Aufrufe
vor 11 Monaten

Verfahrenstechnik 4/2016

Verfahrenstechnik 4/2016

Powtech Highlights

Powtech Highlights Nassmahl- und Dispergieraufgaben in einer 15-l-Maschine Bühler Grinding & Dispersion ist ein weltweit führender Anbieter von Prozesstechnologien für Nassvermahlungs- und Dispergieraufgaben. Als Beispiel dafür präsentiert Bühler die Cenomic 1. Die Cenomic-Serie wird nun mit der kleinen 15-l-Maschine komplettiert. Die patentierte Lösung in der Verfahrenszone verhilft zu einer höheren Produktivität und tieferen Herstellungskosten der Produkte. Durch die eingesetzte Technik ermöglicht der Maschinentyp eine höhere Strömungsbelastung und eine effizientere Vermahlung – darum sind 20 % höhere Leistung keine Ausnahme, sondern eher die Regel. Dieser Maschinentyp kann auch in Komplettanlagen eingesetzt werden. Halle 4, Stand 491 www.buhlergroup.com Mahlen und Messen Fritsch, einer der international führenden Hersteller für anwendungsorientierte Laborgeräte zur Probenaufbereitung und Partikelmessung, stellt auf der Powtech sein Programm vor. Die neue Rotor-Schnellmühle Pulverisette 14 Premium Line bietet Prall-, Scher- und Schneidzerkleinerung in einem Gerät mit extrem schnellem Probendurchsatz bis zu 15 l und mehr pro Stunde. Die Planetenmühle Pulverisette 6 Premium Line ist geeignet für schnell es und kraftvolles Nass- und Trockenmahlen, mechanisches Legieren, Mischen und Homogenisieren von harten, mittelharten, weichen, spröden, zähen und feuchten Proben mit zuverlässigsten Ergebnissen bis in den Nano-Bereich. Das Partikelmessgerät Analysette 28 Imagesizer ist ideal zur Analyse der Partikelform und -größe mit dynamischer Bildanalyse von trockenen, rieselfähigen Pulvern und Schüttgütern in einem Messbereich von 20 µm bis 20 mm. Das Laser-Partikelmessgerät Analysette 22 Nanotec misst Partikelgrößen mit statischer Lichtstreuung. Dank ihres besonders weiten Messbereichs von 0,01-2100 μm ist sie ein universell einsetzbares Laser-Partikelmessgerät für effiziente Partikelgrößenanalysen bis in den Nano-Bereich – in der Produktions- und Qualitätskontrolle genauso wie in Forschung und Entwicklung. Halle 2, Stand 218 www.fritsch.de Pharmawasseranlagen für geringe Verbräuche Wenn es um die Abdeckung sehr geringerer Wasserverbräuche in der Pharmaproduktion geht, stoßen einige Anlagenhersteller oftmals an ihre Grenzen. Dies liegt u. a. daran, dass für den Bau von kleinen Pharmawassersystemen Sonderlösungen entwickelt werden müssen, die sich aufgrund der geringen Stückzahlen nicht wirtschaftlich vermarkten lassen. Speziell für diese Anwendungsfälle entwickelte Werner kleinere GMP-konforme, vorqualifizierte Pharmawasseranlagen und -verteilsysteme ab einer Erzeugerleistung von 30 l/h, die zur Abdeckung zukünftiger Bedarfssteigerung modular erweiterbar sind. Wie auch bei Großanlagen kommen bei den kleinen Pharmawasseranlagen Aufbereitungsverfahren wie Enthärtung, Reverse Osmose, Membranentgasung, Elektrodeionisierung und Ultrafiltration zum Einsatz. Diese können wahlweise mit verschiedenen Sanitisierungskonzepten, wie z. B. der chemischen Sanitisierung, der thermischen Sanitisierung und der Ozoni sierung kombiniert werden. Halle 3, Stand 382 www.werner-gmbh.com Staubbindesystem mit Wassernebel Mit dem Staubbindesystem von Nebolex Umwelttechnik soll die Staubbindung und Staubreduzierung in allen Bereichen der Verfahrenstechnik gelingen. Über spezielle Düsen wird Wasser und Druckluft zu Nebel dispergiert, der je nach Bedarf direkt ins Material eingebracht oder als horizontale oder vertikale Nebelwand genutzt werden kann. Mit der so erzeugten Nebelebene ist eine Staub bindung, Luftbefeuchtung oder Materialkühlung garantiert. Zur Geruchsbekämpfung können dem Wasser verschiedene Enzyme zugefügt werden. Ein weiterer Punkt sorgt für einen problemlosen Langzeiteinsatz. Die patentierten Nebelleisten aus Edelstahl sind sehr robust und können an Förderbändern und Brechern direkt montiert werden. Die integrierten Nebelköpfe sind so vor Beschädigungen geschützt. Halle 3A, Stand 600 www.nebolex.de 46 VERFAHRENSTECHNIK 4/2016

Performance 3 . Bereit für eine neue Prozessluft-effizienz? Nürnberg, Deutschland Halle 4, Stand 4-277 schüttgüter pneumatisch transportieren, von staubkorn- bis tennisballgröße, schnell, schonend und mit geringstmöglichem energieaufwand – eine Aufgabe für Könner, Performer und echte spezialisten. Ölfrei verdichtende Drehkolbengebläse, Drehkolbenverdichter und schraubenverdichter von Aerzen lösen ihr transportproblem. erwarten sie mehr – Prozessluft jetzt in neuer effizienz. www.aerzen.com

Ausgabe