Aufrufe
vor 10 Monaten

Verfahrenstechnik 4/2015

Verfahrenstechnik 4/2015

VERFAHREN UND ANLAGEN

VERFAHREN UND ANLAGEN Maßgeschneiderte Kesseltechnik für Haribo Haribo hat in seinem ungarischen Werk im Zuge einer Werkserweiterung die Prozessdampfversorgung ausgebaut. Bei der Erweiterung des vor gut zehn Jahren gegründeten Werks kam ein Komplettsystem von Bosch Industriekessel zum Einsatz, das dank der zahlreich verfügbaren Komponenten genau auf die Kundenanforderungen abgestimmt werden konnte und einen energieeffizienten Betrieb sicherstellt. Der neue Kessel vom Typ UL-S kann bis zu 4 000 kg Dampf pro Stunde produzieren. Der integrierte Economiser nutzt die heißen Kesselabgase zur Vorwärmung des Speisewassers, vermindert damit den Brennstoffbedarf und die Abgasverluste. Die Nutzung der Abgaskondensation durch den nachgeschalteten Brennwert-Wärmetauscher aus Edelstahl trägt zur weiteren Effizienzsteigerung bei. Die beiden Wärmerückgewinnungs-Einrichtungen erhöhen den Wirkungsgrad der Anlage um rund 9 %. Für eine besonders schadstoffreduzierte Verbrennung sorgt die optimal abgestimmte Erdgasfeuerung. www.bosch-industrial.com Schüttgut von Klumpen befreit Paul Groth bietet für Pulver und Granulate einen Klumpenbrecher an, der Agglomerate auf die richtige Korngröße bringt. Das trockene, mit Klumpen durchsetzte Produkt fällt in den Einlauf und wird dort mit rotierenden Schlägern durch ein Raffelsieb gepresst. Dabei werden die Klumpen durch Prall-, Scher- und Reibungskräfte auf die gewünschte Größe zerkleinert. Der Grad der Zerkleinerung ist einstellbar über den Spalt zwischen Schlägern und Raffelsieb, über die Umfangsgeschwindigkeit des Rotors und zusätzlich durch die Wahl des Raffelsiebes selber. Hier sind Lochgrößen von 2 bis 20 mm einsetzbar. Die modularen Geräte können in bestehende Produktionslinien integriert oder als Einzelgeräte verwendet werden. Mit einer Sackeinschütte oder einer Big Bag-Entleerstation bilden sie eine Einheit aus Produktannahme und -aufbereitung. Die Geräte können aus verschiedenen Werkstoffen und bei Bedarf Atex-konform gebaut werden. Produktionssteigerung durch Batch Mischer Die neue Mischerbaureihe für leistungsfähige Universal-Chargenmischer GBM (Gericke Batch Mischer) beinhaltet eine Vielzahl von technischen und konstruktiven Neuerungen. Zusammen mit den umfassenden Serviceleistungen wird er zu einem sehr guten Mischer für Prozesse der Schüttgut verarbeitenden Industrien. Der neue Mischer ist ein Einwellenmischer für Chargen-Mischprozesse. Die Produktpalette umfasst Mischer für Produktmengen von 50 bis 4400 l Nutzvolumen pro Charge. Die höhere Produktionseffizienz entsteht durch die kurze Mischzeit, welche 8 – 12 Chargen pro Stunde zulässt, die wirkungsvolle Auflösung von Knollen sowie die gute Zugänglichkeit zur Reinigung. Die modulare Bauweise ermöglicht es, aus drei verschiedenen Antriebspaketen auszuwählen, um den Energieeintrag bestmöglich auf das Produkt abzustimmen und zu minimieren, ein Beitrag, den CO 2 Ausstoß zu reduzieren. Flüssigkeiten lassen sich problemlos ein düsen und mit dem optionalen Dispergierwerkzeug aufschließen. www.gericke.net Behälter heizen mit Heißwasser-Abwärme Wickelrohre mit Doppelwandprofilen von Henze eignen sich nicht nur für den Einsatz in der Infrastruktur von Wasser- und Abwassersystemen. Ein Anlagenbetreiber aus dem Rhein-Sieg- Kreis nutzt sie zum Beheizen von Lager- und Behandlungsbehältern für eine Bitumen-Emulsion, die im Straßenbau zum Einsatz kommt. Dabei wird Abwärme von Heißwasser aus der Fertigung genutzt, um für das Ansetzen und Vorhalten der Emulsion eine Temperatur von ca. 70 °C im Behälterinneren aufrecht zu erhalten. Das Doppelwandprofil dient außerdem der Dichtheitskontrolle. Die Überwachung kann mit elektrischer Widerstandsmessung, Sonden oder Über- bzw. Unterdruckmessung erfolgen. Die Doppelwandbehälter wurden aus Polypropylen Homopolymerisat PP-H/BE 60 von Borealis gefertigt. Das Nutzvolumen beträgt je Behälter 15 m³ bei druckloser Lagerung und Behandlung des Mediums. Seitliche Stutzen fließen in die statische Betrachtung ein. Das gezielte Umleiten des Heizmediums im Profil wurde mit Stutzen realisiert, die über eine Heizelement- Muffenschweißung den kompletten Wandungsquerschnitt hermetisch abriegeln. Damit der Wärmeübergang zum Medium möglichst groß ist, wurde die Wanddicke der Grundlage klein gewählt. Dagegen wurde die Wanddicke der Decklage zur besseren Isolierung und zum Erreichen der statisch erforderlichen Gesamtwanddicke groß gewählt. www.henze-gmbh.de www.paul-groth.com 12 VERFAHRENSTECHNIK 4/2015

