Aufrufe
vor 2 Jahren

Verfahrenstechnik 4/2016

Verfahrenstechnik 4/2016

Hannover Messe Enge

Hannover Messe Enge Anbindung des Engineerings an das PdM Antriebe und Energie als Gesamtsystem verstehen Eins plus eins ergibt – wenn Lösungen intelligent kombiniert werden – mehr als zwei: Danfoss stellt auf der Hannover Messe 2016 unter dem Motto „Engineering tomorrow“ erstmals themenübergreifend mit den Unternehmensbereichen Drives, Heating, Cooling, Power Solutions sowie Silicon Power seine sämtlichen Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Anwendungen aus. Durch die segmentübergreifende Betrachtung lässt sich effektiv beweisen, dass Anlagen vom Schiff bis zur Baumaschine, vom Bürogebäude bis zur Fabrik als Gesamtsystem gesehen werden sollten. Nur dann werden möglichst viele Stellschrauben optimal Aucotec zeigt, wie bei der Konfiguration von Predictive Main tenance (PdM) Lösungen die Anbindung des Engineeringsystems viel Zeit und Fehler spart. Dazu versorgt die Plattform Engineering Base (EB) als zentrale Quelle das PdM und Leitsystem mit allen relevanten Daten. PdM-Systeme können aus der Analyse von Anlagen-Livedaten optimierte Wartungsintervalle errechnen oder einen drohenden Ausfall vorhersagen. Für die richtige Interpretation der Zustandsdaten muss es jedoch die Signale aus dem Leitsystem verstehen. Mit der Aucotec-Lösung erhält das PdM sein Engineering-Wissen direkt aus EB. Die enge PdM-Anbindung ist möglich, da EB abstrakte Objekte abbilden kann, z. B. einem Sensor untergeordnete Messgrößen, die in Stromlaufplänen oder P&IDs nicht auftauchen. Halle 6, Stand K17 www.aucotec.com justiert und somit der größtmögliche Effekt in Sachen Energieeffizienz und Systemwirkungsgrad bzw. Output erzielt. Trotz seiner Ausrichtung auf Subsysteme und Komponenten bietet Danfoss durch sein Know-how in vielen Anwendungsbereichen des Energiemanagements einen großen Mehrwert. Halle 14, Stand H30 www.danfoss.de LOGISTIK -PRODUKTION -AUTOMATION IGZ - Kompetenz für SAP MES! Das SAP Projekthaus IGZ, mit Sitz in Falkenberg (Bayern), realisiert Produktionslösungen mit den SAP-Standardmodulen SAP ME (Fertigungsindustrie) und SAP MII (Prozessindustrie). Für die Unabhängigkeit seiner Kunden setzt IGZ konsequent und ausschließlich auf SAP-Standardlösungen sowie auf Neutralität zu Technik- / Anlagenanbietern. Schwerpunkt von IGZ ist die Integration manueller bis hoch automatisierter Produktionsprozesse mit folgenden SAP-Modulen: SAP ME - Manufacturing Execution SAP MII - Manufacturing Integration and Intelligence SAP PCo - Plant Connectivity Ein weiterer Kompetenzbereich von IGZ ist die Umsetzung von Logistikprozessen auf Basis der SAP Logistikmodule EWM/MFS und SAP LES/TRM und von SPS Steuerungstechnik sowie dessen nahtloses Zusammenspiel mit Ihrer Produktion und dem MES-System. Besuchen SIE uns: Hannover Messe 2016, Halle 7, Stand C11 PROZESSE –IMPLEMENTIERUNG –TECHNIKINTEGRATION –ALLES AUS EINER HAND! IGZ Ingenieurgesellschaft für logistische Informationssysteme mbH - Logistikweg 1 - 95685 Falkenberg www.igz.com IGZ.indd 1 16.03.2016 08:16:55 76 VERFAHRENSTECHNIK 4/2016

Kleinste Berstscheiben für niedrige Drücke Für sehr kompakte, dabei hochsicherheitsrelevante Anwendungen mit niedrigen und mittleren Prozessdrücken bietet Bormann & Neupert by BS&B jetzt zwei neuentwickelte Miniatur- Berstscheiben an. Mit kleinen Durchmessern ab 3 mm und niedrigen Ansprechdrücken ab 1,4 bar erschließen die Niederdruck-Berstscheibe FRB und die Mitteldruck-Berstscheibe QRB bisher unbekannte Einsatzbereiche für Berstscheiben. Denn nun können Berstscheiben als Druckentlastung in Bauteilen derart kleiner Dimensionen eingesetzt werden – in der Serien produktion wie im Spezialanlagenbau. Halle 12, Stand F15 Wartungsarme Verdrängerpumpen Die Watson-Marlow Fluid Technology Group (WMFTG) rückt auf der diesjährigen Hannover Messe hocheffiziente und wartungsarme Verdrängerpumpen in den Mittelpunkt. Am Pump Plaza, präsentiert das Unternehmen leistungsstarke Sinuspumpen, die neben einer besonders schonenden Förderung durch eine hervorragende Energieeffizienz überzeugen. Darüber hinaus präsentiert Watson-Marlow eine Auswahl seines umfangreichen Sortiments an Schlauchpumpen, darunter die speziell für industrielle Anwendungen entwickelte Dosierpumpe Qdos. Halle 15, Stand G43 www.watson-marlow.com www.bormannneupertbsb.de Druckmessumformer bis 600 bar BD Sensors hat die neue Generation der Industrie- Druckmessumformer DMP 321 vorgestellt. Die Umformer haben Nenndruckbereiche von 100 mbar bis 600 bar und eignen sich zur Messung von Über-, Unter- und Absolutdruck. Ihre Genauigkeit ist besser als 0,25 % FSO; optional sind auch 0,1 % Lösungen nach Maß. Seit 1968. Die PASCAL Ci4 - Serie möglich. Basis des DMP 321 sind neue mediengetrennte Edelstahl-Silizium-Sensoren. Eine frei konfigurierbare Variantenvielfalt, die diverse Ausgangssignale, elektrische und mechanische Anschlüsse, Dichtwerkstoffe bis hin zum hermetisch verschweißten Sensor beinhaltet, prädestiniert den Messumformer für nahezu alle Industrieapplikationen. Ebenfalls erhältlich ist eine Ausführung nach Atex und IECEx. Halle 11, Stand C47 www.bdsensors.de MEORGA MSR-Spezialmesse / Rhein-Main: 13. April · Stand 03 HMI: 25. - 29. April · Halle 11 · Stand E 58 Druck, Differenzdruck und Füllstand Diese Messgeräte faszinieren mit ihrem intuitiven Bedienkonzept. Ihre Pluspunkte: Reduzierung des Temperaturfehlers mit ATC-Technologie · Erfüllung aller hygienegerechten Anforderungen · vielfältige Bauformen und Prozessanschlüsse. Alle Ci4-Geräte sind NAMUR-konform (geprüft nach NE 95), zertifiziert nach Ex und SIL2 und verfügen über ein HART ® - Protokoll. Wir beraten Sie gern! Lösungen für Druck- und Temperaturmesstechnik Tel. +49 (0) 4408 804-444 . www.labom.com/ci4

Ausgabe