Aufrufe
vor 8 Monaten

Verfahrenstechnik 3/2018

Verfahrenstechnik 3/2018

TOP-THEMA I

TOP-THEMA I LEBENSMITTELTECHNIK Trockenlauf ohne Schaden Hermetische Ringkolbenpumpen für Glukosemischungen Aufgrund ihrer abrasiven Wirkung verschleißt Glukose konventionelle Wellenlagerungs- und Abdichtsysteme. Eine Lösung können hier Ringkolbenpumpen darstellen, die hermetisch dicht und so konstruiert sind, dass sie weder Gleitringdichtungssysteme noch Magnetantriebe benötigen. Die Wellenlagerung ist dabei vom Fördermedium getrennt. Autoren: Dipl.-Ing. Rudolf Voland, Senior Regional Sales Manager, PSG, Auxerre, Frankreich; Dipl.-Ing. Göran Müller, Prokurist, Uni-Fördertechnik GmbH, Salzgitter Das Förderprinzip der Ringkolbenpumpen von Mouvex beruht auf zwei Bauteilen: dem statischen Zylinder und dem sich kreisförmig im Zylinder bewegenden Ringkolben (keine Rotation). Bei dieser Bewegung bilden sich innere und äußere Kammern, die das Medium von der Saugseite zur Druckseite verdrängen. Die hermetische Bauform basiert darauf, dass das Förderelement Kolben sich nicht dreht, sondern im Zylinder eine exzentrische Kreisbewegung ausführt; damit muss die Welle nicht dynamisch, sondern kann „quasistatisch“ mit einem gut reinigbaren Edelstahlfaltenbalg abgedichtet werden. Dieser doppelte Faltenbalg ist kein Verschleißteil. Dennoch kann er mit einem Druckschalter auf Kundenwunsch überwacht werden. In der Pumpe gibt es keine Gleitlager im Medium oder Gleitringdichtungen, die unter dem Einfluss der Glukose verschleißen, verkleben oder durch Karamellisieren undicht werden. Durch den hermetischen Edelstahl-Faltenbalg werden alle emp findlichen Pumpen-Antriebsbauteile gegenüber den abrasiven Fördermedien geschützt. Die Schmierung der Antriebsteile im Inneren des Faltenbalgs mit einem lebensmittelverträglichen Öl gewährleistet eine lange Lebenszeit der Bauteile. Falls es zu einem minutenlangen Trockenlauf der Pumpe – gewollt oder ungewollt – kommt, nimmt die Pumpe keinen Schaden. Spezieller Vakuumeffekt Die Ringkolbenpumpentechnik basiert auf dem direkten, nahezu spaltfreien Kontakt zwischen Kolben und Zylinder. Die Pumpen sind in der Lage, ein hohes (trockenes) Vakuum aufzubauen, durch diesen Vakuumeffekt kann sich die Pumpe selbst, auch aus tiefer liegenden Behältern befüllen; das Entleeren von Fässern und Behältern über 28 VERFAHRENSTECHNIK 3/2018

End-of-the-Line-Powder-Mixing Exzentrische Welle Doppelter Faltenbalg Kolben KoneSlid®-Mischer (patentiert) Eine Symbiose aus exzellent hygienischem und ergonomischem Design. ✓ Extrem schonender Mischvorgang mit kurzen Taktzeiten ✓ Ideale Mischgüten ✓ Füllgrade können von ca. 10% bis 100% differieren Durch den hermetischen Edelstahl-Faltenbalg werden alle empfindlichen Pumpen-Antriebsbauteile gegenüber den abrasiven Fördermedien geschützt eine Lanze und Schläuche z. B. durch eine fahrbarer Pumpe stellt kein Problem dar. Darüber hinaus ist die Ringkolbenpumpe in der Lage, saugseitig installierte Behälter und Leitungen zu entleeren und mit ihrem Kompressoreffekt auch druckseitige Leitungen auszudrücken. Damit leistet die Pumpentechnologie einen wichtigen Beitrag zur Produktrückgewinnung. Der direkte Kontakt zwischen Kolben und Zylinder ist auch der Grund für das dosiergenaue Fördern bei schwankender Viskosität und sich ändernden Systemdrücken; ein Vorteil z. B. beim Inline-Dosieren. Resistent gegen Abrieb Ein weiterer Vorteil ist die hohe Resistenz gegen Abrieb beim Fördern von abrasiven Flüssigkeiten, wie bspw. Glukose, da die Kontaktgeschwindigkeit des Kolbens zum Zylinder sehr gering ist. Selbst bei einem minutenlangen Trockenlauf erwärmt sich die Pumpe kaum, auch das ein Vorteil beim Fördern von Glukose, die ja unter Wärmeeinfluss leicht karamellisieren kann. Das Reinigen der Pumpe kann im CIP-Verfahren mit einer externen CIP-Pumpe durchgeführt werden. Hierbei hebt der Kolben vom Zylinder ab und es wird kontaktfrei durch die Pumpe hindurchgespült; ein Vorteil, weil in dieser Zeit kein unnötiger Verschleiß von Kolben und Zylinder stattfindet. Falls gewünscht, kann der doppelte Faltenbalg auch überwacht werden. Ringkolbenpumpen sind aufgrund der niedrigen Kontaktgeschwindigkeit auch eine gute Wahl beim Fördern von scherempfindlichen Produkten. Die Pumpenserie wird für einen Volumenstrom zwischen 1 l/h bis 36 m³/h in einer breiten Produktpalette angeboten. Sie ist zertifiziert nach Atex und EHEDG, ist konform mit TA Luft, 1935/2004 und FDA und erfüllt die Forderungen der 3A. Halle 10.2, Stand G101/G109 www.mouvex.com www.uni-f.de Zylinder ✓ Hohe Flexibilität für die Produktion von Babyfood, Wirkstoffen, Instantsuppen und -saucen, sowie Instantdrinks ✓ Reinigung: bequem, sicher, ideal ergonomisch, nass oder trocken, manuell oder automatisch ✓ Viele große Inspektionstüren in totraumfreier Bauweise ✓ Auf Wunsch mit Baumusterprüfung Ex II 1D (für Zone 20) ✓ Wahlweise wird der Mischer druckstoßfest, druckfest und vakuumfest gefertigt. ✓ Alle Komponenten der amixon® Mischer stammen aus Deutschland. Die Fertigung der Maschinen findet ausschließlich im amixon®- Werk in Paderborn statt. ✓ Komplettentleerung in wenigen Sekunden amixon ® GmbH Halberstädter Straße 55 33106 Paderborn (Germany) Tel.: +49 (0) 52 51 / 68 88 88-0 Fax: +49 (0) 52 51 / 68 88 88-999 sales@amixon.de · www.amixon.de Dosierung Mikrokomponenten Fließbetttrockner Abfüllung Köln, 20.-23. März 2018 Halle 10.1 Stand C010C18

Ausgabe