Aufrufe
vor 7 Monaten

Verfahrenstechnik 3/2017

Verfahrenstechnik 3/2017

KOMPONENTEN UND SYSTEME

KOMPONENTEN UND SYSTEME Breites Produktspektrum mit durchgängigem Bedienkonzept Mit einem durchgehenden Bedienund Kommunikationskonzept sind alle Produkte von Ziehl-Abegg ausgestattet. Das Konzept Zacode hilft damit Servicetechnikern und Facility Managern, Zeit bei der Wartung zu sparen. „Wer einen EC-Ventilator von uns anschließt, weiß automatisch auch, wie ein Frequenzumrichter anzuschließen ist“, erklärt Peter Fenkl (Bild), Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Das Konzept vereinfacht so auch die Installation, weil auch das Anschließen, Ansteuern und Regeln aller Systeme und Produkte einer einzigen Logik folgt. Ob 1 kW oder 30 kW Antriebsleistung, Axialventilatoren oder Radialventilatoren, Lösungen mit energiesparender EC-Technologie oder herkömmlicher AC-Technologie – die Handhabung ist einheitlich. Dazu sind die Systeme modular erweiterbar. Die Basic-Ausführung mit analoger Ansteuerung lässt sich mit einem Erweiterungsmodul mit einer Bus-Schnittstelle versehen und so in moderne Anlagenkonzepte integrieren. www.ziehl-abegg.com Neue Generation von Druckluft-Adsorptionstrocknern Die neue Generation der Drypoint AC Druckluft- Adsorptionstrockner von Beko Technologies umfasst zehn Baugrößen für Volumenströme von 100 bis 1000 m³/h bei einem Betriebsdruck von 4 bis 16 bar (ü). Der kaltregenerierende Adsorptionstrockner entzieht der Druckluft Feuchtigkeit bis zu einem Drucktaupunkt von –40 °C und sorgt für eine kontinuierliche Versorgung mit qualitativ hochwertiger Druckluft. Standardmäßig ist er mit einer effizienten Kompressor-Gleichlaufsteuerung ausgestattet, die Energie einspart. Steht der Kompressor still, läuft auch der Trockner nicht. Es gibt keine unnötigen Spülluftverbräuche. Als Trockenmittel wird aktiviertes Alumina eingesetzt. Das neuartige Wechselventil mit innenliegender Spülluftleitung ermöglicht die Durchströmung des Trockners auch bei Spannungsausfall, sodass an der Anwendung immer Druckluft zur Verfügung steht. Verzinkte Pressfittings, leichte Transportierbarkeit per Hubwagen und der einfache Zugang zu allen Bauteilen bedingen eine hohe Praxistauglichkeit. www.beko-technologies.com Scrollkompressoren für die Getränkeindustrie Reinheit gilt nicht nur für die Bierrezeptur, sondern auch für die Abfüllung aller Getränke. Um absolute Sicherheit vor Verunreinigungen zu bieten, hat Boge Kompressoren die Eccentric- Oilfree(EO)-Scrollkompressoren-Baureihe erweitert: Die neue EO 11 bereitet ölfreie Druckluft der Klasse 0 im Leistungssegment 11 kW auf. Damit deckt Boge den gesamten Leistungsbereich von 5,5 bis 22 kW ab. Die EO-Baureihe ist mit ein bis vier Verdichterstufen erhältlich. Die EO 11 kann alternativ in der Upgrade-ready-Ausführung mit einem integrierten Kältetrockner oder einer dritten Verdichterstufe nachgerüstet werden. In Kombination mit einem Betrieb bei minimal 59 dB(A) begünstigt das kompakte Maschinendesign einen arbeitsplatznahen Einsatz. Die EO-Baureihe ist modular aufgebaut und mit integriertem oder separatem Kältedrucklufttrockner, auf Behälter oder als Doppelund Mehrfachanlage erhältlich. Die Focus-Control-2.0-Steuerung von Boge regelt bis zu vier EO-Scrollkompressoren horizontal im Grundlastwechsel und ermöglicht damit die effiziente Steuerung von bis zu 16 Verdichtereinheiten. Auch im Wartungsfall profitieren Anwender von einem uneingeschränkten Betrieb der Druckluftanlage. Die Langlebigkeit und Effizienz der Technologie wird durch ein zweistufiges Kühlkonzept unterstützt. Ein primärer Flächenkühler kühlt die Druckluft zusammen mit einem Edelstahlnachkühler gezielt herunter. Der Drucktaupunkt liegt bei delta t von ca. 8 K. www.boge.de Effiziente Induktionsmotoren Die Imfinity Induktionsmotoren von Leroy-Somer sind um die LC-Serie (Liquid Cooled) erweitert worden. Die flüssigkeitsgekühlten Motoren können in rauen Umgebungen und bei hohen Anforderungen betrieben werden. Sie erfüllen die Kundenanforderungen hinsichtlich hoher Zuverlässigkeit, Energieeinsparung und einfacher Integration. Auf Basis der erfolgreichen und zuverlässigen Imfinity-Plattform erzielen die LC-Motoren höchste elektrische und mechanische Leistungsfähigkeit. Die LC-Serie ist für einen hohen Wirkungsgrad nach IEC 60034-30-1 ausgelegt. Als Standard bieten die LC-Motoren den Wirkungsgrad IE3 Premium von 150 bis 1500 kW. LC-Motoren eignen sich hervorragend für Antriebe mit variabler Drehzahl. Dies wurde bei der Auslegung durch eine thermische Reserve zur Aufrechterhaltung des Nenndrehmoments über einen erweiterten Drehzahlbereich berücksichtigt. Um bestimmte Anforderungen zu erfüllen, stehen auf Anfrage weitere Optionen, z. B. eine verstärkte Isolation für Wicklungen, verstärkte und isolierte Lager, zur Verfügung. www.emerson.com 22 VERFAHRENSTECHNIK 3/2017

