Aufrufe
vor 9 Monaten

Verfahrenstechnik 4/2016

Verfahrenstechnik 4/2016

TOP-THEMA I POWTECH Auf

TOP-THEMA I POWTECH Auf einen Blick Kurze Wege Powtech 2016: Umfassendes Fachprogramm bietet Expertise zum Mitnehmen Termin: 19. bis 21. April 2016 Öffnungszeiten: Di, Mi 9−18 Uhr, Do 9−17 Uhr Eintrittspreise: Tagesticket 30 EUR, Dauerticket 40 EUR Ort: Messezentrum Nürnberg Aussteller: rund 900 Internet: www.powtech.de Vom 19. bis 21. April trifft sich die Welt der mechanischen Verfahrenstechnik auf der Powtech. Rund 900 Aussteller präsentieren in Nürnberg neueste Technologien zur Verarbeitung, Analyse und zum Handling von Pulver und Schüttgut. Wenn die Powtech im April ihre Tore öffnet, bilden in den Messehalten gleich drei Fachforen mit Non-Stop-Vortragsprogramm die gesamte Themenvielfalt der Schüttgutbranche ab. Zusätzlich laden die Sonderflächen von Verbänden und hochkarätigen Partnern auf der Messe zum Verweilen, Netzwerken und zum Wissensaustausch ein. Der VDMA, auf der Powtech vertreten durch die Fachabteilungen Trocknung und Luftreinhaltung, stellt auf der Messe seine Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence in den Mittelpunkt. Anhand von Exponaten und Success Stories erfahren Besucher am VDMA-Stand unter anderem, wie Verfahrenstechnik zu ressourcenschonenden und nachhaltigeren Prozessen beiträgt. Zusammen mit beteiligten Unternehmen spannt der VDMA ein Blue-Competence-Netzwerk über die ganze Messe: Ein spezieller Messeguide versammelt alle Aussteller, die die Initiative unterstützen und hilft dabei, nachhaltige Lösungen zu finden. Expertenwissen zum Mitnehmen Die drei Vortragsbereiche in den Messehallen bieten laufend Fachvorträge. Die jeweils halbstündigen Vortragsslots und Diskussionsrunden behandeln aktuelle Branchenthemen in nutzwertiger, kompakter Form. Das Fachforum „Pharma.Manufacturing. Excellence“ (Halle 3A), organisiert von der APV, fokussiert auf Trends und Herausforderungen der Pharmaproduktion, darunter Continuous Production, Tabletting and Testing, 3-D-Printing und Serialisierung. Das Expertenforum (Halle 2) bietet laufend Vorträge zu den Themen Prozessautomation, Partikelanalyse und Messtechnik. Im Technologieforum (Halle 3) erhalten die Besucher Praxistipps rund um das Schüttguthandling für Food, Chemie und Pharma. Explosionsschutz live erleben Am 20. April 2016 gastiert der internationale Index Safety Congress auf der Powtech. Ex-Schutz-Experten aus allen Kontinenten erläutern die regional unterschiedlichen gesetzlichen Vorgaben und neueste Ansätze für mehr Explosionsschutz. Wie schnell es in der Produktion zu einer Gas- oder Staubexplosion kommen kann und was dagegen schützt, erleben die Besucher an allen drei Messetagen hautnah bei moderierten Live- Explosionen im Außenbereich der Messe. Die Fachzeitschrift VERFAHRENSTECH- NIK präsentiert exklusiv die Guided Tour 12 VERFAHRENSTECHNIK 4/2016

Besuchen Sie uns in Nürnberg, vom 19.04. bis 21.04.2016 Halle 1 / Stand 1-529 Dipl.-Chem.-Ing. Manuela Schulz, Produktmanagerin Umwelttechnik, Verfahrens- und Sicherheitstechnik, VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf Messe zum Anschauen und Anfassen Was können die Besucher der Powtech an verfahrenstechnischen Neuheiten erwarten? Besucher erleben auf der Powtech eine Vielzahl von Neuheiten rund um mechanische Grundverfahren wie Mischen, Trennen, Mahlen oder Agglomerieren. Sie erfahren, wie bestehende Abläufe verbessert, die Effizienz gesteigert oder neue Anwendungen erst möglich gemacht werden können. Innovationsstark zeigen sich auch prozessbegleitende Technologien wie etwa die Messtechnik oder Automation. Das Besondere an der Messe: die meisten Geräte und Anlagen lassen sich an den Ständen in natura und oft auch im Livebetrieb begutachten. Einen ersten Überblick über alle Neuheiten bietet das Online-Produktverzeichnis. 23 Was zeichnet für Sie eine erfolgreiche und stimmige Messe aus? Die Möglichkeit mit kurzen Wegen viele technische Innovationen kennenzulernen und, wie auf der Powtech, auch anfassen zu können. Die richtigen Firmen und Ansprechpartner für meine Fragen zu treffen und in Messeforen auch noch aktuelle Informationen über die Neuheiten zu erfahren. Ein Highlight der Messe: Die Vorführungen von Explosionen auf dem Außengelände – ein spektakuläres Ereignis, das die Wirkung von solchen Explosionen erlebbar macht. Wie wichtig ist Ihrer Meinung nach ein Rahmenprogramm auf der Messe, das die reine Ausstellung ergänzt? Mit der Partec findet in diesem Jahr parallel zur Powtech der wichtigste internationale wissenschaftliche Kongress zur Partikeltechnologie statt. Unter dem Motto „Industry meets Science“ wird der Austausch der Wissenschaft mit der Industrie gestärkt, was insbesondere durch die erstmals stattfindenden Guided Tours initiiert wird. Aktive Nachwuchsförderung findet durch die Verleihung des Friedrich-Löffler-Preises statt. Fachlich betreut die VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen den Kongress. www.vdi-wissensforum.de Explosionsschutz auf der Messe. Eva Linder, Chefredakteurin der VERFAHRENSTECH­ NIK, begleitet die Tour zu ausgewählten Ausstellern vom effizienten Ex-Schutz, dem Apparatebau über die Beratung bis hin zu den entsprechenden Systemen zur Druckentlastung bzw. Explosionsunterdrückung. Digitale Unterstützung Erstmals können Messebesucher Infos und Zeiten zu allen Fachvorträgen auch per App abrufen und sich am Smartphone vorab ihr persönliches Vortragsprogramm zu sam menstellen. Auf der Messe erinnert die App auf Wunsch an ausgewählte Veranstaltungen und hilft dank interaktivem Hallenplan bei der Orientierung. „2016 rücken wir das hochkarätige Fachprogramm noch stärker ins Rampenlicht. Denn nirgendwo sonst treffen sich so viele Experten der Schüttgutund Prozessindustrie an einem Ort“, erläutert Beate Fischer, verantwortliche Projektleiterin bei der NürnbergMesse. „Jeder Fachbesucher wird von hier eine Fülle neuer Erkenntnisse mitnehmen – und kann nach dem Messebesuch mit ganz konkreten Lösungen und Ideen neu durchstarten.“ Gleichzeitig zu Gast im Messezentrum Nürnberg ist die Partec, der internationale Kongress für Partikeltechnologie. Hier treffen sich führende Fachingenieure und Wissenschaftler zum Austausch über die neuesten Entwicklungen für Prozesse der Partikel bildung, Agglomeration und Beschichtung sowie Messmethoden und diverse industrielle Anwendungen für Partikel. www.nuernbergmesse.de

Ausgabe