VERFAHREN UND ANLAGEN Mikroalgen industriell produzieren Das österreichische Start-up-Unternehmen Ecoduna hat ein biotechnisches Verfahren für die Produktion von Mikroalgen im industriellen Maßstab erfunden, zur Reife geführt und patentiert. Damit ist das Unternehmen weltweiter Technologieführer für ein nachhaltiges, ressourcenschonendes, effizientes und absolut rückstandsfreies Verfahren. Nachdem die Forscher in Bruck an der Leitha (Österreich) in einer Fotobioreaktor-Pilotanlage erfolgreich die Dauerproduktion von Mikroalgen getestet haben, soll die Algenzucht nun industriell nutzbar gemacht werden. Dazu wird eine erste Produktionsanlage errichtet und über eine eigene Betreibergesellschaft operativ geführt. Ziel ist es, eine der weltweit leistungsfähigsten Anlagen der industriellen Algenzucht aufzubauen. Um dies zu realisieren, weitet Ecoduna seine Zusammenarbeit mit dem international tätigen Consulting- und Engineering-Unternehmen Pöyry aus. Pöyry erstellt derzeit ein Basic-Design-Package, um so den Bau von Produktionsanlagen im großen Maßstab zu ermöglichen. www.poyry.de Kühlfallen in neuer Bauform Auf Basis des WTP-Systems und mit dem Wissen der verfahrenstechnischen Auslegung von Plattenkondensatoren, Verdampfern sowie von Wärmetauschern hat die LOB GmbH einen neuen Anwendungsbereich für den Einsatz von WTP-Plattenwärmetauschern erschlossen: Den Bau von Kühlfallen, die zum Auskondensieren von Feuchtigkeit oder Lösungsmitteln aus Gasströmen eingesetzt werden. Im Fokus der Entwicklung stand, eine bestehende Kühlfalle mit eingebauten Rippenrohren strömungstechnisch effektiver zu gestalten. Organische Bestandteile mit ca. 800 ppm sollen aus Stickstoff vor einem Vakuumgebläse auskondensiert werden. Der Druck wird im Verlauf des Betriebs bei gleichem Volumenstrom stufenweise von 1 bar auf 10 mbar gesenkt. Um ein Auskondensieren der organischen Bestandteile sicherzustellen, muss die Temperatur des Gasstroms auf unter -30 °C gesenkt werden. Die Konstruktion sieht vor, dass das beladene Rohgas rechts oben in den Eingangsstutzen eintritt, dann zwischen das Plattenpaket nach unten geleitet und am unteren Ende der Platten um 180 ° umgelenkt wird. Das Plattenpaket besteht aus WTP-Blechen. Der gekühlte Gasstrom strömt in der Kühlfalle wieder nach oben, verlässt den Behälter aus dem Gasaustrittsstutzen auf der oberen linken Seite und gelangt so in das Vakuumgebläse. Die Kühlfalle ist auch am Mantel mit dem LOB-WTP- System versehen. Dieser Mantel wird ebenfalls während des Betriebs gekühlt. www.lob-gmbh.de Kompakter gedichteter Plattenwärmeübertrager Der gedichtete Plattenwärmeübertrager Alfa Laval T8 reduziert die Gesamtbetriebskosten bei Erhitzungs- und Kühlanwendungen. Er kann aber auch zum Beispiel in den Bereichen Fluidtechnik, Metallbearbeitung, Marine, Energieerzeugung, Ölkühlung, Motorkühlung und in der Halbleiterindustrie eingesetzt werden. Er ist senkrecht ausgerichtet und mit weniger als 1 m Höhe kompakt. Das Anschlussmaß beträgt 80 mm. Ausgestattet ist er mit dem Verteilbereich Alfa Laval Curveflow, der den Strom über der Wärmeübertragungsfläche verteilt und dort einen hohen Anteil des zur Verfügung stehenden Druckabfalls verwendet. Der Überträger kann so mit weniger Platten konfiguriert werden. Auch eine zusätzliche Pumpleistung wird nicht mehr benötigt. Das System Alfa Laval Clip Grip ermöglicht eine schnelle, klebstofffreie Montage. Die Dichtungen bleiben damit während der Wartung an Ort und Stelle. Der Hersteller bietet dazu Dienstleistungen rund um den gesamten Produktlebenszyklus an. www.alfalaval.de Rohrbündelwärmeaustauscher · Plattenwärmeaustauscher · Öl/ Luft-Kühlanlagen · Elektro-Ölvorwärmer · Shell-and-Tube Heat Exchangers · Plate Heat Exchangers · Oil /Air Cooling Units · Electrical Oil Pre-heaters Besuchen Sie uns Halle 4.0 · Stand G24 +49 (0) 51 82 / 582 - 0 www.funke.de

Ausgabe