KOMPONENTEN UND SYSTEME Zahlreiche Standard- und Sonderlösungen Neue Schraubenkompressoren: kompakt, drehzahlgeregelt, effizient Die Knoll Exzenterschneckenpumpen MX sind durchgängig modular aufgebaut. Durch ihre Ausführung in Even-Wall-Technologie weisen sie eine hohe Druckstabilität, geringe Rückströmung und ein gutes Ansaugverhalten auf. Sie stehen – von der kleinen Baugröße MX 10 bis zur MX 50 – in unterschiedlichen Standardausführungen zur Verfügung. Für die populäre MX 20 gibt es zum Beispiel neun Pumpsatzgrößen, die es dem Kunden ermöglichen, die Förderleistung oder den Förderdruck ganz nach Bedarf anzupassen. Nicht nur der Pumpsatz lässt sich aus dem Baukasten verändern. Es stehen ebenfalls unterschiedliche Gehäusearten zur Verfügung: Sauggehäuse für dünnflüssige Produkte oder Rachengehäuse für zähflüssige Medien, wie zum Beispiel Teige. Neben Standardgehäusen stellt Knoll Sonderausführungen zur Verfügung, zum Beispiel mit Doppelmantel zur Beheizung oder Kühlung des Mediums. Die Exzenterschneckenpumpe erfüllt auch alle Hygieneanforderungen der Lebensmittelindustrie. CIP- und SIP-Reinigung sind möglich. www.knoll-mb.de Systemeffizienz im Blick Beim selbst entwickelten und produzierten MGE-Motor von Grundfos sind diese Regel-Algorithmen im integrierten Mikrofrequenzumrichter hinterlegt: Dieser smarte FU erhält sensorbasiert Daten zum Ist-Zustand und regelt per Drehzahlstellung das Pumpensystem. Bereits die klassischen MGE-Motoren übertreffen deutlich die höchsten Wirkungsgradanforderungen gemäß Ökodesign- Richtlinie der EU (IE3 bis 22 kW). Mit dem MGE-PM-Motor hat das Unternehmen eine besonders effiziente Permanentmagnet- Synchronmotoren-Baureihe (PMSM) entwickelt. Seit Januar 2017 liefert das Unternehmen diesen Antrieb in der Leistungsklasse zwischen 0,75 und 11 kW mit der IE5-Klassifizierung aus. Gegenüber einem IE4-Motor wurden die Verluste um weitere 20 % reduziert. Daraus resultieren ein geringerer Energieverbrauch und erheblich verringerte Lebenszykluskosten. IE5 bedeutet ganz konkret, dass sich die Investition in eine damit ausgerüstete Grundfos-Pumpe noch schneller als bisher amortisiert. Die besonders kompakten und mit der effizienten VSD+-Technologie ausgestatteten GA-Kompressoren von Atlas Copco stehen nun für noch höhere Leistungen zur Verfügung. Der Hersteller führte VSD+, eine neuartige Motorentechnologie, vor drei Jahren ein. Die Motoren arbeiten drehzahlgeregelt und erlauben Energieeinsparungen von bis zu 50 % im Vergleich zu einer schlecht ausgelasteten Drucklufterzeugung mit Volllast-Leerlauf- Regelung. Zudem benötigten die Maschinen zum Teil kaum mehr Stellfläche als ein Kühlschrank. Bis zum Sommer 2016 standen die GA-Kompressoren in der besagten Ausstattung für kleinere und mittlere Luftbedarfe mit Leistungen von 7 bis 37 kW zur Verfügung. Nun sind alle Standardund Full-Feature-Modelle der GA-Serie mit 37, 45, 55 und 75 kW ebenfalls mit der VSD+-Drehzahlregelung erhältlich. „Full Feature“ steht bei Atlas Copco für die Vollausstattung mit integriertem Kältetrockner und Vorbereitung für die Wärmerückgewinnung. Die GA-VSD+-Kompressoren haben spezielle integrierte Permanentmagnetmotoren, neuartige Verdichtungselemente und einen Einlasswächter. Diese Konstruktionsmerkmale steigern die Effizienz im Vergleich zu den Drehzahlregelungen der ersten Generation deutlich. So konnte der spezifische Energiebedarf – also die für ein bestimmtes Luftvolumen benötigte Energie – um 9 % gesenkt werden. Durch die spezielle vertikale Anordnung der Antriebseinheit sind alle Modelle der neuen Generation GA 7-75 VSD+ schmaler und höher als die Vorgänger, sodass sie mit deutlich weniger Stellfläche auskommen. Die Kompressoren laufen mit maximal 67 dB (A), was einen der geringsten Geräuschpegel im industriellen Umfeld bedeutet. Damit können die Maschinen sogar direkt am Arbeitsplatz aufgestellt werden, ohne die Mitarbeiter zu sehr zu stören. www.atlascopco.com AnzLED_VT 90 x 60 mm Lumiglas Schauglas-Leuchten. LED. Hohe Leistung. Extreme Lichtausbeute. 15 W. info@lumiglas.de www.lumiglas.de F. H. Papenmeier GmbH & Co.KG Telefon 02304-205-0 www.grundfos.de VERFAHRENSTECHNIK 3/2017 23 Papenmeier.indd 1 12.05.2014 16:21:23

Ausgabe