat Igus eine Schiene aus GFK entwickelt, auf der ein Kunststoffschlitten zum Einsatz kommt. Dieses W-Profil aus Glasfaser ist 20 Prozent leichter als Aluminium und sogar 70 Prozent leichter als Stahl. Dadurch bietet die GFK-Linearführung u. a. eine Alternative für den Einsatz in medizinischen Messsystemen. Schmiermittelfreie Edelstahlketten Die B-Dry-Präzisionsketten von Iwis Antriebssysteme kommen dort zum Einsatz, wo Nachschmierung unerwünscht oder unmöglich ist. Sie sind hygienisch und laufen komplett trocken, weil sie dank eines Hochleistungs-Kunststoffgleitlagers im Gelenk ohne Einsatz jeglichen Schmiermittels auskommen. Auch eine Nachschmierung der Ketten ist nicht erforderlich. Die Hülsen aus Hochleistungspolymer sind hoch belastbar, reibungseffizient und FDA-konform, der Kontakt mit Lebensmitteln oder hygienischen Artikeln ist unbedenklich. Die Trägerhülsen aus Edelstahl sind dünnwandig, nahtlos und kugelkalibriert. Die CF-Grundkette besteht aus austenitischem Edelstahl, was eine hohe Medienbeständigkeit bewirkt. Die Ketten sind im trockenen Zustand frei von lackbenetzungsstörenden Substanzen (Labs). Die Ketten werden in Längentoleranzen nach ISO 606 gefertigt. Sie können in einem Temperaturbereich von –100 bis +200 °C eingesetzt werden. Ausführungen als Rollenketten mit Anbauteilen oder verlängerten Bolzen sind möglich. www.iwis.com www.igus.de Inserentenverzeichnis Heft 4/2017 Aerzener Maschinenfabrik, Aerzen43 AGS, Lage45 AMA Service, Wunstorf 3 amixon, Paderborn 5 AZO, Osterburken11 IMI Precision Engineering, Bad Oeynhausen31 IP Gansow, Unna52 Jacob Söhne, Porta Westfalica53 Jumo, Fulda49 Wir saugen alles ... Badger Meter, Neuffen35 Bauermeister, Norderstedt 4 Beko Technologies, Neuss47 BOT Oberflächentechnik, Kulmbach50 Bühler, Ratingen51 Bürkert, Ingelfingen29 COG C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG, Pinneberg21 CRE Rösler, Hohenlockstedt54 Denios, Bad Oeynhausen53 Kahl, Reinbek 7 Magnetrol, B-Zele2. US Pepperl+Fuchs, Mannheim33 Pfeiffer Vacuum, Aßlar19 RONO Maschinenbau, Selmsdorf13 Ruwac, Melle55 Siemens - Industry Sector Drive Technologies, Bocholt4. US Stäubli, Bayreuth 9 EGE, Gettorf21 E-T-A, Altdorf39 Elaflex, Hamburg15 eltherm, Burbach20 Funke, Gronau41 GEA Refrigeration Technologies, Bönen27 GEMÜ, Ingelfingen37 Tridelta Siperm, Dortmund17 Turkish Machinery Promotion Group (TMPG), TR-Ankara18 VEGA Grieshaber, Schiltach23 Will & Hahnenstein, Herdorf14 WIPA, Issum48 Beilage: easyFairs, München … wirklich alles RUWAC Industriesauger GmbH Westhoyeler Str.25 49328 Melle-Riemsloh Telefon: 0 52 26 - 98 30-0 Telefax: 0 52 26 - 98 30-44 Web: www.ruwac.de E-Mail: ruwac@ruwac.de VERFAHRENSTECHNIK 4/2017 55 Ruwac.indd 1 06.05.2014 16:34:40

Ausgabe